Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Das jameda-Interview: 10 Fragen an Frau Rita Goutkin

Frau Goutkin

von
verfasst am

© GoutkinFrau Goutkin praktiziert als Zahnärztin in Köln. (© Goutkin)Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Rita Goutkin interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Zahnärztin.

jameda: Frau Goutkin, was hat Sie motiviert, Zahnärztin zu werden?

Frau Goutkin: Bereits im Kindesalter faszinierte mich der Arztberuf. Menschen zu helfen und zu heilen, war das Größte für mich. Die Zahnmedizin als Kombination aus Handwerk und Medizin war und ist für mich heute immer noch das Spannendste in diesem Berufsbild. Ich freue mich jeden Morgen, in der Praxis zu gehen und zu behandeln.

jameda: Was macht Ihnen im Praxisalltag am meisten Freude? Wo sehen Sie die größten Herausforderungen?

Frau Goutkin: Es ist die Arbeit mit und am Patienten, die mich immer wieder mit neuen Situationen konfrontiert und mich dazu bringt, auf die Wünsche und Bedürfnis einzugehen.

Dabei ist es eine große Herausforderung eine Umgebung zu schaffen, in der sich all unsere Patienten wohlfühlen, soweit dies in der Zahnarztpraxis möglich ist.

jameda: Welchen Vorurteilen begegnen Sie häufig in Ihrer Praxis?

Frau Goutkin: Eines der beharrlichsten Zahnarzt-Klischees ist das des "verdienstorientierten Behandlers".

jameda: Manche Krankheiten und Therapien sind unangenehm und verlangen viel Durchhaltevermögen vom Patienten. Was raten Sie Patienten in solchen Situationen?

Frau Goutkin: Wir klären unsere Patienten umfangreich über die Behandlung und den Therapieverlauf auf. Aber auch darüber, dass Ihr Zutun einen entscheidenden Beitrag zum Heilungsprozess leistet. Sicherlich ist es nicht immer leicht für den Patienten. Doch durch regelmäßige Kontrollen und eine flexible Therapie, die sich an den Krankheitsverlauf anpasst, erreichen wir gemeinsam das Ziel.

jameda: Wie reagieren Sie, wenn Sie merken, dass ein Patient Ihren Therapieplan nicht befolgt?

Frau Goutkin: Wie bereits erwähnt, beeinflusst die Mitarbeit des Patienten den Erfolg der Therapie in entscheidender Weise. Das Verständnis hierfür erreichen wir durch eine offen Kommunikation, regelmäßige Kontrolltermine und eine flexible Adaption der Therapie an den Heilungsprozess.

jameda: Wenn Sie das Gesundheitssystem ändern könnten, was würden Sie als Erstes tun?

Frau Goutkin: Im Grunde genommen machen wir das bereits: Die beste zahnmedizinische Versorgung unserer Patienten, unabhängig ihrer Einkommen.

jameda: Kein Mensch ist perfekt. In welchen Bereichen haben Ärzte Ihrer Meinung nach Verbesserungspotential?

Frau Goutkin: Natürlich gibt es in jedem Berufsfeld "schwarze Schafe", die die negativen Vorurteile nähren. Für uns ist steht jedoch der Mensch mit seinen Bedürfnissen im Fokus. Das Wohl unserer Patienten und der Erhalt Ihrer Zähne sind unser Antrieb.

jameda: Die Welt der Medizin verändert sich ständig. Gibt es neue Therapien oder Geräte, die Sie in Ihrer Praxis anwenden?

Frau Goutkin: Wir röntgen digital. Unsere Behandlungseinheiten sind alle auf dem neusten Stand. Die Wurzelkanalbehandlungen werden bei uns mit einem VDW-Gerät maschinell aufbereitet. Außerdem haben wir ein photodynamisches Läsergerät. Wir setzen Implantate von vielen verschiedenen Systemen ein.

© GoutkinDer Empfangsbereich der Praxis Goutkin in Köln. (© Goutkin)jameda: Gibt es einen Patienten oder ein Erlebnis in Ihrer Praxis, das Sie nie vergessen werden?

Frau Goutkin: In meiner Praxis behandele ich auch Obdachlose, die uns von OASE geschickt werden. Diese Personen sind besonders dankbar, wenn sie jemand behandelt und ihnen ein schönes Lächeln verleiht. Auch für mich ist es ein wunderschönes Erlebnis, einen Menschen glücklich zu machen.

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Frau Goutkin: Im Grunde genommen ist es ganz einfach, und das raten wir unseren Patienten auch immer wieder. Putzen Sie die Zähne mindestens drei Mal täglich. Nutzen Sie außerdem Zahnseide und nehmen Sie Ihre regelmäßigen Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt wahr, damit Sie lange Freude an Ihren Zähnen haben.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Zähne & Mund”

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete