Bleaching: Mit welchen Ergebnissen Patienten rechnen können

Dr. Dobbertin

von
verfasst am

© shvili - iStock Durch Bleaching können deutlich bemerkbare Ergebnisse für weißere Zähne erzielt werden (© shvili - iStock )Von Natur aus hat jeder Mensch seine individuelle Zahnfarbe. Diese kann von weiß über hellgrau, leicht gelblich bis bräunlich und orange schimmern.

Außerdem können äußere Einflüsse wie Medikamenteneinnahme, Unfälle, Wurzelfüllmaterialien und auch Nahrungs- und Genussmittel, wie z.B. Kaffee, Tee, Cola, Rotwein, Speisefarben, Tabak oder ähnliches, in den Zahn einwandern und die Farbwahrnehmung ungünstig beeinflussen.
Besonders störend wirken Verfärbungen der Zähne, wenn Sie nicht mehr zu Füllungen oder dem Zahnersatz passen.

Können die Zähne von mir selbst aufgehellt werden?

Während man oberflächliche Farbauflagerungen noch überwiegend durch intensives Zähneputzen selbst entfernen kann, sind Verfärbungen der Zahnsubstanz nur durch ein Bleaching zu beseitigen.
Dabei ist zu beachten, dass es gefährlich sein kann, die Zähne mit abrasiven Zahnpasten zu putzen, da die Zahnhartsubstanz dabei abgetragen werden kann.

Deshalb ist es besser, sich für ein schonendes Bleaching-Verfahren zu entscheiden. Die meisten Zahnaufhellungsmaterialien setzen sogenannte Sauerstoffradikale frei, die in den Zahn eindringen und die Farbpigmente entfernen. Die Zahnsubstanz wird dadurch nicht angegriffen, sondern nur die Farbmoleküle verändert.

Kann das Bleaching meinen Zähnen schaden?

Viele nationale und internationale Studien haben belegt, dass eine fachgerechte Zahnaufhellung nicht schädlich ist. Auch Restaurationen wie Füllungen und Kronen werden nicht angegriffen.

Mitunter können nach einer Bleaching-Behandlung leichte Empfindlichkeiten der Zahnhälse auftreten. Sie verschwinden jedoch innerhalb von wenigen Tagen von selbst. Um den Prozess zu beschleunigen, kann mit intensiven Fluoridierungen geholfen werden.

Wie sind die Erfolgsaussichten beim Bleaching?

In den meisten Fällen sind die Erfolgsaussichten auf eine langanhaltende Aufhellung gut. Besonders bei gelb-braunen Verfärbungen, die sich im Laufe des Alterns eingestellt haben.
Das gleiche gilt für grau-blaue Verfärbungen, die häufig eine innere Ursache haben. Sie können meistens zwar nicht komplett entfernt, aber deutlich gemildert werden.

Das Bleaching-Ergebnis ist oft über lange Zeit stabil, jedoch ist mit der Zeit ein leichtes Nachdunkeln zu bemerken, das durch ein Auffrischungsbleaching problemlos zu beheben ist. Insgesamt bleiben die Zähne aber heller. Inzwischen gibt es viele verschiedene Zahnaufhellungsmaterialien und Techniken, die nicht nur gute Ergebnisse liefern.


Schöne weiße Zähne durch Bleaching

Die auf Ihre Bleaching-Situation bestmöglich abgestimmte Vorgehensweise ist das sogenannte „In Office-Bleaching“. Hierbei wird der gesamte Vorgang individuell auf den Patienten abgestimmt und lückenlos vom Zahnarzt überwacht.

Eine Aufhellungsbehandlung ist eine Investition in ein schönes, attraktives Lächeln. Zusätzlich ist es jedoch auch eine Maßnahme zur Erhaltung der Zahngesundheit, wobei die eigene Zahnhartsubstanz ebenfalls komplett erhalten bleiben kann.

Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, die Qualität von jameda laufend zu verbessern – vielen Dank!

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Bleaching”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon