Deutschlands größte Arztempfehlung

Wer Glück finden möchte, folgt seiner Sehnsucht: Lernen Sie „Nein" zu sagen!

Frau Sander

von
verfasst am

© WavebreakMediaMicro - fotoliaWie finde ich den Weg zu innerem Glück? (© WavebreakMediaMicro - fotolia)Seit Menschengedenken sucht man immer wieder nach dem großen Glück, doch was ist Glück? Was macht uns glücklich? Macht uns wirklich der Sportwagen in der Garage glücklich oder das 35. Paar Pumps im Schuhschrank? Finden wir unser Glück tatsächlich im Außen oder ist es Zeit, die Blickrichtung zu ändern und tief in uns nach unserem ganz privaten Glück zu suchen?

Gesundheit im Körper und im Geist

Ein sehr wichtiger Teil unseres Glücks ist unsere Gesundheit. Oft gehen wir all zu fahrlässig mit ihr um. Gesundes Essen, wenig Alkohol und ausreichend Bewegung erhöhen das Selbstwertgefühl. Wenn man sich selber als etwas Wertvolles behandelt, strahlt man diesen Wert auch aus. Meditationen bringen uns zur Ruhe, schaffen Entspannung und verleihen uns neue Kraft und Energie. Man lebt bewusst in dem Augenblick.

Wer im Augenblick ist, der trauert weder der Vergangenheit nach, noch macht er sich Sorgen um die Zukunft. Es ist wichtig, das zu lieben was man macht. Das fällt beim Abwasch oder dem Hausputz wohl nicht so leicht, es wird aber leichter, wenn man sich ein größeres Ziel setzt als „putzen", z.B. man schafft sich eine Wohlfühloase.

Viele Menschen leben nach dem Motto „Geben ist seliger als nehmen“. Das stimmt so nicht ganz, denn es geht um einen Ausgleich. Wer immer nur gibt, und nie etwas annimmt, der hält sich unbewusst für etwas "Besseres" als seine Mitmenschen und kann so nicht glücklich sein. Wer in einer Partnerschaft immer nur gibt, der schwächt seinen Partner, so dass es nicht selten vorkommt, dass dieser geht.

Lernen Sie, „Nein" zu sagen!

Somit sind wir auch schon beim nächsten Thema: Wer sich immer wieder mit anderen vergleicht, der lebt in einem ewigen Wettstreit. Wer streitet, ist nicht glücklich, sondern immer bemüht, besser zu werden, statt dankbar zu sein, wie man ist. Dankbarkeit erhöht unsere Lebensqualität, auch wenn man in einer absoluten Krise steckt. Es gibt immer Dinge, für die man dankbar sein kann. Wenn man sich täglich nur fünf Punkte aufschreibt, wird man schon sehr bald spüren, wie sich die Gefühle zum positiven verändern. Wir nehmen unsere Umwelt anders wahr. Es sind auch nicht die Ereignisse selber, die uns Stress bereiten, sondern unsere Wahrnehmung derselben. „Nein" ist ein ganzer Satz!

Das Wort darf man benutzen, es tut keinem weh, aber macht uns freier und somit glücklicher. Verfolge deine Vision - hab eine Vision - wie willst Du in fünf Jahren leben? Und Lebe nach Deinen eigenen Regeln. Du kannst keinen anderen Menschen glücklich machen, außer dich selbst. Fang heute damit an! 

Wenn man dies beherzigt, wird man nicht zum egoistischen Unmensch, ganz im Gegenteil. Man entwickelt eine gesunde Art, mit sich und somit auch mit anderen umzugehen. Gerade für die Mamis, die immer für alle da sein wollen. Lebt Euren Kindern vor, wie man glücklich ist, so dass sie glückliche Erwachsene werden! Generationen von Menschen sind immer wieder einem Glück im Außen hinterhergejagt. Wir kaufen immer mehr, machen immer spektakulärere Aktivitäten, um glücklich zu sein und werden doch immer frustrierter.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
9
Interessante Artikel zum Thema „Glück & Wohlbefinden”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete