Körperliche Krankheiten haben seelische Ursachen

Frau Spiecker

von
verfasst am

© bertys30 - fotoliaAusführliche Gespräche sind ein wichtiger Teil der Behandlung (© bertys30 - fotolia)Auch wenn wir in einer Zeit leben, in der seelische Erkrankungen mehr und mehr Akzeptanz finden, möchte doch keiner "verrückt" sein. Wegen dieser Befürchtungen und weil körperliche Beschwerden aufgrund ihrer Objektivität immer noch weitaus mehr respektiert werden, glauben viele Menschen immer noch daran, dass körperliche Beschwerden ausschließlich körperliche Ursachen haben. Doch das ist nicht so.

Solange die seelische, emotionale oder spirituelle Ebene des Menschen bei der Behandlung unberücksichtigt bleibt, kann die Heilung in vielen Fällen erschwert oder verzögert werden oder sogar ganz ausbleiben. Langwierige Krankengeschichten sind dann oft die Folge.


Die richtige Diagnostik mit ganzheitlicher Betrachtung

Eine Diagnostik und Therapie, die den Menschen als Ganzheit betrachtet, kann der Schlüssel für den Weg in die Gesundheit sein, dabei sind die Fähigkeiten des Therapeuten häufig entscheidender als die Methode. Bis zu 70-80% des Heilungserfolges liegen in der Klienten-Therapeuten-Beziehung begründet. Das Vertrauen, das der Klient in den Behandler und seine Methode hat, bewirkt letztlich die Heilung [1]. Stellen Sie sich einen Irrgarten vor. Es gibt einen Weg hinein. Und es gibt einen Weg hinaus. Der qualifizierte Therapeut ist vielleicht in der Lage, durch einen Blick aus der Vogelperspektive die ein oder andere Abkürzung zu sehen. Eine Krankheit ist wie der Irrweg im Labyrinth des Lebens. Gesundheit findet wieder statt, wenn das Irren beendet wird.

Entscheiden Sie sich für eine ganzheitliche Behandlung, dann berücksichtigt der Therapeut die Gesetzmäßigkeiten des Lebens, die Dr. Landgraf so formuliert hat: „Leben ist absolute Notwendigkeit, Leben muss sein. Wann immer Leben möglich ist, findet Leben statt. Unsere Aufgabe ist nur, die Hindernisse herauszunehmen, dann heilt das Leben. [...] Krankheit bedeutet: Du kannst nicht leben, was du eigentlich bist. Therapie bedeutet: Die Begrenzung entfernen, damit der Patient sein Leben leben kann.“

Erforschen Sie die möglichen Ursachen Ihrer Erkrankungen und wenden Sie sich an einen umfangreich ausgebildeten Berater.


© jd-photodesign - fotoliaErforschen Sie mögliche Ursachen Ihrer Erkrankung und besprechen Sie diese anschließend mit Ihrem Therapeuten (© jd-photodesign - fotolia)Wie kann ich seelische Ursachen selbst erkennen?

Leider steht für viele Ärzte im Praxisalltag nicht genügend Zeit zur Verfügung, um in intensiven Gesprächen die tiefgründigen Ursachen der Beschwerden zu erforschen. Daher kann es sinnvoll sein, sich zusätzliche Hilfe bei Psychotherapeuten, Heilpraktikern, Beratern oder in Selbsthilfegruppen zu suchen.

Am besten wirken Methoden, die körperliche und seelisch-emotionale sowie spirituelle Aspekte vereinen, wie z.B. Traditionelle Chinesische Medizin, Craniosacraltherapie, Biodynamik, Osteopathie, Hypnotherapie, schamanische Methoden u.a. 

  • Haben Sie Symptome, die trotz intensiver Behandlung nicht oder kaum besser werden?
  • Haben Sie Beschwerden, für die trotz aufwendiger Diagnostik keine körperlichen Ursachen gefunden werden können?
  • Verschlechtert sich Ihr Zustand zunehmend? 
  • Haben Sie eine lebensbedrohliche Erkrankung wie z.B. Krebs?
  • Kommen neue Symptome, wenn die alten weg sind?

Wenn eine oder mehrere dieser Fragen mit „Ja“ beantwortet werden, kann der Kern Ihrer Beschwerden einen seelischen Ursprung haben. Je ernster die Erkrankung, desto größer ist oft der seelische Konflikt. Das trifft auch zu, wenn wir keine Idee haben, um was es sich dabei handeln könnte. Das Problem mit dem Unbewussten ist ja grade, dass es unbewusst ist. Das Verborgene ans Licht zu holen, ist Aufgabe des Behandlers und Teil des therapeutischen Prozesses.

Beispiele, welche Botschaften in welchen Körperteilen stecken können

Probleme mit den Beinen und Füßen können bedeuten: "So geht es nicht weiter!" Oder: "Etwas liegt mir im Weg." Oder es stellt sich die Frage, ob ich mich flexibel genug bewege. Ob ich meinen persönlichen Lebensweg kontinuierlich gehe. Stehe ich fest auf der Erde? Habe ich einen Standpunkt oder eiere ich herum? Verliere ich den Boden unter den Füßen? Will ich wirklich hier sein? In den Beinen sind unsere Flucht-Reaktionsmuster gespeichert, das heißt, dass wir entweder auf der Flucht vor etwas sind oder gern fliehen würden, aber nicht können. Oder dass uns Vertrauen und Stabilität im Leben fehlt.

© siartmailru_iStockBestimmte Botschaften des Körpers können entsprechenden Körperteilen zugeordnet werden (© siartmailru_iStock)Probleme mit den Armen und Händen können bedeuten, dass unser Handeln eingeschränkt ist. Wir können uns fragen: "Habe ich freie Hand? Mache ich das, was ich will? Gestalte ich mein Leben nach meinen Vorstellungen? Halte ich zu sehr an etwas fest?"

Leiden in Ihrem Körper können bestimmten Bereichen zugeordnet werden Probleme im Verdauungstrakt weisen allgemein darauf hin, dass wir auch seelisch etwas nicht gut verdauen können oder nicht vertragen. Je nachdem, wo die Beschwerden auftreten, gibt es spezifische Zuordnungen. Der gesunde Dünndarm sorgt z.B. aus Sicht der chinesischen Medizin dafür, dass wir "Rein" von "Unrein", also auch "Wichtig, Richtig" oder "Unwichtig, Falsch" für uns persönlich unterscheiden können. Der kranke Dünndarm kann das nicht mehr so gut.

Der Dickdarm hat damit zu tun, dass wir Unverdauliches und Abfallstoffe ausscheiden und den Körper sauber halten. Er zeigt uns, ob wir fähig sind loszulassen oder ob wir aus Mangel an Vertrauen in den Fluss des Lebens lieber alles unter Kontrolle behalten wollen. Auch die anderen Verdauungsorgane wie Leber, Gallenblase, Magen und Bauchspeicheldrüse haben ihren charakteristischen "seelischen Auftrag", den es zu respektieren gilt, wenn wir gesund bleiben möchten. [2]

Selbstverständlich gilt ein seelischer Bezug zu allen Bereichen des Körpers. Wie beschrieben gibt es ein paar allgemeine Bezüge, die allerdings die persönlichen Aspekte des Klienten berücksichtigen und entsprechend angepasst oder gedeutet werden müssen. Daher bedarf es der professionellen Begleitung eines erfahrenen Therapeuten, um insbesondere chronische oder schwerwiegendere Erkrankungen seelisch zu entschlüsseln.

Wirkliche Heilung kann stattfinden, wenn wir den Urgrund unserer Verletzungen betrachten, erforschen und respektieren.

Quellen

[1] Prognose Hoffnung, Bernie Siegel, Ullstein, ISBN 3548364047
[2] Krankheit als Weg, Thorwald Dethlefsen & Ruediger Dahlke, ISBN-13: 9783442175765

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
2
Interessante Artikel zum Thema „Psyche & Nerven”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon