Unterlidstraffung: Ablauf, Risiken und Nachsorge

Dr. Shab

von
verfasst am

© goodluz - fotoliaEine Unterliedstraffung ist ein kleiner Eingriff, der das Wohlbefinden vieler Patienten wiederherstellen kann. (© goodluz - fotolia)Vorgewölbte Tränensäcke und faltige Augenlider sind vielen ein Dorn im Auge. Denn meist sind sie auch nach erholsamem Schlaf und entsprechender Hautpflege sichtbar. Es entsteht ein müder, trauriger oder abgespannter Eindruck, obwohl sich der Betroffene gar nicht so fühlt. Ein schonender Eingriff kann das Unterlid straffen und so den Gesamteindruck des Gesichts vitalisieren.

Für wen eignet sich eine Unterlidstraffung?

Mit Hilfe einer Unterlidstraffung können ausgeprägte Tränensäcke wirksam behandelt werden. Zudem ist es möglich, erschlaffte Haut in diesem Bereich zu straffen und kleine Fältchen zu entfernen. Da die Augen im Gesicht eine wichtige Stellung einnehmen, fallen dem Gegenüber altersbedingte Veränderungen sofort auf. Deshalb eignet sich eine Lidstraffung für Personen, die durch einen kleinen Eingriff gerne zu einer vitaleren Ausstrahlung kommen möchten.

Was muss ich über den Ablauf einer Unterlidstraffung wissen?

Am Beginn einer Behandlung steht immer ein ausführliches Beratungsgespräch. Dabei werden die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen einer Lidstraffung abgeklärt. Vor der OP zeichnet der Arzt die zu entfernenden Hautareale an. Der Eingriff selbst erfolgt ambulant unter Lokalanästhesie.

Dabei wird überschüssige Haut vorsichtig entfernt – gegebenenfalls auch Fett am Unterlid. Die Schnittführung selbst wird so nah wie möglich an der Lidkante angesetzt. Der gesamte Eingriff dauert etwa 90 Minuten.

Was ist nach einer Lidstraffung zu beachten?

Sie sollten sich und Ihrem Körper zunächst Ruhe gönnen. Gelegentliches Kühlen und Hochlagern des Kopfes beugen Schwellungen und Blutergüssen vor. Nach vier bis fünf Tagen können die Fäden gezogen werden.

Der Arzt kontrolliert den Heilungsprozess, sodass er bei Komplikationen sofort eingreifen kann. Sie treten aufgrund der präzisen Operationstechnik jedoch sehr selten auf. Nach dem Fädenziehen können Sie wieder vorsichtig Make-up auftragen. Sport sollten Sie noch etwa zwei Wochen meiden. In den folgenden drei Monaten wird das endgültige Ergebnis der OP nach und nach sichtbar.

Ist eine Unterlidstraffung auch mittels Laser möglich?

In einigen Fällen ist sogar eine Unterlidstraffung ohne OP möglich. Hier wird die Lidstraffung mit einem fraktioniertem CO2-Laser sekundenschnell und punktgenau druchgeführt. Diese Behandlungsmethode ist sehr schonend, jedoch nicht bei jedem Patienten anwendbar. Daher ist eine individuelle Untersuchung und Beratung notwendig.

Auf einen Blick

Indikation bei Tränensäcken und erschlafftem, faltigem Unterlid
Schmerzen leichte Schmerzen, blaue Flecken und Schwellungen möglich
Betäubung Lokalanästhesie
Krankenhausaufenthalt nicht notwendig
Arbeitsunfähigkeit Krankschreibung für etwa eine Woche
Ergebnisse innerhalb der folgenden drei Wochen bis drei Monate sichbar
Langzeitwirkungen Faltenreduktion um das Auge, Minimierung des Gewebes und der Tränensäcke
Kostendeckung der Krankenkasse nein

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Falten”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon