Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Urolastic: neue Behandlungsmethode bei Inkontinenz

Dr. Lenz

von
verfasst am

© Picture-Factory - fotoliaInkontinenz ist ein häufiges Problem vieler Frauen aller Altersstufen. (© Picture-Factory - fotolia)Neues Verfahren bei Blasenschwäche zeigt dauerhaften Wirkeffekt. Urolastic sorgt für neue Lebensqualität.

Was kann man bei Blasenschwäche tun?

Von Blasenschwäche (medizinischer Inkontinenz) sind allein in Deutschland schätzungsweise
über 10 Millionen Menschen betroffen – in jedem Alter. Frauen sind dabei häufiger als Männer betroffen. Dabei läuft Urin unwillkürlich ab. Zuerst behilft man sich mit Einlagen, dann mit Medikamenten und OPs, im Altersheim mit Windeln. Doch nun gibt es eine dauerhafte Lösung für die am weitesten verbreitete Blasenschwäche: die Belastungs- (früher: Stress-)inkontinenz.

Bei Julia S., 39, beginnt es nach der Geburt des ersten Kindes: Sie kann den Harndrang nicht
mehr halten. Ein erdrückendes Gefühl. Lebensqualität? Das ist für sie jetzt ein Fremdwort. Ihre Ärztin rät zu Beckenbodenübungen. Das hilft anfänglich. Doch nach der Entbindung von ihrem zweiten Kind geht alles von vorne los.

Therapieodyssee: von TENS über Botox bis zur TVT-Operation

Sie unterzieht sich einer TENS-Therapie, einer transkutanen elektrischen Nervenstimulation. Dabei sollen elektrische Reize die Beckenbodenmuskeln stärken. Als sich kein Erfolg einstellt, spritzt ihr eine Urogynäkologin alle sechs Monate das seit 2013 auch gegen Reizblase zugelassene Botox. Das Ergebnis lässt hoffen. Sie ist über ein Jahr beschwerdefrei.

Doch nach einer Harnröhrenentzündung muss sie diese Therapie absetzen. Da sie und ihr
Partner die Familienplanung abgeschlossen haben, empfiehlt ihr die Urogynäkologin eine
TVT-Operation. Unter Vollnarkose lässt sie sich ein „Vaginalbündchen“ legen. Die Heilungschancen betragen dabei 70-80 Prozent.

Wie der Verschlussmechanismus der Blase wieder dauerhaft funktioniert

Doch was, wenn auch das nicht klappt? Und was können inkontinente Frauen mit Kinderwunsch tun, da Mediziner beim Geburtsvorgang eine Verschiebung des Bands befürchten? Oder Seniorinnen, deren Allgemeinzustand keine Vollnarkose erlaubt?

Urolastic, ein unkompliziertes, von dem niederländischen Unternehmen Urogyn BV entwickeltes Therapieverfahren, beweist beeindruckend: Belastungsinkontinenz kann endlich so effektiv behandelt werden, dass der Verschlussmechanismus der Blase wieder einwandfrei und dauerhaft funktioniert.

Urolastic ist eine sogenannte periurethrale Injektion. Dabei wird ein spezieller Kunststoff unter die Urethra, also die Harnröhre, gespritzt. Das führt dazu, dass sie angehoben wird. Die Patientin ist unmittelbar danach sofort wieder kontinent.

Somit ist nur ein kurzzeitiger Krankenhausaufenthalt notwendig. In den meisten Fällen können die Patientinnen bereits am nächsten Tag das Krankenhaus verlassen, teilweise sogar früher. Das Besondere: Urolastic baut sich nicht ab und muss nicht alle sechs Monate nachgespritzt werden.

Dieses Implantat wächst nicht in das Gewebe ein, da es neben und nicht in die Harnröhre eingebracht wird. Urolastic beeinträchtigt deshalb auch nicht das empfindliche Gewebe der Harnröhre. Ein weiterer Pluspunkt: Bei Bedarf lässt sich das Implantat problemlos entfernen.

Urolastic sorgt für neue Lebensqualität

Bereits nach rund sechs Wochen kann wieder jegliche dynamische Freizeitgestaltung
betrieben werden. Die volle Lebensfreude und das Selbstvertrauen kehren zurück und damit
steigt automatisch wieder der eigene Energielevel. Man geht wieder gerne unter Menschen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
20
Interessante Artikel zum Thema „Inkontinenz”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (16)


12.01.2020 - 14:16 Uhr

Ich wohne in 25794, wo wird diese Methode...

von Petra

... angeboten? Danke

01.01.2020 - 10:56 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,wie funktioniert...

von Bösel

... diese Methode und in welcher Klinik wird sie angewandt? Danke I. Bösel-76 Jahre -bisherige Methoden brachten keinen Erfolg (OP-Bänder, Botox,Beckenbodengymn.)

10.12.2019 - 11:00 Uhr

Hallo, ich würde sehr gern wissen, wo man sich...

von Rita S.

... hinwenden kann, wenn man sich solch einer Operation unterziehen möchte. Ich wohne in Lutherstadt Wittenberg. Vielen lieben Dank und herzliche Weihnachtsgrüße.

07.12.2019 - 18:49 Uhr

Bitte nennen Sie mir eine Klinik für Urolastic in...

von Gudrun A.

... oder um Frankfurt/Main.

02.12.2019 - 09:48 Uhr

Welche Klinik in Stuttgart macht urolastic?

von Ana S.

26.11.2019 - 15:06 Uhr

Welche Klinik macht das Verfahren mit urolastic?

von Piper U.

19.11.2019 - 10:26 Uhr

Guten Tag, Dr. Lenz, ich soll im Januar ein sog....

von Ilona R.

... Bändchen erhalten. Würde das Urolastic-Verfahren mehr Erfolg bringen? Wenn ja, wer operiert in Berlin? Besten Dank im Voraus und freundliche Grüße

Dr. Lenz

Antwort vom Autor am 25.11.2019
Dr. med. Florian Lenz

Das Blasenband ist der Goldstandard und damit sicherlich in der Primärsituation die bessere Variante als das Urolastic. Ich verwende Urolastic vor allem bei Rezidiven oder wenn eine Narkose nicht möglich ist.

18.11.2019 - 22:40 Uhr

Ich wüsste gern mehr über die neue Behandlung bei...

von Christine M.

... Belastungsinkontinenz. Wohne in Sachsen Anhalt, Quedlinburg. Wo werden diese Eingriffe in meiner Nähe gemacht?

Dr. Lenz

Antwort vom Autor am 25.11.2019
Dr. med. Florian Lenz

Bitte fragen Sie bei PD. Naumann in Frauenklinik Erfurt nach. gruss

18.11.2019 - 14:39 Uhr

Nach einer missglückten TNT-OP und deren Spaltung...

von Christine M.

... würde ich gern mehr zur neuen Verfahrensweise bei Belastungsinkontinenz wissen und wo diese neuen Eingriffe praktiziert werden. Ich wohne in Sachen Anhalt in Quedlinburg.

Dr. Lenz

Antwort vom Autor am 25.11.2019
Dr. med. Florian Lenz

Unbedingt bei Dr. Gerd Naumann in Erfurt vorbei schauen. gruss

18.11.2019 - 14:38 Uhr

Nach einer missglückten TNT-OP und deren Spaltung...

von Christine M.

... würde ich gern mehr zur neuen Verfahrensweise bei Belastungsinkontinenz wissen und wo diese neuen Eingriffe praktiziert werden.

Dr. Lenz

Antwort vom Autor am 25.11.2019
Dr. med. Florian Lenz

Erfurt

18.11.2019 - 14:25 Uhr

Hallo.. .ich hätte gern gewusst, in welchen...

von Christine M.

... Kliniken diese Methode angeboten wird.

Dr. Lenz

Antwort vom Autor am 25.11.2019
Dr. med. Florian Lenz

Elisabeth Krankenhaus Heidelberg

17.11.2019 - 23:24 Uhr

Frage: Kann das Urolastic-Verfahren auch bei...

von Rolf P.

... Männern nach Radikal-OP der Prostata und nun bei exorbitanten Harndrang (ca. alle 1,5-2 Std.) angewandt werden? Danke schon jetzt für Ihr Feedback Freundliche Grüße Rolf P.

Dr. Lenz

Antwort vom Autor am 18.11.2019
Dr. med. Florian Lenz

Leider kenne ich nur Daten zur Behandlung der weiblichen Belastungsinkontinenz. Wäre nicht eher Botox oder Betmiga angezeigt bei einer Dranginkontinenz ? Bitte erkundigen sich bei ihrem Urologen.

06.11.2019 - 22:49 Uhr

Wo wird das Urolasticverfahren in München...

von Dr. B. Rollmann

... durchgeführt.? Ist es auch noch eine Möglichkeit für Patienten über 80 Jahre? Hat es mehr Erfolg als die Bulkamidinjektionen in die Harnröhre? Danke für Info.

Dr. Lenz

Antwort vom Autor am 18.11.2019
Dr. med. Florian Lenz

Leider gibt es keine Vergleichsstudien zwischen Urolastic und Bulkamid. Es wird allerdings anders periurethral injiziert. In München würde ich mich an Frau Prof. Peschers wenden.

04.11.2019 - 15:20 Uhr

Wo in meiner Nähe wird urolastic angewandt, ich...

von Konert

... wohne im Raum 89359?

Dr. Lenz

Antwort vom Autor am 18.11.2019
Dr. med. Florian Lenz

ich bin mir nicht sicher, aber fragen sie doch mal in Neu-Ulm bei Dr. Reich in der Frauenklinik an.

20.10.2019 - 14:35 Uhr

Wo wird dieses Verfahren angewandt? Ich wohne in...

von G. Detje

... 21395 Tespe. Vielen Dank für eine Nachricht. G. Detje

Dr. Lenz

Antwort vom Autor am 05.11.2019
Dr. med. Florian Lenz

Sankt Elisabeth Krankenhaus Heidelberg So finden Sie uns Klinik Sankt Elisabeth, Max-Reger-Straße 5-7, 69121 Heidelberg Zu Google Maps

16.10.2019 - 10:26 Uhr

wo wird dieses Verfahren angewendet ? ich wohne...

von E. Bilke

... in 99974 Mühlhausen vielen Dank E. Bilke

Dr. Lenz

Antwort vom Autor am 05.11.2019
Dr. med. Florian Lenz

Sankt Elisabeth Krankenhaus Heidelberg So finden Sie uns Klinik Sankt Elisabeth, Max-Reger-Straße 5-7, 69121 Heidelberg Zu Google Maps


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete