Deutschlands größte Arztempfehlung

Risiko „Brustvergrößerung“: Welche Komplikationen können auftreten?

Claudia Galler

von
verfasst am

© Alena Ozerova - FotoliaNach einer Brust-OP können die Implantate verrutschen. Das ist aber nicht das einzige Risiko ... (© Alena Ozerova - Fotolia)Brustvergrößerungen gehören zu den beliebtesten Schönheitsoperationen bei Frauen. Wie bei jedem chirurgischen Eingriff kann es auch bei einer Brust-OP zu Begleiterscheinungen und Komplikationen kommen.

Implantate mit Silikongel oder Kochsalzlösung

Frauen entschließen sich in den meisten Fällen aus ästhetischen Gründen für eine Brustvergrößerung, mit einer solchen Operation können aber auch Fehlbildungen behoben oder Brüste nach einer Krebserkrankung oder Unfällen wieder aufgebaut werden. Meist erfolgt eine Brustvergrößerung durch künstliche Implantate, die Verpflanzung von Eigenfett wird seltener durchgeführt. Brustimplantate bestehen aus einer Silikonhülle, die in der Regel mit Silikongel oder mit Kochsalzlösung gefüllt ist. Es stehen unterschiedliche Größen und Formen zur Verfügung. Über verschiedene Schnitttechniken kann das Implantat in die Brust eingesetzt werden, dabei werden die Hautschnitte an der Unterbrustfalte, im Achselbereich oder am Brustwarzenvorhof ausgeführt. Zu liegen kommt das Implantat dann entweder unter dem Brustmuskel, zwischen Muskel und Brustdrüse oder im Muskel selbst. Eine Brust-OP dauert etwa zwei Stunden und wird unter Vollnarkose ausgeführt.

Begleiterscheinungen der OP: Schmerzen, Schwellung, Hämatome

Zu den Begleiterscheinungen nach einer Brustvergrößerung gehören leichte bis mäßige Schmerzen, Spannungsgefühl an den Brüsten und Hämatome. Auch Schwellungen durch sich ansammelndes Wundsekret und Nachblutungen können auftreten. Es kann, meist vorrübergehend, zu Empfindungsstörungen wie Über- oder Unempfindlichkeit der Brust kommen. Um den Heilungsprozess zu unterstützen und die gewünschte Brustform zu stabilisieren, trägt die Patientin zunächst einen Tape-Verband und danach für sechs Wochen einen speziellen Kompressions-Stütz-Büstenhalter. Körperliche Schonung ist unbedingt nötig, nach 7-10 Tagen ist man wieder arbeitsfähig, Sport und ähnlich starke Belastungen sollten allerdings noch einige Monate warten. Das ästhetische Ergebnis kann man nach drei Monaten beurteilen.

Komplikationen: Kapselfibrose, Implantatbruch, Verrutschen des Implantats

Die häufigste Komplikation nach einer Brustvergrößerung ist eine Kapselfibrose. Da der Körper das Implantat als Fremdkörper erkennt, umschließt er es mit einer Bindegewebsschicht, die im Normalfall dünn und elastisch bleibt. Wird zu viel Bindegewebe gebildet, entsteht eine Kapselfibrose, bei der eine harte Bindegewebskapsel das Implantat zusammendrücken und verformen kann. Hier muss erneut operiert werden, in 5 % der Fälle wird das Implantat wieder entfernt. Zu einem Implantatbruch kann es z. B. durch Gewalteinwirkung bei Unfällen oder durch Materialabnutzung kommen. Dabei reißt die Hülle, so dass Silikon bzw. Kochsalzlösung austritt. Auch durch Verrutschen des Implantats kann sich die Brust verformen, die Dehnung der Haut kann zu einem vergrößerten Brustwarzenvorhof führen. Individuell sind Wundheilungsstörungen oder übermäßige Narbenbildung möglich. Da Brustimplantate generell nicht auf immer stabil bleiben, werden viele innerhalb von 10 Jahren nach der OP ausgetauscht.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
3
Interessante Artikel zum Thema „Brustvergrößerung”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (3)


01.10.2016 - 00:24 Uhr

Meine Frage wäre: Wäre es möglich die OP in...

von Servet G.

... Raten zu bezahlen? Und wie teuer ist ein B-Körbchen?

04.12.2015 - 11:32 Uhr

Guten Tag, Ich muss meine Brustimplantate...

von R.

... entfernen lassen. Könnten Sie bitte mir sagen, was die OP kostet? Mit freundlichen Grüßen, R.

04.12.2015 - 11:19 Uhr

Ich muss mir meine Brustimplantate entfernen...

von Ramirez N.

... lassen.


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Alle Ärzte & Heilberufler
Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete