Das jameda-Interview: 9 Fragen an Stefanie Hartwichinfo_plain_20gr

Stefanie Hartwich praktiziert als Heilpraktikerin in Mühlheim an der Ruhr. (© Hartwich)

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Stefanie Hartwich interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Heilpraktikerin.

jameda: Frau Stefanie Hartwich, was hat Sie motiviert, Heilpraktikerin zu werden und warum haben Sie sich für Ihre Spezialgebiete entschieden?

Frau Hartwich: Schon als Jugendliche war ich begeistert von Medizin und Psychologie. Nach über 20-jähriger Tätigkeit im Praxismanagement in der Zahnmedizin, entschied ich mich auf dem zweiten Bildungsweg meiner Passion auch beruflich nachzugehen. So kam ich zu einer langjährigen Systemischen Ausbildung mit zahlreicher praxisorientierter Selbsterfahrung. Danach war ich als Psychologischer Berater und Coach für Zahnarztpraxen bundesweit unterwegs.

In meiner Praxis, die ich 2009 gründete, habe ich Klienten zunächst in Psychologischer Beratung und Hypno-Coaching begleitet. Die Grenzen von der Beratung zur Therapie sind fließend und so entschied ich mich 2015 die amtsärztliche Prüfung zum Heilpraktiker (Psychotherapie) zu absolvieren und so erhielt ich die Heilerlaubnis. Meine Spezialgebiete liegen in der Stressbewältigung, welche aus meiner Sicht das heutige zentrale Thema in der psychologischen Praxis darstellt.

 

jameda: Worin liegt Ihr Tätigkeitsschwerpunkt und was macht diesen so besonders?

Frau Hartwich: Ich wende drei verschiedene Tätigkeitsschwerpunkte in meiner Praxis an. Der erste ist die medizinische Hypnosetherapie, die insbesondere Menschen hilft, die an Ängsten, Stress und Belastungen oder an psychosomatischen Erkrankungen leiden, welche aus medizinischer Sicht keine organischen Ursachen haben.

Zur Diagnostik und Therapie individueller Stressbelastung biete ich als zweiten Schwerpunkt verschiedene Entspannungsverfahren, Achtsamkeits- und Mentaltraining an. Der dritte Schwerpunkt ist die Schematherapie, eine Form der Verhaltenstherapie, in der umfangreiche Therapieansätze kombiniert werden. Der Klient wird individuell begleitet und bekommt immer etwas zum Erproben an die Hand, was im Alltag erprobt wird.


jameda:
 Gibt es im medizinischen Bereich ein Vorbild, das Ihre Laufbahn besonders geprägt hat?

Frau Hartwich: Ein Vorbild kann ich nicht direkt benennen. Ich bin beeindruckt von Menschen, welche die besondere Gewichtung von komplementärer Medizin in Verbindung mit schulmedizinischer Behandlung erkennen und entsprechend praktizieren. Die das Verständnis der Ganzheitlichkeit und Nachhaltigkeit so wie ich selbst im Blick haben. Die Kombination von Schulmedizin, Psychosomatik und Psychologie, das bildet aus meiner Sicht eine elementare Einheit. Diese Verbindung trägt wesentlich zur Heilung psychischer Leiden des Klienten bei, die aus meiner Sicht im Fokus steht.

 

jameda: Wo sehen Sie in Ihrem Fachgebiet die größten Herausforderungen für die Zukunft?

Frau Hartwich: Eine große Herausforderung ganz besonders im Hinblick auf die Covid-19 Pandemie stellt für mich die stark wachsende Nachfrage nach psychologischer Beratung und Psychotherapie dar. Es braucht immer mehr Mitwirkende auf diesem Sektor des Gesundheitswesens. Sich dessen bewusste kompetente Heillpraktiker*innen bilde ich gemeinsam mit einem Fachdozenten- und Mitarbeiterteam verantwortungsvoll und fundiert in meiner Heilpraktikerschule in Mülheim/Ruhr aus.

jameda: Was wird an Ihrem individuellen Umgang mit Ihren Patienten besonders geschätzt?

Frau Hartwich: Meine Klienten schätzen meine empathische, ruhige und freundliche Art. Sie fühlen sich wertgeschätzt und auf Augenhöhe abgeholt.

jameda: Was schätzen Sie an Ihren Patienten besonders?

Frau Hartwich: Ich schätze an meinen Klienten besonders die Bereitschaft und den Mut, den sie aufbringen, eine Psychotherapie zu absolvieren. Es geht im Prozess oft um derart tiefe, sensible und grundlegende Themen ihres Lebens und einen intensiven Einblick in die ereignisreiche Biografie.

 

jameda: Gibt es ein besonderes Patientenerlebnis, das Sie nie vergessen werden?

Frau Hartwich: Für mich ist jeder Klient besonders und einzigartig. Es ist immer wieder schön zu erleben, wie diese Menschen durch die Beratung und Therapie in meiner Praxis wieder erlernen, vor allem in Belastungssituationen, auf Ihre hilfreichen Ressourcen und Selbstheilungskräfte zurückzugreifen.

 

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Frau Hartwich: Es gibt viele leicht anzuwendende und individuelle Möglichkeiten, die psychische bzw. mentale Gesundheit selbstwirksam und nachhaltig zu stärken. Mein überzeugendes Konzept ist es, den Menschen hilfreiche Methoden direkt zur täglichen Übung an die Hand zu geben. Es geht immer ums Tun, ständig zu praktizieren und zur positiven Verstärkung aus der eigenen Komfortzone zu kommen.

 

Zur Person 

Ich bin Stefanie Hartwich und seit 2009 als Psychologische Beraterin/Systemischer Coach und seit 2015 als Heilpraktikerin (Psychotherapie) in eigener Praxis tätig. Meine erfolgreichen Schwerpunkte sind Stressbewältigung, Hypnose und Verhaltenstherapie. Zudem bin ich Schulleitung und Fachbereichsleitung Psychotherapie an der Deutschen Heilpraktikerschule® am Standort Mülheim an der Ruhr. Ich bin verheiratet und lebe in Mülheim. Meine Hobbies sind mein Garten, Musik, Reisen und freie Zeit mit der Familie und Freunden zu verbringen.

 

Zur Praxis

Meine Praxis liegt zentral und doch naturbezogen in Ruhr Nähe. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und dem PKW bin ich gut zu erreichen. Ein Patientenparkplatz findet sich im Innenhof. Die geräumigen und hellen Praxisräume verleihen eine angenehme Atmosphäre. Meine Praxis ist außerdem barrierefrei. Ich bin von Montag bis Donnerstag erreichbar. Für Berufstätige biete ich an drei Tagen in der Woche eine späte Sprechstunde bis 20.00h an.

 

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 1

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?