Winterdepressionen: Hypnotherapie kann helfen!

Frau Hirth

von
verfasst am

© gradt - Fotolia.com© gradt - Fotolia.comDepressionen können durch lange, dunkle Wintertage ausgelöst werden. Man spricht dann von einer Winterdepression beziehungsweise von einer saisonal-affektiven Störung - auch SAD genannt.

Längst ist ein medikamentöser Behandlungsweg nicht mehr die einzige Therapiemöglichkeit. Eine hypnotherapeutische Behandlung, das heißt eine Behandlung in Trance kann eine sehr gute und effektive Möglichkeit sein und zu Erfolgen führen.

Wie merkt man eigentlich, dass man in einer Winterdepression hängt? Man fühlt sich antriebslos, leer im Kopf, pessimistisch gestimmt, hat kein Interesse an schönen Dingen, irgendwie ist alles anders - alles außer angenehm. Grund dafür ist, dass nicht genug Tageslicht zu Verfügung steht und unser Körper deshalb nicht genügend "Glückshormone" produzieren kann. Ein Mangel an Serotonin entsteht und der Teufelskreis beginnt.

Nicht selten versucht unser Organismus durch Heißhungerattacken für Ausgleich zu sorgen. Damit unsere Hormonproduktion wieder auf Hochtouren arbeiten kann, ist es sehr wichtig, körperliche Aktivitäten einzuplanen und Tageslicht zu tanken.

In manchen Fällen ist der Einsatz von Psychotherapie sinnvoll. Ein besonders effektives Verfahren ist hierbei die so genannte Hypnotherapie. Die Hypnotherapie stellt ein Komplex aus klassischer Psychotherapie und Bereichen der Hypnose dar. Durch die Arbeit mit inneren Bildern und inneren Dialogen kann in vielen Fällen rasch eine Verbesserung erzielt werden - auch bei Winterdepressionen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
2
Interessante Artikel zum Thema „Depression”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (1)


26.09.2013 - 13:04 Uhr

Hallo, Wie bitte mache ich meinem Hausartz klar...

von Anja

... das ich solch eine Therapie möchte. Leide an Depressionen, bin auch schon in Behandlung gewesen, doch bekam dafür nur Tabletten. Ich möchte aber wissen warum ich diese Depressionen haben und wie ich da wieder raus komme. Lieben Dank im Vorraus. Anja

Frau Hirth

Antwort vom Autor am 14.10.2013
Anja N. Hirth

Hallo Anja, wichtig ist, einen Hausarzt zu finden, mit dem man auf einer Wellenlänge ist und dessen Ansätze man als gut empfindet. Hat man SEINEN Arzt bzw. Therapeuten gefunden, so findet man auch gemeinsam einen Weg zur Lösung.


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon