Deutschlands größte Arztempfehlung

Fünf Hilfs- und Pflegemittel für die häusliche Mundpflege

Dr. Nowroth

von
verfasst am

© Dan Race - fotoliaDiese Hilfsmittel unterstützen eine bessere Mundhygiene. (© Dan Race - fotolia)Um die Zähne ein Leben lang zu erhalten, bedarf es einer gründlichen Mund- und Zahnpflege. Dazu gehört das tägliche Reinigen der Zähne mit einer Zahnbürste mindestens zwei Mal am Tag.

Es gibt außerdem eine Vielzahl von Hilfsmitteln, mit denen eine optimale Mundhygiene geschaffen werden kann:


1. Zahnseide

Damit Sie die Zahnzwischenräume richtig reinigen können, empfiehlt es sich, Zahnseide oder Interdentalbürsten zu verwenden. Damit kann man gut die Zwischenräume von Bakterien und Essensresten reinigen.

Es gibt verschiedene Arten von Zahnseide. Sie kann gewachst oder nicht gewachst sein und ist auch als Zahnseide Stick vorhanden. Gewachste Zahnseide gleitet leichter am Zahn entlang und ist für Anfänger gut geeignet. Wir empfehlen eine Zahnseide mit Fluorid.

Für Brückenträger und Menschen mit größeren Zahnzwischenräumen empfiehlt sich die flauschige Zahnseide oder Interdentalbürsten. Zwischenraumbürsten gibt es in verschiedenen Größen. Diese werden mit etwas Druck in die Zwischenräume geschoben und dann vor- und zurück bewegt.


2. Mundspüllösungen

Es gibt zwei Kategorien von Mundspülungen. Man unterscheidet die kosmetische und die medizinische Mundspülung. Kosmetische Mundspülungen sind für den täglichen Gebrauch geeignet. Man kann sie in Supermärkten und Drogerien kaufen. In vielen Mundspülungen ist Fluorid enthalten. Auch Alkohol ist Bestandteil vieler Mundspülungen. Mundspülungen sollen Karies und Mundgeruch vorbeugen.

Medizinische Mundspülungen werden z.B. nach einer Zahn OP oder bei einer Parodontitis angewendet und sind Apothekenpflichtig. Oft enthalten diese Spülungen den antibakteriellen Wirkstoff Chlorhexidin in hoher Konzentration. Diese medizinischen Mundspülungen werden nur über einen kurzen Zeitraum verwendet.


3. Zahnpasta

Die richtige Zahnpasta verbessert mit speziellen Putzkörpern das Reinigungsergebnis. Damit kann Karies, Zahnfleischentzündungen und Parodontitis vorgebeugt werden. Viele Zahnpasten enthalten Fluorid, das sehr wichtig für die Kariesprophylaxe ist. Bestimmte Inhaltstoffe können bei schmerzempfindlichen Zähnen oder Schmelzabbau helfen, indem Sie die offenen Kanälchen im Zahn versiegeln und die Schmerzempfindlichkeit dadurch reduzieren.


4. Fluoridgel

Zur Stärkung der Zähne können Erwachsene und Kinder einmal wöchentlich ein Fluoridgel verwenden. Dieses Gel hat eine viel höhere Konzentration an Fluorid als Zahnpasta. Denn Fluorid härtet bekanntlich den Zahnschmelz und sorgt damit für einen kariespräventiven Effekt. Man putzt sich damit die Zähne wie mit einer normalen Zahnpasta und spuckt danach das Gel wie gehabt aus. So bleibt das Gel am Zahn haften und kann besser vom Zahn aufgenommen werden.


5. Munddusche

Mit einer Munddusche werden zwar grobe Essensreste entfernt, allerdings werden klebende Beläge auf den Zahnflächen nicht entfernt. Viele Menschen benutzen eine Munddusche, weil Sie danach ein besseres Gefühl im Mund haben. Eine Munddusche kann unterstützend neben der Reinigung der Zähne mit einer Zahnbrüste verwendet werden, allerdings hat sie in der alleinigen Verwendung keinen Effekt auf die Reinigung.

Für ein angenehmes und erfrischendes Gefühl kann Sie allemal verwendet werden. Fragen Sie vor einer Anschaffung am besten Ihren Zahnarzt, ob eine Munddusche in Ihrem Fall Sinn macht.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Zähne & Mund”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete