Das jameda-Interview: Zu Besuch bei Dr. med. Gernot Maiwald

Dr. Maiwald

von
verfasst am

© Dr. med. Gernot Maiwald© Dr. med. Gernot MaiwaldHerr Dr. Maiwald, was war Ihr Beweggrund, Arzt zu werden?
Die Entscheidung liegt schon fast vierzig Jahre zurück. Mich hat damals der Arztberuf fasziniert, weil man viele Dimensionen eigenen Schaffens kombinieren kann. Es ist ein Beruf, in dem man immer mit Menschen zu tun hat und in dem sich Wissenschaft, Handwerk, Aus- und Weiterbildung wiederfinden.

Wann und warum haben Sie sich dazu entschlossen, sich auf Plastische und Ästhetische Chirurgie zu spezialisieren?
Die Plastische Chirurgie ist die Chirurgie der Körperoberfläche. Sie ist für einen visuell-orientierten Menschen wie mich deshalb so spannend, weil man das Ergebnis der eigenen Arbeit in der postoperativen Phase unmittelbar vor Augen hat. Die Patienten und ich können das Ergebnis der eigenen Arbeit sofort sehen und wir können uns zusammen darüber freuen. Nach meiner Facharztweiterbildung zum Chirurgen entschied ich 1993 mich auf die Plastische und Ästhetische Chirurgie zu spezialisieren.

Wo sehen Sie die größte Herausforderung in Ihrer Arbeit?
In den Vorgesprächen vor einer Behandlung muss ich genau herausfinden, was die Patienten sich von der Behandlung erhoffen. Dabei ist es immer eine große Herausforderung, genau das zu erreichen, was sie sich gewünscht haben. Wenn die Traumvorstellung mit den medizinischen Gegebenheiten nicht realisierbar ist, muss ich dies deutlich machen. In fast allen Fällen können wir aber ein Konzept anbieten, was die Ausgangssituation gut verbessert.

Womit dürfen Ihre Patienten bei Ihnen rechnen?
Ich möchte meinen Patienten eine ethische Chirurgie der Wahrheit anbieten, in der das Ergebnis meiner Behandlung dem entspricht, was vor der Operation besprochen wurde. Dabei bemühe ich mich intensiv, ausführlich über alle Chancen und Risiken Einvernehmen zu erzielen. Weil die postoperative Phase von großer Bedeutung ist, bin ich nach den Operationen persönlich 24h an 7 Tagen der Woche für meine Patienten erreichbar. Die heutigen elektronischen Medien sind dabei eine große Hilfe.

© Dr. med. Gernot Maiwald© Dr. med. Gernot MaiwaldWas würden Sie sich von Ihren Patienten wünschen?
Ich bin sehr zufrieden mit meinen Patienten. Durch die ausführlichen Beratungsgespräche entsteht ein Vertrauensverhältnis, das sehr wichtig ist. Manche Patienten sind in ihrem sozial-/beruflichen Umfeld so einge-spannt, dass Genesungszeiten als zu lang empfunden werden. Narben und Implantate brauchen immer eine gewisse Zeit bis ein Endzustand der Heilung eingetreten ist. Auch Schwellungen sind postoperativ nicht zu vermeiden und verlangen vielen Patienten Geduld ab. Das vorübergehende Verzichten auf anstrengenden Sport ist für viele ästhetisch-bewusste Patienten oft nicht einfach.

Was zeichnet Sie als Arzt aus?
Ich höre meinen Patienten zu und habe ein ehrliches Interesse, dass meine Patienten mit meiner Arbeit zufrieden sind. Dafür nehmen wir uns Zeit. Ich versuche genau zu verstehen, was der Patient sich wünscht und setze all mein Wissen und Können ein, um dies umzusetzen. Ich besuche regelmäßig nationale und internationale Kongresse und nehme an Workshops und Trainingskursen teil. Wichtig ist, im ständigen Gedankenaustausch mit renommierten Kollegen weltweit zu sein, um sich immer in den neuesten Techniken und Operationsverfahren abzustimmen.

Was ist Ihnen persönlich bei Ärzten wichtig?
Auch mir ist wichtig, dass andere Ärzte meine Gedanken ernst nehmen, meine Arbeit wertschätzen, sich Zeit nehmen, mir zuzuhören und die kooperative Arbeit fördern.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Schönheit & plastische Chirurgie”

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon