Aligner: Das sind die Vorteile der durchsichtigen Zahnspange

Aligner sind nahezu unsichtbar und daher perfekt für den Alltag geeignet. (© MarianVejcik - iStock)

Seit einigen Jahren entwickelt Invisalign sich zum absoluten Trend unter den Zahnkorrekturen. Gründe dafür gibt es genug. Der wohl wichtigste ist das unsichtbare Design. Denn während sich viele mit schiefen Zähnen eine Zahnspange in herkömmlicher Metall- oder Keramikoptik nicht vorstellen können, freuen sich die Invisalign-Träger bei korrekter Anwendung über das gleiche Ergebnis – bloß ohne große Beeinträchtigung ihres äußeren Erscheinungsbildes.

Die Pflege der Aligner-Schienen

Hier ist Invisalign nicht mit der herkömmlichen Zahnspange vergleichbar. Da man die Aligner-Schienen zum Zähneputzen herausnehmen kann, ist sie unfassbar leicht in der Pflege. Das heißt: keine nervigen Essensreste mehr aus der Metall-Zahnspange rausfummeln. Zum Essen, Rauchen und zum Trinken von Tee, Limo, oder Kaffee sollte die Schiene rausgenommen werden. Denn sonst kann es passieren, dass sich der Kunststoff, aus dem die Aligner bestehen, verfärbt.

Anschließend kurz die Zähne mit einer Reisezahnbürste geputzt oder mit Wasser kräftig gespült und die Schiene kann wieder eingesetzt werden. Die Schiene selbst reinigt man mit seiner üblichen Zahnpasta. Zusätzlich gibt es auch spezielle Reinigungsmittel, die eigens für Aligner entwickelt wurden. Man benötigt sie aber im Regelfall nicht. Denn man nimmt ohnehin wöchentlich eine frische, neue Schiene aus der Verpackung und trägt sie.

Die Behandlung mit der durchsichtigen Zahnspange

Der nächste große Vorteil ist die sehr einfache Behandlung. Die Zähne werden am Anfang der Behandlung mittels eines Scanners abgefilmt und mit dem Smile-Design-Programm erstellt der Computer vorab eine Simulation des möglichen Ergebnisses. Das kann der Patient dann gleich mit seinem Arzt besprechen und so können viele Details der Behandlung von Anfang an korrekt berücksichtigt werden.

Die lästigen Abdrücke von früher sind passé und auch die Anzahl der Zahnarztbesuche reduziert sich stark. Die gesamte Behandlung wird anschließend durch den Kieferorthopäden digital vermessen und im Detail geplant. Dadurch sorgt er dafür, dass während der Behandlung alles genau nach Plan verläuft. So kann Präzision auf einfache und angenehme Art simple umgesetzt werden.

Nachdem dieser Vorgang abgeschlossen ist, dauert es nur wenige Wochen, bis die Invisalign-Schienen in den USA angefertigt werden. Die Dauer der Behandlung und die Anzahl der Schienen sind immer individuell und abhängig vom Schweregrad der Zahnfehlstellung. Beim ersten Einsetzen der Schienen werden auch vereinzelt Kunststoff-Attachments an den Zähnen befestigt. Sie ermöglichen den Kunststoffschienen eine bessere Kraftübertragung auf die glatten Oberflächen der Zähne und sorgen dadurch erst für eine zuverlässige Bewegung.

Nun trägt der Patient die Aligner im Regelfall jeweils für eine Woche und wechselt dann selbstständig auf die nächsten Stufen. Dadurch werden die Zähne langsam in die gewünschte Position bewegt. Um eine zuverlässige Zahnbewegung zu ermöglichen, sollte er die Spangen mindestens 22 Stunden am Tag tragen. Kontrolluntersuchungen sind nur alle paar Wochen nötig oder falls es zu Komplikationen während der Behandlung kommen sollte. Das ist auch dann besonders praktisch, wenn man aus einer anderen Stadt kommt und nicht die Möglichkeit hat, mal schnell vorbeizukommen.

Die Kosten für Behandlungen mit Alignern

Die Kosten für Behandlungen mit Alignern werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen. Von privaten Krankenkassen oder so manchen Zusatzversicherungen hingegen schon. Prinzipiell ist es empfehlenswert, sich vor dem ersten Besuch beim Kieferorthopäden bereits über die Möglichkeiten einer Zusatzversicherung zu informieren und auch das Kleingedruckte genau zu lesen. Manche Zusatzversicherungen übernehmen nämlich nur Behandlungen mit den konventionellen Brackets.

Sollte die Behandlung selbst bezahlt werden müssen, beläuft sich die Investition je nach Behandlungsumfang von ca. 2.500 bis 8.000 Euro. In den meisten Fällen ist hier jedoch auch eine zinsfreie Ratenzahlung möglich, so dass die Behandlung finanzierbar wird.

Fazit: Was bringen Invisalign-Behandlungen?

Invisalign-Behandlungen haben die kieferorthopädische Behandlung revolutioniert und bieten den Patienten viele Vorteile. Noch nie war es so angenehm und einfach, sich den Wunsch nach einem Traumlächeln und gleichzeitig einer guten und gesunden Kieferfunktion zu erfüllen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 0

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (0)

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?