Über die Arbeitsabläufe in einer Tierarztpraxis

Dr. Vitan

von
verfasst am

© WavebreakmediaMicro - Fotolia.com© WavebreakmediaMicro - Fotolia.comWenn Sie in die Praxis kommen, steht für Sie und Ihren Tierarzt oder Tierärztin natürlich der Patient an erster Stelle: An welcher Krankheit leidet das Tier, wie kann der Tierarzt dagegen vorgehen und was können Sie selbst zu Hause für Ihr Haustier tun? Allgemeine Fragen über die Arbeit in einer Tierarztpraxis, die Sie vielleicht schon immer gerne gestellt hätten, geraten dabei leicht in Vergessenheit.

Warum sagt der Tierarzt nicht sofort nach der ersten Untersuchung, an welcher Krankheit mein Tier leidet?

Unterschiedliche Krankheiten können gleiche Anzeichen (Symptome) aufweisen. Wenn Ihr Hund z. B. Erbrechen und Durchfall hat, kann es sich um eine Virusinfektion, eine Vergiftung oder um eine ganze Reihe anderer Krankheiten handeln. Um eine genaue Diagnose stellen zu können, muss der Tierarzt genauer untersuchen, ob Ihr Hund z. B. Fieber hat oder sein Blut verändert ist. In einigen Fällen sind auch weitergehende Untersuchungen nötig, bevor Ihnen der Tierarzt eine endgültige Diagnose nenne kann.

Warum macht der Tierarzt Röntgenaufnahmen oder Blutuntersuchungen, die doch relativ teuer sein können?

Ihr Tier kann leider nicht reden. Deshalb sind diese Untersuchungen noch mehr als beim Menschen oft die einzige Möglichkeit, um eine Krankheitsursache feststellen zu können. Und nur wenn die Krankheit eindeutig bestimmt ist, kann sie auch effizient behandelt werden.

Warum gibt mir der Tierarzt nur einzelne Tabletten mit?

Der Tierarzt hat, anders als ein „Menschenarzt“, das sog. „Dispensierecht“. Das heißt, dass er selbst Medikamente verkaufen und auch herstellen darf. Wenn er Ihnen nicht die ganze Packung verkauft, dann tut er das, weil Ihr Tier zur Behandlung nur diese wenigen Tabletten benötigt. Eine Originalverpackung würde Ihnen unnötige Kosten verursachen. Ihr Tierarzt wird Ihnen gerne aufschreiben, welche Inhaltsstoffe das Medikament beinhaltet, wie genau es heißt und wann und wie oft Sie es Ihrem Tier verabreichen müssen.

Warum verkauft der Tierarzt auch Futter und anderes Zubehör?

Es ist für Sie sicher praktisch, wenn Sie bestimmte Einkäufe gleich zusammen mit dem Tierarztbesuch erledigen können, z. B. die dringend erforderlichen Ungezieferhalsbänder, von denen es viele auf dem Markt gibt. Der Tierarzt führt nur solche, deren Inhaltsstoffe er genau kennt. Manche Dinge gibt es im Supermarkt nicht zu kaufen, z. B. Diätfuttermittel für nierenkranke Tiere. Ein Zooladen ist die Praxis deshalb nicht. Ihr Hausgenosse wird kompetent vom Tierarzt betreut.

Wie kommt der Tierarzt eigentlich auf die Preise, die er mir berechnet?

Das ist eine ziemlich komplizierte Angelegenheit. Es gibt ein „Gebührenordnung für Tierärzte“ vom 30.06.2008. Darin sind die jeweiligen Beträge für einzelne Behandlungsschritte festgelegt. Eine Behandlung setzt sich in der Regel aus mehreren solcher Schritte zusammen. Je nach örtlichen Verhältnissen und besonderen Umständen (Notdienst, Nachtdienst, besondere Schwierigkeiten eines Behandlungsschrittes) kann der Tierarzt das ein- bis dreifache des jeweiligen Betrags berechnen. Dazu kommen weitere Kosten, z. B. für Medikamente und die Mehrwertsteuer.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
15
Interessante Artikel zum Thema „Tiere”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (5)


17.08.2014 - 09:12 Uhr

Hallo ,Dr.Vitan,ich brauche bitte dringend einen...

von eva

... Rat und nicht ein Termin denn Ihre Praxis ist viel zu weit.Meinem Hund geht nicht gut.Ist es sinnvoll ein anderes Cortizon-Präparat zu nehmen.Was halten Sie von Ergänzungsfuttermittel auf Pflanzenextrakt? Viel Dank Eva

14.08.2014 - 18:08 Uhr

Hallo,Dr Vitan meine Frage:Mein 6Jahre alte Hund...

von eva

... hat Krebs.Nach Meloxicam hat er nicht mehr gefressen,jetzt bekommt er Kortison und Carprofenum..Er frisst aber hechelt viel.Wo konnen die Ursachen sein? Welcher Schmerzmittel sind noch möglich? Vielen Dank Eva

Dr. Vitan

Antwort vom Autor am 15.08.2014
Dr. med. vet. Leontin-Nicolae Vitan

bitte telefonisch melden

28.02.2014 - 07:20 Uhr

Hallo Herr Dr:Vitan, ich habe einen 8 jährigen...

von S

... Hund bei welchen werde Knochenkrebs OS vermutet.(Röntgen).Tierarzt will Biopsie machen.Ich habe Angst von Verschlepung von Krebszellen.Der Osterosarkom hat sich von 6cm auf 12 cm verdoppelt.Also denke ich ,dass er bösartig ist.Ist Strahlentherapie sinnvoll ohne Biopsie? Viele Grüße S

Dr. Vitan

Antwort vom Autor am 28.02.2014
Dr. med. vet. Leontin-Nicolae Vitan

Amputation (umso früher desto besser), Chemo-,Strahlenth. Wahrscheinlich schon zu spät!

18.05.2013 - 14:07 Uhr

Vielleicht hat die Katze eine Blasenentzündung...

von Karin

... oder Blasensteine. Das tut wahnsinnig weh. Eine Diagnose kann hier nur der Tiearzt stellen. Aber ohne Geld kommt da wahrscheinlich keiner, wenn man nicht gerade Stammkunde ist. Auf alle Fälle viel trinken lassen und evtl. Futter gegen Struvitsteine geben. Auf keinen Fall diese Billigfuttersorten, die auch noch Zucker enthalten. Es gibt auch so eine Paste, die den Urin ansäuert. Aber da sollte man doch vorher erst mal eine Untersuchung vornehmen. Vielleicht gibt es ja bei Ihnen auch Tieärzte, die auf Rechnung arbeiten, dann würde ich mal im Bekanntenkreis fragen, ob jemand Auto und Transportbox hat. MfG, Karin

15.05.2013 - 08:45 Uhr

Macht der Tierarzt auch Hausbesuche? Kann ich das...

von Helga

... Geld auch später bezahlen? Meine Main Conn ist 5 Jahre alt und seit drei Tagen pinkelt sie Blut. Ich habe kein Transporter für die Katze, und auch kein Auto. Wie kann ich ihr helfen? MfG Helga


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Alle Ärzte & Heilberufler
Passende Behandlungsgebiete