Gesichtsmodellierung: Mit Hyaluronsäure zum jugendlichen Aussehen

Eine gezielte Hyaluronbehandlung kann das Gesicht verjüngen und modellieren. (© armina - fotolia)

Das Gesicht mit Hyaluronsäure zu modellieren ist die Königsdisziplin. Bei der Gesichtsmodellierung geht es in erster Linie um die Optimierung eines Gesichts – egal welchen Alters. Die Behandlung mit Hyaluronsäure kann bei jungen und älteren Gesichtern eine ungeahnte Schönheit entfalten. Ein Feinschliff des Gesichts mit Hyaluronsäure bringt jugendlicheres Aussehen zurück.


Fast jeder Mensch hat auf die eine oder andere Weise eine ästhetische Ausstrahlung. Das heißt nicht, dass er immer den gängigen, manchmal fragwürdigen Schönheitsidealen entspricht. Das muss auch nicht sein. Denn jeder Mensch hat ein individuelles Aussehen – eine individuelle Schönheit.

Trotzdem stören sich manche Frauen und Männer an bestimmten oder mehreren Gesichtsmerkmalen, wie der Nase, dem Mund, der Wangen oder der Augenregion, die sie in ihrem Gesicht als nicht schön empfinden. Hier braucht es Behandler, die einen ästhetischen Blick haben und je nach individuellen Ansprüchen einen vernünftigen Behandlungsplan für gezielte und sinnvoll aufeinander aufbauende Eingriffe mit Hyaluronsäure.

Das Gesicht mit Hyaluronsäure zu optimieren heißt, dass das Gesicht nach der Behandlung der einzelnen Areale jedes Mal an Harmonie gewinnt und insgesamt attraktiver wirkt.

Ziel einer Gesichtsmodellierung mit Hyaluronsäure sollte immer sein, dass der individuelle Gesichtsausdruck bleibt und natürlich aussieht.

Gesichtsmodellierung mit Hyaluronsäure ist ein Gesamtkunstwerk

Ein Schema bei der Hyaluronsäure-Behandlung gibt es nicht: Bei der Gesichtsanalyse wird der Behandler zum Künstler, der entscheiden muss. Zum Beispiel, ob die Korrektur vorhandener Asymmetrien hin zur Symmetrie immer der richtige Weg zu mehr Schönheit ist. Abhängig vom Einzelfall muss er den Überblick darüber behalten, mit welchen Korrekturen, in welchen Gesichtsregionen sich tatsächlich ein besseres Aussehen mit Hyaluronsäure erzielen lässt.

Manchmal kann das heißen, dass man die eine oder andere Asymmetrie belässt, weil sie ein Gesicht einfach interessant macht und für die individuelle Ausstrahlung wichtig ist. Es ist eben nicht erstrebenswert, nur ein beliebiges „Tausendschönchen“ zu werden, sondern man sollte auch weiterhin eine individuelle Schönheit ausstrahlen.

Bedeutungshoheit – eine Annäherung an die Attraktivität

In der Modewelt und auch anderswo sprechen alle von Attraktivität, aber was heißt das eigentlich? Bezogen auf das Gesicht einer Frau könnte man sagen, dass es sich durch klare Konturen, beispielsweise hohe Wangenknochen, volle Lippen, eine schmale Nase und geheimnisvolle Augen auszeichnet – eingebettet in ebenmäßige Gesichtszüge. Doch ohne eine individuelle Ausstrahlung ist ein schönes Gesicht langweilig.

Ein allzu glattes Gesicht ist nicht immer schön und wirkt beliebig

Ein nur auf Schönheitsideale getrimmtes Gesicht verliert seine Charakteristik und Ausstrahlungskraft – ein allzu glattes Gesicht wirkt beliebig. Aber auch zu starke Schatten und scharfe Kanten lassen ein Gesicht befremdlich oder alt aussehen.

Die Gesichtsmodellierung mit Hyaluronsäure ist eine Gratwanderung: Die erfolgreiche Behandlung mit Hyaluronsäure ist kein einfaches „wir unterspritzen mal schnell“, hier muss immer das ästhetische Gesamtbild im Blick bleiben. Oder mit anderen Worten: Der Behandler muss wissen, wo, wie viel und mit welcher Hyaluronsäure-Viskosität er die Injektion platziert, damit in ihrem Gesicht das ersehnte Ergebnis entsteht.

Ein junges Gesicht ist schön und ein älteres Gesicht ist hässlich – ein Irrglaube

Wenn man gebildete, gestandene Männer in den besten Jahren fragt, was sie an Frauen eigentlich schön finden, ist die Antwort selten „jung müssen sie sein“. Eine gut aussehende ältere Frau kann attraktiver auf Männer wirken als eine junge Frau mit einem Durchschnittsgesicht.

Woran liegt das? Älteren Frauen ist die Lebenserfahrung sozusagen „ins Gesicht geschrieben“, intelligente Männer wissen das durchaus zu schätzen. Das ändert nichts daran, dass Frauen mit den Jahren mit gewissen Altersmerkmalen oder den vermehrt auftretenden Fältchen im Gesicht im Alterungsprozess unzufrieden sind.

Optimierung des Gesichts und Gesichtsverjüngung mit Hyaluronsäure

Ein schönes Frauengesicht hat weiche Übergänge und klare Konturen. Hyaluronsäure kann bei – und das ist wichtig – wohldosiertem, fachlich fundiertem Einsatz jedes Gesicht verschönern. Leider ist das nicht immer die Regel. Viele Behandler erliegen dem Glauben, auf Biegen und Brechen ein junges Gesicht zaubern zu müssen. Das geht fast immer schief.

Statt dass bei reiferen Frauen mit kleineren Korrekturen die Persönlichkeit betont und das Gesicht verschönert wird, verändert sich nach dem wahllosen Einsatz von Hyaluronsäuren ihr individueller Gesichtsausdruck bis zur Unkenntlichkeit. Der unbedingte Wille zur Jugendlichkeit fällt den Frauen dann – schlimmstenfalls der Lächerlichkeit ausgesetzt – auf die Füße.

Gesicht verschönern mit Hyaluron – Die Behandler müssen wissen, was sie tun

Wenn die Gesichtsmodellierung mit Hyaluronsäure ein voller Erfolg werden soll, muss der Behandler mehr als nur eine Spritze halten und injizieren können.
Hier steht die ästhetische Wahrnehmung im Vordergrund. Der Behandler sollte einen ästhetischen Blick haben und muss exakt wissen, welche Injektionskoordinaten zu den gewünschten Ergebnissen führen. Unkoordiniertes Unterspritzen der Wangen oder Lippen kann gut gehen, kann aber auch unschöne Beulen im Gesicht zur Folge haben.

Bei der Gesichtsmodellierung mit Hyaluronsäure geht es darum, natürliche Schönheiten zu optimieren und weniger vorteilhafte Merkmale in den Hintergrund zu rücken. Es darf auf keinen Fall zu einer Überspritzung mit Hyaluronsäure und Entstellung des Gesichts kommen.

Gesicht mit Hyaluron zu optimieren, braucht Zeit

Wer etwas auf sein Gesicht hält, sollte bei der Gesichtsmodellierung mit Hyaluron vor allem Zeit investieren. Ein vermeintlich schnelles Ergebnis mag praktisch sein. Aber eine erfolgreiche, professionelle Optimierung des Gesichts oder Gesichtsverjüngung mit Hyaluron braucht Zeit.

Denn für ein ästhetisch schönes Ergebnis muss sich die eingebrachte Hyaluronsäure in das Hautgewebe des Gesichts integrieren. Ein ständiges Unterspritzen in zu kurzen Abständen kann zu einem aufgedunsenen Gesicht führen. Statt klare Konturen und weiche Gesichtszüge wird das Gesicht mit zuviel Hyaluronsäure konturlos und schwammig. Zudem ist die Mimik bei zu dick gespritzten Hyaluron-Gesichtern oft befremdlich.

Ein ästhetisch geschultes Auge ist Garant für erfolgreiche Behandlung mit Hyaluron

Fazit: Für ein langanhaltendes Ergebnis bei der Gesichtsmodellierung oder Gesichtsverjüngung mit Hyaluronsäure, ist Geduld genauso gefragt wie ein professioneller Behandler mit einem ästhetischen Blick. Bei einer falschen Behandlung mit Hyaluron kann es sein, dass Sie sich beim Blick in den Spiegel kaum wiedererkennen.

Nur bei einem gut geplanten, behutsamen Hyaluronsäure-Einsatz bleibt Ihre individuelle Ausstrahlung vollumfänglich erhalten und wird nicht weggespritzt.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 3

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (0)

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?