Facelift ist nicht nur Hautstraffung

Herr Bamdad

von
verfasst am

© Yuri Arcurs - Fotolia.com© Yuri Arcurs - Fotolia.comEin Facelift führt nur dann zu einem ästhetischen und lang anhaltendem Ergebnis, wenn die Operation richtig durchgeführt wird und alle wesentlichen Schritte während der Operation berücksichtigt werden. Eine alleinige Hautstraffung liefert ein maskenhaftes Bild und ist nicht von langer Dauer. Bei der Planung einer Facelift-Operation sollte das gesamte Gesicht und die Halsregion als eine Einheit betrachtet werden. Beispielsweise erscheint der Hals nach einem alleinigen Facelift des Gesichtes sehr alt und dadurch fällt das Facelifting später viel mehr auf.

Ein wesentlicher Schritt bei einem Facelift ist die sogenannte SMAS-Straffung. SMAS steht für „Superficial Muskular Aponeurotic System“ und ist eine definierte Schicht unter der Haut. Nach dem die Haut als "Hülle" des Gesichtes abgelöst wird, wird das SMAS gelöst, gestrafft und neu fixiert. Nur durch diesen elementaren Schritt gelingt es, ein perfektes Lifting-Ergebnis zu erzielen. Die darüber liegende Haut wird ohne Spannung gestrafft und genäht. Die Narben verlaufen im Haaransatz und entlang des Ohres und sind später kaum noch sichtbar. In den meisten Fällen muss während einer Facelift-Operation der Volumenverlust des Gesichtes wiederhergestellt werden. Idealerweise wird das durch eine Eigenfettunterspritzung gleichzeitig durchgeführt.

Sehr oft wird für sogenannte Lunchtime-Facelifts geworben, die sehr günstig - z.T. unter 3000 Euro - angeboten werden und eine sehr schnelle Erholung versprechen. Diese Empfehlungen sind unseriös und sollten kritisch hinterfragt werden. Ein korrekt operiertes Face-Hals-Lift dauert in der Regel 4-5 Stunden. Kombiniert man dies mit Eigenfettunterspritzung, einer Lidstraffung und einem Augenbrauenlift, so verlängert sich die Operation um 1-2 Stunden auf ca. 7 Stunden. In der Regel sind die Patienten nach 21 Tagen wieder gesellschaftsfähig. Eine Restschwellung kann für mehrere Wochen bestehen bleiben.

Ein Verband ist nach der Operation nicht notwendig. Die Nähte werden mit Pflasterstreifen verbunden. Die Wundschläuche werden nach ca. 5 Tagen schmerzlos gezogen. Die Fäden werden 5 Tage und 7 Tage nach der Operation entfernt. Sie können nach 5 Tagen duschen. Auf Sport, Sonne und Sauna sollte Sie für die Dauer von 6 Wochen verzichten.

Kurzinfo Facelift:

  • OP-Dauer: Facelift 3-4 Stunden, Face-Hals-Lift ca. 5 Stunden, Face-Hals-Lift + Eigenfettunterspritzung + Augenlidstraffung + Augenbrauenlift ca. 7-8 Stunden
  • Narkoseform: Vollnarkose, 2-3 Tage stationär
  • Narben: kaum sichtbar
  • Gesellschaftsfähig nach ca. 21 Tagen

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
3
Interessante Artikel zum Thema „Falten”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (1)


22.07.2014 - 17:51 Uhr

hallo, suche ein o. mehrere empfehlungen für`s...

von frank

... Facelifting, das netz gibt mir darüber sehr wenig antwort...komme aus 45xxx essen...würde mich über eine antwort sehr freuen....m.f.g......frank

Herr Bamdad

Antwort vom Autor am 22.07.2014
Peyman Bamdad

Guten Abend, Ich empfehle Ihnen sich in der Kö-Klinik in Düsseldorf. MfG Bamdad


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon