Cerec- eine kostengünstige Alternative zur Zahnrestauration

Dr. Klabunde

von
verfasst am

© Amir Kaljikovic - Fotolia.com© Amir Kaljikovic - Fotolia.comCEREC ist eine Methode zur Wiederherstellung von tief zerstörten Zähnen, als Alternative zur herkömmlichen Krone, zur Herstellung von keramischen Einlagenfüllungen als Alternative zu Inlays und für Verblendschalen an Frontzähnen als Alternative zu Veneers.

Aus einem keramischen Block wird der Zahnersatz per Computer passend geschliffen, nachdem direkt im Mund, oder auf einem Gipsmodell der entsprechend beschliffene Zahn mit einer Kamera fotografiert wurde. Die Schleifmaschine berücksichtigt dabei auch den Gegenbiss, sodass die Verzahnung nur wenig nach dem Einsetzen korrigiert werden muss.

Die fertig geschliffene Restauration wird mit einem Kunststoff eingeklebt, der ähnlich dem Material für Kunststofffüllungen ist. Diese Verklebung ist im Bereich oberhalb des Zahnfleisches sehr zuverlässig, unterhalb lässt die Klebekraft nach.

Der große Vorteil der Cerec sind die Kosten
Der industriell gefertigte Block ist kostengünstig und zuverlässig stabil. Auch ist die Restauration schnell angefertigt. Wird der präparierte Zahn im Mund fotografiert, dauert die Behandlung mit dem Einkleben etwa eine Stunde.

Ein Nachteil dieser Methode ist Farbgenauigkeit. Die Keramikblöcke haben verschiedene Standardfarben, die nur wenig individualisiert werden können. In bestimmten Fällen stößt eine Versorgung der Zähne mittels Cerec an seine Grenzen, daher ist eine Versorgung mit Cerec dann sinnvoll, wenn:

  • der Zahn nicht im Wurzelbereich zerstört ist,
  • die Zahnfarbe der Nachbarzähne gut zu kopieren ist,
  • der Patient einen starken Würgereiz hat, um den in diesem Fall unangenehmen Abdruck mit Silikonmasse zu umgehen.

Die Passgenauigkeit ist sehr gut, jedoch nicht ganz vergleichbar mit laborgefertigten Inlays aus Gold oder Keramik. Diese haben einen noch bessere Passform. Allerdings ist hier der Preis auch in etwa doppelt so hoch wie für Cerec Restaurationen. Das Cerec stellt somit eine sehr gute Alternative zu herkömmlich im Labor hergestellten Zahnersatz dar.

Insbesondere die letzte Entwicklungsstufe des Cerec, das Cerec 3d, hat inzwischen eine Passgenauigkeit erreicht, die nur noch wenig Nacharbeit im Mund erfordert. Gerade Patienten die eine zügige Versorgung mit Zahnersatz wünschen, sollten sich über diese Methode der Sanierung informieren.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
40
Interessante Artikel zum Thema „Zahnersatz & Implantate”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (13)


05.10.2017 - 18:40 Uhr

Hallo, aktuelle habe ich einen Defekt am Zahn...

von Denis

... 26. Dort ist meine alte Amalgam Füllung weggebrochen und wurde jetzt übergangsweise mit Kunststoff gefüllt. Jetzt stehe ich vor der Wahl, meine eigentliche Zahnärztin möchte mir eine Teilkrone aus Keramik draufsetzen. Bei einer Zweitmeinung hat mir der Zahnarzt aber eher empfohlen, ein Cerec Kermaik Inlay zu machen. Was ist nun besser für den Erhalt des Zahnes und die Haltbarkeit? Außerdem kostet das Cerec Inlay fast 200 € weniger, was mir eher gelegen kommt, da meine Versicherung den kompletten Betrag für das Inlay übernehmen würde (bin erst im 2. Versicherungsjahr). Wäre ich dann mit dem Cerec Inlay auch schlechter dran ? Danke schon einmal. Mfg Denis

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 09.10.2017
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

Hallo Denis, wenn die Teilkrone nicht bis unter das Zahnfleisch reicht, rate ich Ihnen zu einem Cerec. Die Lebensdauer entspricht dann einer Teilkrone aus Keramik. Viele Grüße!

15.05.2017 - 17:38 Uhr

Hallo, mir wurde ebenfalls angeraten einen...

von Daniel

... Wurzelbehandelten Zahn mit Cerec als Vollkrone zu versorgen. Ich habe nun oben in dem Bericht gelesen, dass ein wurzelbehandelte Zahn keine Krone mit Cerec erhalten sollte. Hat sich das inzwischen geändert? Preislich soll es bei ca. 600€ Eigenanteil liegen. Erscheint mir ein wenig hoch? Ferner soll eine angeklebte Teilkrone ebenfalls 600€ an Eigenanteil beinhalten. Kann das stimmen, dass eine Teilkrone den gleichen finanziellen Aufwand erzeugt wie eine Vollkrone? Zudem noch die Frage: Sollte man einen Zahn versorgen bzw. verkronen, sofern nur die Füllung sehr groß ist und es ansonsten keinerlei Beschwerden gibt? Besten Dank für die Antwort!

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 17.05.2017
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

Hallo Daniel, ich habe die Erfahrung gemacht, dass Cerec auf Wurzelkanalbehandelten Zähnen eine etwas geringere Lebenserwartung haben als herkömmliche Kronen. Daher rate ich in diesem Fall zum einer konventionellen Krone. Teilkronen/Kronen oder große Inlays als Cerec sind in der Herstellung ungefähr gleich aufwendig. Daher auch im Preis gleich oder ähnlich. 600.- sind schon das obere Ende bei meiner Preisgestaltung, aber durchaus im Rahmen. Wenn ein Zahn eine sehr große nicht intakte Füllung hat, ist häufig eine Krone sinnvoll. Beim Entfernen der nicht intakten Füllung wird auch immer gesunder Zahn mit entfernt. Dann sind häufig die Zahnränder so instabil, dass eine Krone die bessere Lösung ist. Haben Sie dort Vertrauen zu Ihrem Zahnarzt. Beschwerden muss ein solcher Zahn nicht zwingend machen. Viele Grüße aus OHZ Dr. Steffen Klabunde

27.04.2017 - 12:55 Uhr

Hallo. Bei einem wurzelbehandelten Zahn (Zahn 16)...

von Janette

... wurde mir zu einer Cerec Teilkrone geraten. Eigenkosten betragen 853,72 Euro. Ist das angemessen? Danke für Ihre Antwort

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 04.05.2017
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

Hallo Janette, der Eigenanteil liegt durchschnittlich bei 750.- bis 900.- Euro. Es ist also ein völlig vertretbarer Preis. Die Arbeit ist es wert. Viele Grüße aus OHZ Dr. Steffen Klabunde

23.02.2017 - 14:47 Uhr

Ich habe ein Implantat eingesetzt bekommen, das...

von Claudia

... auch gut eingeheilt ist. Jetzt wurde das Zahnfleisch geöffnet und eine Schraube draufgesetzt. Nächster Schritt wäre nun dieser Abdruck für eine Krone. Geht auch hier das Cerec-Verfahren? Mein Zahnarzt kennt das nicht. Aber da ich sowieso alles selber bezahlen muss, kann ich doch auch zu einem anderen Arzt gehen, oder?

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 27.02.2017
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

Hallo Claudia, ein Cerec wird an den natürlichen Zahn verlebt. Da die Aufbauten auf Implantaten meistens aus Titan sind, wird hier die Verbindung nicht funktionieren. Ein Cerec wäre hier verkehrt gewählt. Viele Grüße aus den Norden Steffen Klabunde

09.02.2017 - 22:39 Uhr

Ich habe letzten Monat eine Brücke im...

von Stetten

... CEREC-Verfahren bekommen. Das geht sehr wohl mit den neuen Verfahren.

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 09.10.2017
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

ja, in sehr speziellen Fällen ist das möglich

16.01.2017 - 14:54 Uhr

Hallo, welche Zahnärzte in Bremen arbeiten nach...

von Schulz

... der CEREC-Methode? Mit besten Grüßen, Karl H. S.

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 23.01.2017
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

Hallo, da kann ich leider keine Auskunft geben, ich praktiziere in Osterholz-Scharmbeck. Viele Grüße Ihr Dr. Steffen Klabunde

30.10.2016 - 16:08 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mir ein...

von Klaus L.

... Angebot für Cerec-Teilkronen machen lassen (Zahn 36 und 37). Welche Preise sind denn üblich? Vielen Dank und liebe Grüße

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 31.10.2016
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

Guten Tag, rechnen Sie mit 250-350.- pro Zahn. Das hängt von der Größe der Defekte am Zahn und dem damit verbundenem Aufwand der Überkronung ab. Viele Grüße Ihre Praxis Dr. Steffen Klabunde

22.09.2016 - 14:18 Uhr

Hallo, ich habe einen Kostenvoranschlag für eine...

von Ralf G.

... Cerec Halbkrone, Befund 1.2, wohne im Hochsauerlandkreis, also eher ländlich. Diese soll insg. 720 Euro kosten. Ist der Preis angemessen? Besten Dank Ralf G.

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 26.09.2016
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

Hallo Ralf, der preisliche Rahmen bewegt sich hier etwa von 620-770€. Ist also durchaus angemessen. Viele Grüße aus dem Norden! Ihr Dr. Steffen Klabunde

23.05.2016 - 16:05 Uhr

Hallo, ist bei einem wurzelbehandelten Zahn (mit...

von Boran

... Amalganfüllung) eine CEREC-Behandlung möglich? Bei meinem Zahn wurde der Nerv gezogen. Danke und liebe Grüße, Boran

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 25.05.2016
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

Hallo Boran, ja, das sollte sehr gut möglich sein. Cerec ist hier eine sinnvolle Versorgung. Solange die Wurzel intakt ist, funktioniert es gut. Viele Grüße aus OHZ Steffen Klabunde

20.04.2016 - 15:42 Uhr

Inzwischen kann die Farbe angepasst werden. Habe...

von Sebastian E.

... heute eine Cerec-Krone (Teilkrone) bekommen. Die Zahnärztin hat die Farbe nach dem ersten Einpassen noch angepasst. Wenn man es nicht weiß, sieht man nicht, dass da eine Krone drauf ist. Sieht aus wie ein völlig gesunder Zahn.

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 20.04.2016
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

Die Farbanpassung ist schön länger machbar. Genau wie an Keramik Kronen wird die Farbe aufgemalt. Das Ergebnis ist sehr natürlich und ansprechend.

16.12.2015 - 08:27 Uhr

Habe eine Brücke im unter Kiefer. Diese soll...

von Brigitte W.

... erneuert werden, außerdem soll noch ein Zahn dazukommen . Können Sie mir eine Zahnarztpraxis empfehlen, die mit dieser Methode arbeitet? Ich wohne in 60487 FFM. Ich würde mich gerne über die anfallenden Kosten informieren. Herzlichen Dank im voraus. Brigitte W.

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 17.12.2015
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

Guten Tag Frau W., leider können keine Brücke mit dem Cerec hergestellt werden, es funktioniert nur bei einzelnen Kronen. Tut mir leid, da kann ich Ihnen nicht weiterhelfen. Viele Grüße aus dem Norden Dr. Steffen Klabunde

30.11.2015 - 16:07 Uhr

Habe zwei Brücken, die angefertigt werden müssen...

von karin

... wie auch immer. Welcher Zahnarzt in Bremerhaven oder Hude oder Bremen arbeitet mit Ihrem System? mfg karin

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 01.12.2015
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

Hallo Karin, Brücken lassen sich leider nicht über das Cerec System anfertigen. Es funktioniert nur mit Einzelkronen. Viele Grüße Dr. Steffen Klabunde

03.10.2015 - 09:26 Uhr

Ich war beim Zahnarzt, weil mir links oben eine...

von Dirk

... Brücke rausgefallen ist. Der Nachbarzahn muss jetzt gezogen werden. Auf der anderen Seite muss unter der Brücke ein Zahn gezogen werden. Mein Zahnarzt möchte danach eine Teilprothese einsetzen mit Klammer. Meine Frage: Kann man für eine Teilprothese auch die Cerec Verfahren nutzen ?

Dr. Klabunde

Antwort vom Autor am 03.10.2015
Dr. med. dent. Steffen Klabunde

Hallo Dirk, da stösst die Cerec Alternative leider an ihre Grenzen. Das Maximum was im Augenblick mit Cerec zu fräsen möglich ist, wäre ein Brücke mit 3 Zähnen. Herausnehmbarer Ersatz ist (noch) nicht möglich. Viele Grüße aus OHZ Steffen Klabunde


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon