Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Präventive Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin Typ A (BTX)

Frau Nadurska

von
verfasst am

© contrastwerkstatt - fotoliaDie Behandlung mit Botox kann dabei helfen, Falten frühzeitig entgegenzuwirken. (© contrastwerkstatt - fotolia)Im Laufe eines Lebens wird der Alterungsprozess im Gesicht durch Falten zunehmend sichtbarer. Unästhetische und unerwünschte Begleiter wie die Glabellafalten, die sich senkrecht zwischen den Augenbrauen als Zornesfalten erkennbar zeigen, werden prägnanter und können sich irgendwann nicht mehr zurückbilden.

Die waagerechten Stirnfalten werden auch Sorgenfalten genannt und entstehen durch häufiges Hochziehen der Augenbrauen. Als Krähenfüße (auch: Sonnenfalten oder Lachfalten) werden die Falten seitlich der Augen beschrieben.

Alles über die Botoxbehandlung

Je nach Ausprägung der mimischen Falten und der Gesichtsmuskulatur empfehlen Experten ab dem 30. Lebensjahr eine präventive Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin (BTX). Dadurch wird die Entwicklung der potenziellen statischen Falten verzögert.

Es werden geringere Mengen BTX an den zuvor markierten Arealen beim Patienten direkt in den Muskelbauch injiziert (sog. Babybotox oder Micro-Botox). Die Behandlung ist dank der 30G-Nadel nahezu schmerzfrei. Bei schmerzsensiblen Patienten kann vorher zusätzlich stark gekühlt werden oder eine Betäubungssalbe verwendet werden.

Ein weiterer Vorteil dieser Behandlungsmethode ist, dass Sie sofort wieder gesellschaftsfähig sind. Am Tage der Behandlung sollten Sie sich vier Stunden nicht hinlegen, auf Sport, Solarium, Sonneneinstrahlung und Sauna verzichten. Sollten Sie kleine blaue Flecken bekommen, können Sie diese mit Camouflage bedecken.

Das sind die Anwendungsgebiete von Botox

Bei der schmerzarmen und schonenden Behandlung von Glabella, Stirnfalten und der Krähenfüße werden kleine Einheiten an den zuvor markierten Stellen injiziert. Auch ein "Gummysmile" (Zahnfleischlächeln), herunterziehende Mundwinkel, Oberlippenfältchen und "Bunnylines" (Querfalten an der Nase) werden mit Botulinumtoxin Typ A (auch "Botulinumtoxin" geschrieben) behandelt.

Die geläufigen Abkürzungen für Botulinumtoxin Typ A sind BTX und Botulinum-Neurotoxin (BoNT). Zusätzliche Einsatzgebiete sind die verstärkte Schweißbildung (Hyperhidrose) in Achselhöhlen, an Handinnenflächen und Fußsohlen sowie Augenbrauenlift.


Was genau wird bei einer Botox-Behandlung gemacht?

Zunächst wird eine Aufklärung durch den behandelnden Arzt durchgeführt. Es folgt eine schmerzarme Behandlung mit einer Mikrokanüle an den empfohlenen Gesichtsarealen, die zuvor mit einem Hautmarker markiert wurden.

Das Präparat wird intramuskulär (tief oder oberflächlich) eingesetzt. Die Behandlung erfolgt bequem im Sitzen. Die gesamte Behandlungszeit beträgt in der Regel (inklusive Aufklärung und Fotodokumentation vor der Behandlung) 30-60 Minuten.


Wie lang ist die Wartezeit zwischen zwei Behandlungen?

Bei der Botulinumtoxin-Therapie soll vor Wiederholung der Behandlung mindestens drei bis vier Monate gewartet werden.

Bei der Therapie mit Hyaluronsäure gibt es keine Regeln wie bei der Botulinumtoxin-Therapie. Die kombinierte Behandlung mit Hyaluronsäure und Botulinumtoxin kann in der gleichen Sitzung durchgeführt werden.


Welche Vorteile hat eine Faltenbehandlung?

Die Behandlung ist

  • minimalinvasiv,
  • präventiv,
  • biologisch abbaubar und
  • gut verträglich.

Nach der Behandlung sind Patienten unmittelbar gesellschaftsfähig.


Wieviel kostet eine Faltenbehandlung?

Wichtig ist immer das Preis-Leistungsverhältnis. Dabei müssen die Vorgaben der Gebührenverordnung für Ärzte eingehalten werden. Die Materialpreise und deren Rabatte müssen vom Arzt 1:1 an den Patienten weitergeleitet und in der Rechnung angegeben werden.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie eine Praxis in Ihrer Nähe.

Diese erstellt Ihnen einen individuellen Behandlungsplan, der die Kosten exakt aufführt.


Wie lange hält das Ergebnis?

BTX: die Wirkung der Injektion hält bei den meisten Patienten ca. drei bis sechs Monate an. Nach wiederholter Anwendung von Botulinumtoxin A verlängert sich die Wirkdauer oft.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Falten”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete