Das jameda-Interview: 9 Fragen an Frau Sybille Disseinfo_plain_20gr

Frau Disse praktiziert als Heilpraktikerin für Psychotherapie. (© Disse)

Heilpraktiker haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Sybille Disse interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Heilpraktikerin für Psychotherapie.

jameda: Frau Disse, was hat Sie motiviert, Heilpraktikerin für Psychotherapie zu werden, und warum haben Sie sich für Ihre Spezialgebiete entschieden?

Frau Disse: In meiner Praxis helfe ich Menschen mit psychischen Problemen ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Manch einer ist einfach zu einem bestimmten Zeitpunkt im Leben falsch abgebogen bzw. "aus der Spur geraten". Viele haben schlimme Dinge erlebt oder ängstigen sich vor etwas. Mein Ziel und meine Motivation sind es, den Patienten Mut und Hoffnung zu geben.

Mit meiner Unterstützung schaffen sie es, die Dinge anzupacken. Ich habe mich für die Verhaltenstherapie, Gesprächspsychotherapie und systemischen Verfahren entschieden, da sie wissenschaftlich gut untersucht sind und eine hohe Wirksamkeit besitzen.

jameda: Worin liegt Ihr Tätigkeitsschwerpunkt und was macht ihn so besonders?

Frau Disse: Sehr gern drösele ich verzwickte Sachverhalte gemeinsam mit den Patienten auf. Ist der Knoten gelöst, bessert sich meist auch die Gesamtsituation. Die größten Herausforderungen sind sicher Umstände, die der Patient selbst nicht ändern kann. Viele Patienten befinden sich in sehr schwierigen Situationen. Hier sorgen stützende Gespräche einerseits für Entlastung und andererseits für Stabilisierung.

jameda: Gibt es im medizinischen Bereich ein Vorbild, das Ihre Laufbahn besonders geprägt hat?

Frau Disse: Mein Vorbild sind sowohl die Schulmedizin als auch die komplementäre Medizin (Naturheilkunde). Für eine effektive Psychotherapie kombiniere ich das Wissen und die Methoden, um jedem Patienten eine bestmögliche Therapie anzubieten.

Im Rahmen der Weiterbildung nehme ich zum Vorteil der Patienten und zu meinem Vergnügen sowohl an Ärzte- als auch an Heilpraktikerfortbildungen, Symposien und Kongressen teil.

jameda: Gibt es aktuell Hilfen oder Neuerungen, die Ihnen Ihren Praxisalltag erleichtern können?

Frau Disse: Nicht erst seit der Corona-Pandemie sind die Telefon- und Videosprechstunde eine wertvolle Ergänzung. Meiner Meinung nach ersetzen sie nicht den persönlichen Kontakt. Wenn es aber nicht anders geht oder für kleinere Anliegen ist das eine tolle Möglichkeit. Daher biete ich gerne auch Telefon- oder Onlinetermine an.

jameda: Wo sehen Sie in Ihrem Fachgebiet die größten Herausforderungen für die Zukunft?

Frau Disse: Viele Menschen denken, dass Psychotherapie "weh tun" muss, schmerzhaft ist und lange dauert. Das ist eine furchtbare Vorstellung. Natürlich werden im Rahmen der Therapiestunde auch sehr traurige Dinge besprochen. Auch die ein oder andere Träne fließt. Meistens sind aber die Gespräche lösender Art, so dass sich der Betroffene im Anschluss besser fühlt und gestärkt nach vorne schauen kann. Die Dauer orientiert sich an den Wünschen des Patienten.

jameda: Was wird an Ihrem individuellen Umgang mit Ihren Patienten besonders geschätzt?

Frau Disse: Meine Empfehlung an die Patienten lautet: "Setzen Sie sich mit den Problemen auseinander. Öffnen Sie den Deckel der Kiste und packen Sie es an." Wenn Sie Problemen davonlaufen, werden Sie davon eingeholt. Indem Sie sie angehen, wird alles leichter. Manchmal hilft auch schon eine andere Sichtweise auf die Dinge. Hierbei unterstütze ich Sie mit aller Kraft und meiner Erfahrung.

jameda: Was schätzen Sie an Ihren Patienten besonders?

Frau Disse: Ich schätze den Mut, wenn Patienten von ihren Problemen berichten und dabei auch sehr persönliche und intime Gedanken äußern. Ich bin dankbar für das Vertrauen, was mir in der Praxis täglich geschenkt wird. Je besser ich verstehen kann, wo der Schuh drückt, umso besser kann ich die Patienten unterstützen, ihre Ziele zu erreichen.

jameda: Gibt es ein besonderes Patientenerlebnis, das Sie nie vergessen werden?

Frau Disse: Ja (alles Weitere fällt unter die Schweigepflicht)!

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Frau Disse: Die drei größten Ärzte sind: die Natur, die Zeit und die Geduld.

Die beste Krankenkasse besteht aus: Bewegung, Ernährung und Entspannung.

Der beste Psychologe für Sie persönlich: sind Sie selbst!

Zur Person

Sybille Disse, Heilpraktikerin für Psychotherapie, seit 1998 als Dozentin im Bereich der Ausbildung für Medizinberufe tätig. Ihr Ziel ist es, die Studierenden gründlich auf die Überprüfung sowie auf die spätere Tätigkeit in der eigenen Praxis vorzubereiten.

Mit geeignetem Lernmaterial möchte sie zukünftige KollegInnen auf ihrem Weg zur Prüfung und in die Praxis effektiv und praxisnah unterstützen.

Sybille Disse arbeitet als Heilpraktikerin für Psychotherapie in eigener Praxis.

Zur Praxis

  • Die Praxis befindet sich in der Rathausstraße 23 in 31812 Bad Pyrmont (1. Etage)
  • Anfahrt & Parken: Mit dem Auto: Parkmöglichkeiten vor der Praxis (kostenfreier Besucherparkplatz). In der Rathausstraße befinden sich zudem weitere kostenpflichtige und kostenfreie Parkplätze.
  • Mit dem Bus: Haltestelle Bad Pyrmont Oesdorfer Kirche (über Schmiedeweg und Bäckerstraße, ca. 280m entfernt). Mit dem Zug: Bahnhof Bad Pyrmont (über Oesdorfer Straße, ca. 1700m entfernt)

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 1

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?