Painless – Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht (Teil 2)

Prof. Dr. Tobolski

von
verfasst am

© Andre Plath - Fotolia.com© Andre Plath - Fotolia.comDie Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht teilt sich in drei Teile auf:

1) Die Schmerzpunktpressur
2) Die Engpassdehnung
3) LnB Motion

Zur Schmerzpunktpressur

Es wird ein Druckschmerz an definierten Punkten im Übergang Sehne/Knochenbereich ausgelöst. Die Schmerzpunktpressur wird eine bis eineinhalb Minuten gehalten, bis man zum nächsten Punkt übergeht. Ziel dieser Schmerzpunktpressur ist es, die interstitiellen Schmerzrezeptoren zu erreichen.

Zunächst ging man davon aus, dass durch diese Druckpunktpressur die Golgi-Sehnenapparate angesprochen würden. Die Golgi-Sehnenapparate nehmen zwar auf die Muskelspannung Einfluss, können jedoch nicht die rasche Schmerzlinderung – wie sie bei der Schmerzbehandlung nach Liebscher und Bracht eintritt – nicht bewirken.

Zur Engpassdehnung

In extremen Winkeln werden die verschiedenen Muskeln in Dehnung gebracht und in diesen extremen Winkeln werden Agonisten bzw. der Antagonist angespannt. Dadurch wird eine maximale Relaxation der zu dehnenden Muskulatur erreicht. Die Bewegungsfolge endet jeweils mit dem aktiven Halten der maximalen Dehnposition, so dass die neu erreichte Muskellänge vom zentralen Nervensystem abgespeichert wird und für künftige Bewegungen aktiv verfügbar bleibt.

Unser Körper entwickelt sich über einen sehr langen Zeitraum. Dabei passt er sich den Bewegungsanforderungen seiner Umwelt bestmöglich an, insbesondere auch bei intensivem sportlichem Training. Die untereinander vernetzten Funktionsebenen entwickeln sich mit den Bewegungsreizen. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass unser Körper auf all seinen Funktionsebenen nur dann bestmöglich funktionieren kann, wenn er auf die Art bewegt wird, für die er konstruiert wurde.

Zur LnB Motion

Im Vordergrund der LnB-Motion-Therapie steht die Engpassdehnung, als speziell entwickelte Dehnungsabläufe, die in minimalem Zeiteinsatz größtmögliche Effekte erzielen.

Dies ist so wichtig, da sie im Bereich der Schmerztherapie so schnell wie möglich den Effekt der Schmerzpunktpressur unterstützen sollen und ihn dauerhaft einprogrammieren.

Die in der Bewegungslehre unterrichteten Engpassdehnungen bestehen aus acht Einzelschritten, die nach einem festen nachvollziehbaren Schema unterrichtet werden. Jede Übung ist in allen Schritten fotografiert und beschrieben. Alle Übungen werden nicht nur als alleine ausführbare Einzelübung, sondern auch als Partnerübung vermittelt.

Die Bewegungslehre nach Liebscher und Bracht stellt dem Körper alle heute fehlenden qualitativen Bewegungsreize zur Verfügung, die er benötigt, um einwandfrei zu funktionieren. Durch die Auswahl der Positionen und Bewegungswinkel werden die zumeist ungenutzten 80 – 90% unseres Bewegungsrepertoires aufgerufen.

Sehr schnell ist spürbar, wie der Körper regelrecht aufblüht. Prozesse auf allen Funktionsebenen verbessern sich. Schmerzen, Gelenkverschleiß und Bandscheibenschäden werden vorbeugend gemindert. Nach Unfällen, Operationen und erfolgreich abgeschlossenen schmerztherapeutischen Behandlungen regeneriert LnB-Motion den Bewegungsapparat hocheffektiv. Eine viel bessere Beweglichkeit, mehr Kraft und Körperbeherrschung sind die Ergebnisse regelmäßigen Trainings.

Das Besondere daran ist, dass der normale Effekt des Krafttrainings in sein Gegenteil verkehrt wird. Statt immer kräftigerer, aber auch unflexiblerer Muskeln erhalten die Probanden mit der Beweglichkeitskräftigung kräftigere Muskeln, die immer flexibler werden. Die so trainierte Muskulatur wird immer funktioneller, leistungsfähiger und wenig anfälliger für Verletzungen.

Initialzündung der LnB-Motion-Therapie waren Bewegungen aus der Kampfkunst, sogenannte Bewegungsformen. Bestimmte Bewegungsmuster erwiesen sich mehr und mehr als schmerzlindernd bei definierten Schmerzzuständen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
8
Interessante Artikel zum Thema „Schmerztherapie”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (3)


22.10.2015 - 13:19 Uhr

Meine Frage: Wie steht es mit LNB bei Schlaganfall...

von chris

... (22.07.2015)? Habe linksseitig Empfindungsstörungen und Gangunsicherheiten. Gibt es da Erfahrungswerte? Wäre sehr dankbar für eine Antwort Chris

16.05.2014 - 17:34 Uhr

sehr guter Bericht, informativ, vielen Dank.

von Barbara

20.11.2013 - 13:59 Uhr

Wegen mittlerweile chronifizierter und sehr...

von Birgit

... schmerzhafter Muskelverspannungen im HWS/Schulterbereich und eines Bandscheibenvorfalls an der HWS vilele Meinungen gehört(OP/Nicht OP),Therapieversuche (unter anderem 1 W stationäre Schmerztherapie)versucht.Sehr verzweifelt und Hilflos.Bitte um Therapie/Behandlungsvorschläge. Vielen Dank im Vorraus


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon