Nasolabialfalten beim Mann: Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure

Hyalonsäure gegen Nasolabialfalten beim Mann (© ollyy - freepik)

Männer und Nasolabialfalten: Älterwerden ist für das Männergesicht eigentlich kein Problem – alt aussehen ist allerdings auch für den Mann nicht schön.

Die markanten Kerben zwischen Nase und Mund können Fluch oder Segen sein. Je nach Physiognomie verleihen sie dem Männergesicht eine attraktive Reife oder lassen es im wahrsten Sinne des Wortes alt wirken. Beginnende Falten verleihen dem Männergesicht noch markante Züge und einen gewissen dynamischen Ausdruck. Zu tiefe Falten oder hängende Wangen lassen die markanten Züge wieder verschwinden und das Männergesicht müde aussehen.

Dabei machen sich die sogenannten Nasolabialfalten schon früh bemerkbar. Bei Kindern sind die Falten beim Lachen zu erkennen. Das sieht bei den Kleinen niedlich aus und fällt im Männergesicht auch später in jungen Jahren bis etwa Mitte 40 kaum negativ auf. Mit zunehmendem Alter können sich die markanten Falten aber zur Problemzone entwickeln. Sie geben dem Gesicht dann ein unattraktives, älteres Aussehen.

Dann graben sich die Nasolabialfalten tiefer ein und bleiben auch bei unbewegter Miene präsent. Optisch lassen sie dann das Gesicht oft eingefallen aussehen und es strahlt nun Müdigkeit und schlechte Laune aus.


Der Schein trügt manchmal auch bei jüngeren Männern.

Sogar in einem fast glatten Gesicht erscheinen die Faltenansätze bei ungünstiger Beleuchtung in einem schlechten Licht. Das ist insbesondere der Fall bei direkter Sonnenstrahlung, Halogenstrahlern von der Decke, einer seitlich platzierten Schreibtischlampe oder schlicht bei Dämmerlicht eines Computermonitors. Diese Situationen verleihen fast jedem ein scheinbar verhärmtes Gesicht.


Wie die Falten zwischen Nase und Mund entstehen und welche Faktoren Nasolabialfalten zum Ärgernis machen

Mit der Zahl der Lebensjahre können sich Nasolabialfalten immer tiefer im Gesicht eingraben: Das Unterhautfettgewebe im Gesicht baut sich ab, die Haut verliert ihre Spannkraft. In Kombination mit der Schwerkraft verlieren die Wangen dadurch an Halt und sacken Stück für Stück nach unten. Zudem gräbt sich die Mimik immer stärker in die, durch den Alterungsprozess trockenere, Haut ein.

Zwar altert die Männerhaut vermeintlich später, da sie in der Regel dicker ist als die Haut der Frau und der Alterungsprozess somit erst später sichtbar wird. Doch sollte auch der Mann rechtzeitig mit einer Hyaluronbehandlung gegen Hautalterung anfangen, um späteren, zu tiefen Falten vorzubeugen.


Hyaluronsäure gegen Nasolabialfalten beim Mann

"Viel hilft viel" ist in den meisten Fällen ein Irrtum. Vielmehr bieten sich je nach Tiefe der Nasolabialfalten verschiedene Methoden bei der Unterspritzung mit Hyaluronsäure an. Manchmal reicht es schon aus, die Falten mit geringem Materialeinsatz etwas weicher erscheinen zu lassen, um das Gesicht wieder attraktiver zu machen. Niemals sollte beim Mann der Bereich zwischen Nase und Mund komplett glattgespritzt werden, weil das Gesicht dann keine Natürlichkeit mehr hat.

 

VORSICHT: Männergesicht darf niemals unterspritzt aussehen

Das Gesicht eines Mannes verliert extrem an Attraktivität, sobald es auch nur ansatzweise unterspritzt aussieht. Sind die Nasolabialfalten zwischen Nase und Mund mit Hyaluronsäure komplett glattgespritzt, verändert sich die Mimik und das Gesicht kann verändert wirken, im schlimmsten Fall entstellt aussehen. Bei zu stark unterspritzten Falten im Mundbereich wirkt das Lachen wie eine Maske.

Wirkungsvoller ist eine, im Einklang mit dem Gesicht stehende, leichte Anhebung der Wangen mit Hyaluronsäure und nur eine leichtere direkte Behandlung der Nasolabialfalten mit Hyaluron. Dabei bleibt eine harmonische Mimik im Männergesicht erhalten. Das Gesicht erscheint frischer, weniger verhärmt und die nur optisch vorhandene Übellaunigkeit tritt für den Betrachter in den Hintergrund.


Nasolabialfalten verschwinden durch das Auffüllen von Wangenvolumen mit Hyaluronsäure

Für ein optimales Ergebnis kann es sich im Einzelfall anbieten, hohl gewordene Wangen wieder mit Hyaluronsäure aufzupolstern, um den Nasolabialbereich zu entlasten und wieder weicher aussehen zu lassen. Manchmal verstärken gerade die eingefallenen Wangen im Gesicht des Mannes den Eindruck tiefer Falten.

Bei der Behandlung der Wangen mit Hyaluron ist das angelegte Hyaluron-Depot dann Ersatz für das mit den Jahren verschwundene Unterhautfettgewebe, das mit volleren Wangen für einen frischen Gesichtsausdruck gesorgt hatte. Der erfolgreiche Kampf gegen eingefallene Wangen ist also durch Hyaluronsäure ganz ohne aufwendige OP möglich. Dann verlieren auch Nasolabialfalten ihren Schrecken.


Kein kurzer Boxenstopp, wenn die Behandlung der Nasolabialfalten natürlich gut aussehen soll

Wie groß die zu unterspritzende Region dabei ausfällt, ist individuell unterschiedlich und die Behandlung erfordert im Vorfeld ein Beratungsgespräch. Ästhetische Behandlungen brauchen Zeit, ein kurzes Vorbeigehen und „ich mach mal schnell“ bringen selten zufriedenstellende Ergebnisse. Um bei der Korrektur der Nasolabialfalten mit Hyaluronsäure keine Fehler zu machen und mit unschönen Ergebnissen zu enden, benötigt der Behandler weitreichende Kenntnisse der Gesichtsanatomie.

Um ein natürliches und schönes Ergebnis bei der Hyaluronbehandlung zu erzielen, ist die genaue Kenntnis der Anatomie wichtig. Zudem sollte der Behandler ein großes ästhetisches Verständnis besitzen. Und vor allem muss der Behandler die Unterschiede zwischen Männergesichtern und Frauengesichtern genau kennen.


Wichtige Fragen, die ein professioneller Behandler hinsichtlich eines Männergesichts beantworten sollte:

  • Was macht ein Männergesicht sexy?
  • Was lässt ein Männergesicht gut aussehen?
  • Was genau lässt das Männergesicht eigentlich alt aussehen?
  • Wo muss die Injektion der Hyaluronsäure millimetergenau angesetzt werden, um ein natürliches, eigentlich unsichtbares Ergebnis zu erzielen?
  • Was sind die Möglichkeiten und Grenzen einer Hyaluronbehandlung beim Mann?

Viele Fragen, die ein professioneller Behandler vor der Behandlung des Männergesichtes mit Hyaluronsäure in einem ausführlichen Beratungsgespräch klärt. Eine Aufklärung über Produkt, Risiken und Nebenwirkungen sind ohnehin selbstverständlich.

Man(n) sollte vor der Behandlung der Nasolabialfalten darüber informiert sein, ob eine Verbesserung der Falten in nur einer Sitzung möglich ist oder ob mehrere Behandlungen notwendig sind, um hartnäckige, tief eingegrabene Nasolabialfalten zu kaschieren.


Haltbarkeit der Behandlung der Nasolabialfalten mit Hyaluronsäure

Auch wenn die Behandlung kein sekundenschneller Boxenstopp ist, ist das Aufpolstern der Nasolabialfalte mit Hyaluronsäure ein recht unkomplizierter Prozess. Und wenn die Behandlungen je nach Ausgangssituation, sinnvoll aufeinander aufgebaut sind, ist das erreichte Ergebnis bis zu 12 Monate sehr anhaltend und braucht in der Regel nur eine kleine Auffrischung.

Fazit: Um ein nachhaltiges Resultat langfristig zu garantieren und den Alterungsprozess optisch zu stoppen, empfehlen sich für die erste Zeit Auffrischungen in einem Abstand von 6 bis 12 Monaten. Angenehmer Nebeneffekt: Regenerierte Depots sorgen für nachhaltige Hautelastizität.

 

Informationstabelle:

  • Downtime: Es ist nicht erforderlich, für die Behandlung freizunehmen. Der Patient kann im Anschluss an die Behandlung wieder zur Arbeit gehen.
  • Schmerzen: Die meisten Patienten beschrieben den Schmerz als leicht.
  • Verhaltenstipps nach der Behandlung: 1-3 Tage nach der Behandlung sollten Patienten keinen Sport treiben, keine Saunabesuche oder extreme Sonnenbäder durchführen.
  • Verhaltenstipps vor der Behandlung: Medikamente, die die Blutgerinnung hemmen, begünstigen Hämatome. Nach Absprache mit dem behandelnden Arzt kann es deshalb sinnvoll sein, dieses Medikament vor der Behandlung abzusetzen.
  • Behandlungsdauer: 30-60 Minuten. Wie viele Sitzungen notwendig sind, hängt von der Ausgangssituation, der Hautqualität und dem gewünschten Ergebnis ab.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 0

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (0)

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?