Fußwurzelarthrose - Symptome und Behandlungsmöglichkeiten bei Arthrose des Lisfranc-Gelenks

Dr. Schneider

von
verfasst am

© Brian Jackson - FotoliaSchmerzen im Fußrücken sind ein erstes Anzeichen für Fußwurzelarthrose (© Brian Jackson - Fotolia)

Der Verschleiß von Gelenken der Fußwurzel wird als "Fußwurzelarthrose" bezeichnet. Die Fußwurzel ist der Teil des Fußes zwischen dem Sprunggelenk und den Mittelfußknochen der Zehen. Von der Fußwurzelarthrose kann nur ein Gelenkanteil oder auch mehrere Gelenke betroffen sein. Der Verschleiß führt durch den Knorpelverlust zu Fehlbelastungen am darunterliegenden Knochen. Die Folge ist eine Arthrose mit starken Schmerzen am Fußrücken.
 

Symptome

Das auffälligste Symptom ist der stechende Schmerz im Fußrücken beim Abrollen und bei Belastung des Vorfußes. Manchmal bessert sich dieser Schmerz, wenn der Betroffene seinen Fuß schüttelt.

Die Patienten stellen häufig auch eine schmerzhafte Schwellung am Fußrücken fest - geschlossene Schuhe üben einen besonderen Druck auf diese empfindliche Stelle aus und werden von Betroffenen aus diesem Grund sehr oft als schmerzhaft empfunden.

Die Belastungseinschränkung des Fußes kann bei unterschiedlichen Patienten sehr verschieden sein - häufig ist die Beweglichkeit im Alltag jedoch durch die starken Schmerzen eingeschränkt.
 

Ursachen

Unfallverletzungen der Lisfranc-Gelenkreihe (Übergang zwischen Fußwurzel und Mittelfußknochen) können die Entstehung einer Arthrose zur Folge haben. Auch langjährige Fehlstellungen wie der Knickfuß oder auch der Hohlfuß können die Ursache für Fußwurzelarthrose sein.

Die Fußwurzelarthrose tritt häufig - vor allem bei Frauen - idiopathisch, d.h. ohne jegliche Ursache beidseitig auf.
 

Diagnostik

Die Diagnose der Fußwurzelarthrose stellt der Arzt nach der Schilderung der Beschwerden sowie der Inspektion und dem Abtasten der Füße. Gesichert wird der Befund durch ein Röntgenbild im Stehen, also unter Belastung des Fußes.

Die Pedobarografie, eine elektronische Fußabdruckmessung, erlaubt eine genaue Beurteilung der Belastungsverhältnisse des Fußes. Die Kernspintomographie kann darüber hinaus Knorpelschäden, Weichteileinklemmungen und Knochenschädigungen zeigen.

Abschließend kann die sogenannte SPECT-Untersuchung (Computertomographie mit Knochenszinthigraphie) vor der Operation helfen, die von Entzündung und Knochenveränderung betroffenen Bereiche eindeutig zu identifizieren.
 

Fußwurzelarthrose konservativ behandeln

© Frauen sind häufiger von Arthrose betroffen als MännerFrauen sind häufiger von Arthrose betroffen als Männer (© Frauen sind häufiger von Arthrose betroffen als Männer)Die beste konservative Therapie stellt die Vorbeugung der Fußwurzelarthrose durch gut trainierte Füße mit stabilem Fußgewölbe dar. Fehlstellung vermeiden Patienten zudem, indem sie frühzeitig mit aktiven Übungen beginnen.

Einlagen, die das Fußlängsgewölbe unterstützen, können die Schmerzen der Fußwurzelarthrose ebenfalls verringern. Injektionstherapien mit entzündungshemmenden Medikamenten wie Hyaluronsäure lindern die Symptome darüber hinaus in einem frühen Stadium.
 

Warum muss die Fußwurzelarthrose operiert werden?

Die operative Therapie der Fußwurzelarthrose ist immer dann erforderlich, wenn Einlagen und Übungen sowie schmerzstillende Medikamente keine Besserung mehr bringen.

Die versteifende Operation der kleinen Fußwurzelgelenke soll das Gangbild normalisieren und die Belastbarkeit des Fußes wiederherstellen - nicht die Beweglichkeit der Fußwurzel steht hier im Vordergrund, sondern die Stabilität des Fußes. D

ie Versteifung führt also nicht zu einem Funktionsverlust, sondern fusioniert lediglich die schmerzenden Gelenke.

Das normale Gangbild wird bei der Versteifung der inneren Fußwurzel (Zehenstrahl 1 bis 3) praktisch nicht gestört, obwohl die innere Fußwurzel der am häufigsten betroffene Teil ist. Die Strahlen 4 und 5 sind bei der OP jedoch nicht so einfach zu versorgen und verursachen bei einer Versteifung der Fußwurzel eine stärkere Veränderung der Beweglichkeit des Fußgelenkes.  
 

Ablauf der Operation

Eine Fußwurzelarthrose wird mit einer Versteifung, d.h. einer Stilllegung des Gelenkes versorgt. Dazu befreit der Arzt das ehemalige Gelenk von dem geschädigten Knorpelgewebe. Die beiden freigelegten Knochenflächen werden durch Metall-Implantate für die Heilungszeit von acht Wochen aneinander befestigt. Im Anschluss wachsen sie auf natürlichem Wege wieder zusammen.

Da die innere Fußwurzel nur wenig beweglich ist und die Fusion keine wesentliche Einschränkung der Flexibilität des Fußes verursacht, spürt der Patient diese Art der Versteifung nicht.
 

Prognose

Nach der Versteifung der Fußwurzel bemerken die Patienten nur sehr selten Probleme am Fuß oder beim Gehen. Die geringen Einschränkungen führen daher auch nicht zur Funktionsänderung benachbarter Gelenke.

Die Arthrodese der Fußwurzel ist somit eine sehr zuverlässige und zielführende Operation bei Fußwurzelarthrose.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
14
Interessante Artikel zum Thema „Bein- & Fußschmerzen”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (1)


11.01.2018 - 11:23 Uhr

Hallo, ich leide seit ca. einem Jahr an einer...

von Dieter B.

... Fusswurzel-Arthrose im rechten Fuß. Sobald ich einige Schritte gehe, fangen die Schmerzen an und werden bei weiterem Gehen zur Qual. Würde mich gerne operieren lassen. Wer hat einen Typ für einen guten Chirurgen ?

Dr. Schneider

Antwort vom Autor am 12.01.2018
Dr. med. Thomas Schneider

Lieber Patient, behandeln Arthroseerkrankungen im Lisfranc-Gelenk des Fußes sehr regelmäßig auch operativ. Sie können Sich gerne einen Untersuchungstermin in der Orthopädischen Gelenk-Klinik Gundelfingen geben lassen, um die Ursache Ihrer Beschwerden angemessen zu klären. Weitere Informationen zur Fußwurzelarthrose finden Sie hier: https://goo.gl/gfBFY6. Gute Besserung


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon