5 Schritte wie eine Misophonie ausgelöst wird: Behandlung durch Hypnose

Welcher Trigger eine Misophanie auslösen kann, kann bei jedem Patienten unterschiedlich sein. (© sean - iStock)

Die Misophonie beinhaltet einen erworbenen, "erlernten" emotionalen Reflex. Deshalb wird man, auch wenn man nicht wütend sein will, immer noch wütend, weil Reflexe keine Wahl sind - sie geschehen als Reaktion auf Reize und werden einfach ausgelöst.

Ebenso beinhaltet Misophonie eine erworbene, "erlernte" körperliche Reaktion auf den Auslöser, ein Muskelzucken, Enge im Brustbereich, stockende Atmung usw. Wenn eine Person einen Trigger hört oder sieht, erfolgt die Reaktion sehr schnell. In Studien, in der die Muskeltätigkeit mit EMG gemessen wurde, kontrahierte der Muskel etwa 200 ms nach Beginn eines auditorischen Triggers und 350 ms nach Beginn eines visuellen Triggers. Also rasend schnell.

5 Schritte zur Beschreibung der Reaktion auf Misophonie-Auslöser

  1. Es gibt einen Auslöser/Trigger.
  2. Es gibt einen körperlichen Reflex (meist ein Muskelzucken). Dieser bleibt aufgrund von Schritt 3 weitgehend unbemerkt.
  3. Es gibt die extreme emotionale Reflexreaktion.
  4. Es gibt eine physiologische Stressreaktion.
  5. Es gibt Dinge, die Sie tun, um den Auslöser zu stoppen, zu tolerieren oder dem Auslöser zu entkommen.

Die Schritte 4 und 5 treten wahrscheinlich gleichzeitig und in unterschiedlichem Maße auf.
Die meisten Menschen mit Misophonie erkennen den anfänglichen körperlichen Reflex nicht, da die extremen Emotionen so schnell auftreten. Diese Reaktionskette ist auch der Grund dafür, dass einfache Erfahrungsauslöser die Misophonie in der Regel verschlimmern, immer weitere Trigger dazukommen. Stilles Sitzen und duldende Misophonie-Bedrängnis schwächen die Schritte 2 und 3 nicht.


Therapie der Misophonie

Sie lernen auf der körperlichen Ebene, den Muskel Ihres anfänglichen körperlichen Reflexes vor dem Auslöser zu entspannen. Da dieser Reflex sich entwickelt hat, kann er auf der Grundlage der klassischen Konditionierung gelöscht werden. Dadurch reduzieren sich die anfänglich körperlichen Reaktionen und lösen sich letzten Endes auf.

Entspannen ist erst mal nicht so leicht, kann allerdings mithilfe der Hypnose schnell gelernt werden. Im zweiten Schritt lernen Sie in der Misophonie-Therapie, Ihre Wutausbrüche und Aggressionen zu kontrollieren.

Auf der psychischen Ebene werden Sie stabilisiert und durch die Hypnosetherapie entspannter in den Alltagssituationen sein, wo Ihnen früher die Misophonie im Wege stand. Im Durchschnitt benötigen Sie vier bis sechs Sitzungen, um der Misophonie ein für alle Mal Adieu zu sagen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 9

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (3)

Jens L., 04.05.2021 - 08:25 Uhr

Vielen Dank für den gut verständlichen Artikel!

Linda, 03.05.2021 - 22:12 Uhr

Sehr aufschlussreicher Artikel - gibt einen Überblick über die Symptome und zeigt gleichzeitig auch einen Ausweg auf. Vielen Dank für den informativen Beitrag!

Patrick M., 03.05.2021 - 21:58 Uhr

Sehr lesenswerter und informativer Artikel. Vielen Dank

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?