Lippen aufspritzen: Worauf Sie achten sollten

Hyaluronsäure kann für die Unterspritzung der Lippen eingesetzt werden. (© fotolia-10163949-Robert Kneschke)

Im Zeitalter der Selfies und der ständigen Selbstdarstellung in den sozialen Medien hat der Stellenwert des Aussehens der eigenen Lippen deutlich zugenommen.

Zahlreiche YouTube-Videoanleitungen geben Schminktipps, um schmale Lippen praller oder voller aussehen zu lassen und namhafte Promis stellen ihren Schmollmund werbewirksam für verschiedene Kosmetiklinien und Beautyprodukte zur Verfügung.

Ein echter Volumenaufbau lässt sich jedoch nicht mit Make-up oder äußerlich anzuwendenden Kosmetika erreichen, sondern nur durch eine Unterspritzung der Lippen mit den vorzugsweise hyaluronsäurehaltigen Präparaten verschiedener Hersteller. Sollten Sie Interesse an einer Lippenunterspritzung haben, dann können die folgenden Informationen für Ihre Entscheidungsfindung hilfreich sein. 
 

Wer darf Lippenunterspritzungen vornehmen?

Die Lippenunterspritzung gehört rechtlich gesehen zur Heilkunde und darf somit nur durch Ärzte oder Heilpraktiker erfolgen. In den meisten Fällen verfügen Plastische Chirurgen und Dermatologen über eine entsprechende Ausbildung; sie haben zudem über die medizinischen Kenntnisse, etwaige Komplikationen zu behandeln.


Wer ist für eine Lippenunterspritzung besonders gut geeignet?

Die besten Ergebnisse lassen sich bei denjenigen erzielen, deren Lippen bereits über eine gewisse Fülle verfügen. Menschen mit dünnen Lippen hingegen sollten nicht allzu große Erwartungen haben – der Behandler sollte sie ehrlich und realistisch über die Möglichkeiten und Grenzen des Verfahrens aufklären.


Ist eine Lippenunterspritzung schmerzhaft?

Vor der eigentlichen Behandlung werden die Lippen mit einer Betäubungssalbe eingecremt. Selbstverständlich ist auch eine Betäubung der Lippen wie beispielsweise bei einem Zahnarztbesuch möglich, meist ist das aber nicht notwendig.


Wie lange bin ich nicht gesellschaftsfähig?

Sie sollten davon ausgehen, dass ein bis zwei Tage nach einer Lippenunterspritzung blaue Flecken und Schwellungen sichtbar sein können.


Wie präzise ist die Behandlung?

1-2 Tage nach der Behandlung sind Sie wieder gesellschaftsfähig. (© Antonioguillem - fotolia)
Der Vorbefund und das Ergebnis werden aus verschiedenen Blickwinkeln begutachtet und fotografisch dokumentiert. Die Vorgehensweise bespricht der Arzt vorher mit Ihnen, die Injektionen erfolgen methodisch, vorsichtig und stets so, dass später ein symmetrisches Erscheinungsbild entsteht.


Kann ich mir Wunschlippen spritzen lassen?

Viele Interessenten bringen zur Beratung Bilder aus Zeitschriften oder aus dem Internet mit, die ihren Wunschvorstellungen entsprechen. Hier ist es Aufgabe des Behandlers, ihnen eine realistische Einschätzung zu vermitteln, was sie erwarten können, denn falsche Vorstellungen und Versprechungen reduzieren die Zufriedenheit.


Wie viele Behandlungen benötigt man und wie lange hält das Ergebnis?

Sie sollten eine in mehrere Sitzungen gestaffelte Behandlung mit kleinen Mengen Hyaluronsäure einer einmaligen Behandlung mit einer großen Menge vorziehen. Das reduziert die Gefahr von Unregelmäßigkeiten und ermöglicht es Ihnen und Ihrem Umfeld, sich langsam an das neue Erscheinungsbild zu gewöhnen. Die Haltbarkeit ist sowohl von den äußeren Umständen (z.B. Sport, Sauna etc.) als auch vom verwendeten Präparat abhängig und beträgt üblicherweise bis zu 6 Monate.


Was passiert, wenn ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden bin?

Sie können davon ausgehen, dass nach spätestens 6 Monaten nichts mehr von der Lippenunterspritzung zu sehen sein wird. Sollten Sie diesen Zeitraum nicht abwarten wollen, besteht immer die Möglichkeit, kleine Nachbesserungen vorzunehmen oder das Präparat mit einem speziellen Enzym aufzulösen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 9

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (0)

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?