Das jameda-Interview: 10 Fragen an Frau Dr. Koeller-Bratz

Dr. Koeller-Bratz

von
verfasst am

© Koeller-Bratz © Koeller-Bratz Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Dr. Koeller-Bratz interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Plastische & Ästhetische Chirurgin.

jameda: Frau Dr. Koeller-Bratz, was hat sie motiviert, Plastische & Ästhetische Chirurgin zu werden?

Dr. Koeller-Bratz: Schon als Kind fand ich den Arztberuf toll, habe mich immer sehr für andere Menschen interessiert und ihnen gerne geholfen. Außerdem hatte ich auch schon als Kind eine Leidenschaft für handwerkliche Tätigkeiten. Dazu kam auch ein ausgeprägter Sinn für Ästhetik.
Meine handwerkliche Begabung, die in meiner Familie liegt, konnte ich in der Plastischen Chirurgie erstmals voll entfalten. Ich hatte in den USA sehr gute Lehrer und Mentoren, die diese Begabung erkannten und mich früh förderten. Für meine Lehrer in Harvard stand nach einigen Wochen fest, dass ich Plastische Chirurgin werden musste. Ich selbst habe das erst einige Monate später entschieden, nachdem ich dieses faszinierende Fach besser kennengelernt hatte. Heute bin ich in meinem Traumberuf angekommen. Dafür bin ich jeden Tag dankbar.

jameda: Was macht Ihnen im Praxisalltag am meisten Freude? Wo sehen Sie  die größten Herausforderungen?

Dr. Koeller-Bratz: Das Schönste an meinem Beruf ist, wenn die Patienten glücklich sind und ein perfektes Ergebnis erhalten. Im Praxisalltag macht mir das Operieren und das Behandeln jedes Mal große Freude, insbesondere wenn ich zum Ende des Eingriffes bereits ein sehr gutes Ergebnis sehe. Die größte Herausforderung ist vielleicht, die genauen Vorstellungen der Patienten zu erfassen und sie umzusetzen.

jameda: Welchen Vorurteilen begegnen Sie häufig in Ihrer Praxis?

Dr. Koeller-Bratz: Leider sind negative Operationsergebnisse in den Medien nahezu omnipräsent. Viele Patienten haben den Wunsch nach einer Veränderung, z.B. bei einer Faltenbehandlung, fürchten sich aber, sich einem Plastischen Chirurgen anzuvertrauen und eventuell nach der Behandlung künstlich oder übertrieben auszusehen. Die meisten meiner Patienten kommen über Mundpropaganda zu mir und entwickeln bereits im Gespräch mit mir Vertrauen.

© Koeller-Bratz Der Empfangsbereich in der Praxis Plastische Chirurgie Köln am Rhein (© Koeller-Bratz )jameda: Manche Krankheiten und Therapien sind unangenehm und verlangen viel Durchhaltevermögen vom Patienten. Was raten Sie Patienten in solchen Situationen? 

Dr. Koeller-Bratz: Das Wichtigste bei unangenehmen oder langwierigen Krankheiten und Therapien ist, dass der Patient sich nicht alleingelassen fühlt und immer Beistand und auch Motivation zum Durchhalten von ärztlicher Seite erhält. Eine engmaschige ärztliche Versorgung ist daher unabdingbar und hilft den Patienten. Ich stehe meinen Patienten immer mit Rat und Tat zur Seite und habe jederzeit ein offenes Ohr für sie. Für Patienten, die in solch schwierigen Situationen sind, nehme ich mir besonders viel Zeit.

jameda: Wie reagieren Sie, wenn Sie merken, dass ein Patient Ihren Therapieplan nicht befolgt?

Dr. Koeller-Bratz: Grundvoraussetzung für jede Behandlung ist, dass der Patient dem Arzt vertraut. Wenn die Voraussetzung gegeben ist, halten sich Patienten in der Regel auch an Therapiepläne. Meine Patienten vertrauen mir und meinen Empfehlungen, denn sie wissen, dass ein optimales Ergebnis nur erreicht werden kann, wenn wir gemeinsam aktiv daran arbeiten.

jameda: Wenn Sie das Gesundheitssystem ändern könnten, was würden Sie als Erstes tun?

Dr. Koeller-Bratz: Die Kassenarztsitze abschaffen und das System liberalisieren, denn ich denke, dass sich Qualität durchsetzt. Außerdem finde ich es wünschenswert, dass auch Kassenpatienten ihren Arzt frei wählen können.

jameda: Kein Mensch ist perfekt. In welchen Bereichen haben Ärzte Ihrer Meinung nach Verbesserungspotential?

Dr. Koeller-Bratz: Das trifft natürlich nicht auf alle Ärzte zu, aber ich denke, dass der kommunikative Bereich während der Ausbildung zu wenig geschult wird. Dies gilt sowohl für die Kommunikation mit Patienten als auch mit Mitarbeitern und  Ärzten untereinander.

© Koeller-Bratz Frau Dr. Koeller-Bratz während einer Behandlung im OP (© Koeller-Bratz )jameda: Die Welt der Medizin verändert sich ständig. Gibt es neue Therapieverfahren oder Gerätschaften, die Sie in Ihrer Praxis anwenden?

Dr. Koeller-Bratz: Ich bin meinen Patienten gegenüber verpflichtet, nur Therapien anzuwenden, die wirksam und sicher sind. Dementsprechend biete ich nicht die neuesten Hypes an, die die Beautybranche regelmäßig hervorbringt. Erst wenn valide Ergebnisse und Langzeitfolgen feststehen und ich das Verfahren darauf geprüft habe, nehme ich es in mein Leistungsspektrum auf. Momentan kann ich die Behandlung mit Eigenfett, Eigenplasma und Fadenliftings nennen.

jameda: Gibt es einen Patienten oder ein Erlebnis in Ihrer Praxis, das Sie nie vergessen werden?

Dr. Koeller-Bratz: Wenn ein Patient besonders unglücklich zu mir kommt, und ich das ändern kann, ist es für mich das Größte auf der Welt. Es gibt Patienten, die bereits sehr belastet sind, wenn sie zu mir kommen, z.B. wenn sie eine missglückte Operation hinter sich oder eine schwierige Operation vor sich haben. Diesen Patienten wieder zu einem glücklichen Lebensgefühl zu verhelfen, ist jedes Mal ein unvergessliches Erlebnis.

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Dr. Koeller-Bratz: Gesundheit ist ein Geschenk. Was wir selbst dazu tun können, ist die Lebensfreude und das Immunsystem zu erhalten und zu pflegen - mit ausreichend Schlaf, gesunder Ernährung und Zeit für soziale Kontakte. Sich und anderen eine Freude zu machen, gehört auch dazu, genauso wie das Leben zu genießen und dafür dankbar zu sein. Mit diesem Tipp sollte einem gesunden und frohen Leben nichts mehr im Weg stehen!

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
4
Interessante Artikel zum Thema „Schönheit & plastische Chirurgie”

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon