Fibromyalgie (FMS): 4 Behandlungsformen aus der Physiotherapie

Herr Georgilakis

von
verfasst am

© monkeybusinessimages - iStockSchmerzen in Ruhepositionen sind typische Symptome einer Fibromyalgie. (© monkeybusinessimages - iStock)Kombinationstherapien ermöglichen es, Symptome aus diversen Blickwinkeln zu betrachten und entsprechende Therapie-Ansätze zu verfolgen. Besonders in Bezug auf rheumatische Erkrankungen, wie das Fibromyalgiesyndrom, ist der richtige Therapie-Ansatz entscheidend, um die Gesundheit dauerhaft zu verbessern.

Physiotherapie häufig sinnvoll

Bei der Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz) empfiehlt es sich, besonders Therapieformen der Psychosomatik und Physiotherapie in Betracht zu ziehen.

Eine Vielzahl der Beschwerden können in psychologischen sowie physiotherapeutischen Behandlungen erheblich gelindert werden. Da bei dieser Krankheit unterschiedliche Beschwerden zusammentreffen, spricht man von einem Syndrom.


Das sind typische Symptome einer Fibromyalgie

Wie wird FMS behandelt?

FMS ist nicht heilbar. Die Beschwerden können jedoch in kombinierbaren Therapie-Ansätzen erheblich gelindert werden.

Im Rahmen der Psychotherapie wird der Umgang mit der Krankheit und mit den daraus resultierenden Stresssymptomen besprochen. Psychische Begleiterkrankungen wie Depression, Angst, Schlaf- und Zwangsstörungen können notfalls auch psychotherapeutisch behandelt werden, gegebenenfalls durch Medikamente und langfristige Therapien. 

Im Rahmen der Physiotherapie empfehlen sich folgende Behandlungsformen.


1. Wie funktioniert eine Hypoxie-Therapie?

Bei der Hypoxie-Therapie handelt es sich um eine Sauerstofftherapie, bei der Sauerstoff abwechselnd in niedrigen und erhöhten Dosen verabreicht wird. Die Zufuhr unterschiedlicher Sauerstoffkonzentrationen wirkt sich auf den gesamten Körper aus, da der Stoffwechsel stimuliert wird und neue Blutzellen gebildet werden. Unter anderem wird die Produktion der Mitochondrien angeregt. Dadurch wird die Energiezufuhr in den Zellen und in der Muskulatur gesteigert.

Vorteile der Behandlung:

  • Schmerzlinderung
  • mehr Energie
  • mehr Mobilität
  • kaum Nebenwirkungen


© Adam Gregor - fotoliaPhysiotherapeutische Behandlungen lassen sich gut mit anderen Therapien kombinieren. (© Adam Gregor - fotolia)2. Was ist die BES-T?

Die Bioenergetische Synchronisationstechnik (BES-T) ist ein ganzheitliches Verfahren, das auf körperlicher und emotionaler Ebene ausgleichend wirkt, indem das vegetative Nervensystem durch Druckpunkte stimuliert wird. Innerhalb der physikalischen Gefäßtherapie wird die Methode vielfach zur effektiven Steigerung der Mikrozirkulation eingesetzt und somit der Regenerationsprozess gefördert.

Vorteile der Behandlung:

  • Steigerung der Mobilität
  • Verbesserung lokaler Blutzirkulation
  • Anti-Stress- und Revitalisierungsbehandlung

3. So funktionieren Magnetimpuls-Geräte

Magnetimpuls-Geräte werden überwiegend zur Heilung von Schmerzen aller Art, akut oder chronisch, sowie bei Entzündungen eingesetzt. Das Ionen-Induktions-Therapiesystem erzeugt elektromagnetische Impulse bis zu einer Tiefe von 20 cm ins Körperinnere.

Die Energiefelder dringen dabei bis ins Zellinnere ein und stimulieren die Selbstheilungskräfte des Körpers. So wird das Membranpotential der Zellen erhöht, wodurch die Heilungsprozesse der Zellen beschleunigt werden.

Vorteile der Behandlung:

  • positive Beeinflussung der Zellgenesung
  • Schmerzlinderung oder -beseitigung
  • keine Nebenwirkungen


4. Manuelle Therapie

Im Rahmen der manuellen Therapie werden Physiotherapie und Chiropraktik kombiniert. Damit bieten sich folgende Behandlungen an:

  • Bindegewebsmassage
  • Stoßwellentherapie mit niedriger Frequenz
  • Kältetherapie in Form von Kryosauna
  • Krankengymnastik mit Geräten

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
3
Interessante Artikel zum Thema „Schmerzen”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete