Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Sportverletzungen des Sprunggelenkes II "Ich habe mir den Knöchel verknackst ... & Co."

Dr. med. Christian Kinast

von
verfasst am

© Johanna Mühlbauer - Fotolia.com© Johanna Mühlbauer - Fotolia.comBrüche im Bereich des Sprunggelenkes werden, wenn sie mehr als 1 mm verschoben sind, in der Regel operativ wieder eingerichtet und verschraubt. Eine Vollbelastung ist häufig nach 6 Wochen wieder möglich. In schweren Fällen kann es auch länger dauern. Kommt es zur Zerreißung des Syndesmosenbandes, dem Verbindungsband zwischen Wadenbein und Unterschenkelknochen, muss bei auch nur minimalen Verschiebungen eine feste Verbindung entweder durch eine Schraube oder ein künstliches Band so lange hergestellt werden, bis das natürliche Band wieder stabil verheilt ist. Diese sogenannte Stellschraube wird dann nach 6 Wochen wieder entfernt. Das künstliche Band kann belassen werden.

Werden Verletzungen übersehen oder bestehen über Jahre starke Instabilitäten und Knorpelverletzungen mit Fehlstellungen dann kommt es zur Arthrose des oberen Sprunggelenkes. Diese äußert sich vorne außen oder innen durch Schwellungen und Schmerzen am oberen Sprunggelenk. Arthroskopisch, d.h. in Verbindung mit einer Gelenkspiegelung, können Knorpelschuppen, Bandverdickungen und Knochensporne weggenommen werden. Findet sich eine Achsenfehlstellung kann auch diese, so wie am Kniegelenk, durch eine Knochenkeilentnahme korrigiert werden. Ist das Gelenk schwer geschädigt, kann heute in vielen Fällen eine die Beweglichkeit erhaltende Endoprothese eingebaut werden und so die bisher übliche Gelenkversteifung verhindern.

Wichtig ist, bei den häufigen sogenannten „Bagatellverletzungen“ schon früh und umfassend untersuchen zu lassen und entsprechend zu behandeln, um Spätschäden zu vermeiden und rechtzeitig vorzubeugen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Bein- & Fußschmerzen”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (2)


19.02.2015 - 10:40 Uhr

Hallo, ich habe seit 13.02.15 eine...

von Vera

... Knochenabsplitterung im Fussgelenk erlitten. Ich muss daher 6 Wochen lang Tag und Nacht eine Schiene tragen. Jedoch fängt mir diese an einzuschneiden bzw. habe dadurch noch mehr Schmerzen! Meine Frage: kann ich diese runternehmen, wenn ich das Bein ruhig halte bzw. hochlagere? Mfg vera

14.05.2011 - 18:39 Uhr

Hallo Ich bin umgeknickt mein Fuß ist im Gips...

von Traumfrau

... zum ruhrigstellen


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete