Das jameda-Interview: 5 Fragen an Dr. med. dent. Kai Pfisterinfo_plain_20gr

Dr. med. dent. Kai Pfister praktiziert als Kieferorthopäde in Cloppenburg. (© Pfister)

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. med. dent. Kai Pfister interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Kieferorthopäde.

jameda: Herr Dr. Pfister, was hat Sie motiviert, Kieferorthopäde zu werden, und warum haben Sie sich für Ihre Spezialgebiete entschieden? 

Dr. med. dent. Pfister: Nachdem ich bereits Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik (Lasertechnik) war, reizte mich die Verbindung von Technik und Medizin. Daher entschloss ich mich, Zahnmedizin zu studieren und bildete mich anschließend zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie weiter. Die Kieferorthopädie ist zum einen mechanistisch und zum anderen hat man immer mit Patienten zu tun. Das ist für mich einfach die perfekte Kombination.

jameda: Worin liegt Ihr Tätigkeitsschwerpunkt und was macht diesen so besonders?

Dr. med. dent. Pfister: Über die Jahre habe ich die Therapie der Kreuzbisse, sowohl in der Früh- als auch in der Spätbehandlung, für mich optimiert. Dadurch werden alle Patienten mit Kreuzbiss schnell und effektiv behandelt. Des Weiteren habe ich in meiner Weiterbildung zum Kieferorthopäden die Vorzüge von funktionskieferorthopädischen Apparaturen kennengelernt. Sie sind ein weiteres Spezialgebiet meiner Behandlung. Außerdem verwende ich bei den festsitzenden Apparaturen selbstligierende Brackets, die gegenüber herkömmlichen Brackets nur Vorteile bieten – sowohl technisch als auch hinsichtlich ihres Komforts für den Patienten.

jameda: Gibt es im medizinischen Bereich ein Vorbild, das Ihre Laufbahn besonders geprägt hat?

Dr. med. dent. Pfister: Das waren sowohl Professor Fränkel, der verschiedene Funktionsregler entwickelt hat, als auch Dr. Barron, dessen Behandlungskonzept ich sehr schätze.

jameda: Was wird an Ihrem individuellen Umgang mit Ihren Patienten besonders geschätzt?

Dr. med. dent. Pfister: In meiner Praxis nehmen wir alle uns sehr viel Zeit für jeden einzelnen Patienten. Fragen können jederzeit gestellt werden. Der Ablauf der Behandlung wird vor Beginn der Behandlung genau besprochen, sodass die Patienten und Patienteneltern die Therapie verstehen. Denn nur, was man versteht, kann man auch umsetzen!

jameda: Gibt es ein besonderes Patientenerlebnis, das Sie nie vergessen werden?

Dr. med. dent. Pfister: Mit der Zeit baut man zu jedem Patienten ein persönliches Verhältnis auf. Teilweise kommen sogar schon die Kinder meiner ersten Patienten in meine Praxis zur Behandlung. Das ist wirklich schön zu sehen, dass die Patienten über Generationen so viel Vertrauen zu einem haben.

Zur Person:

  • 1981-1985 Studium der Elektrotechnik, Schwerpunkt Lasertechnik an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg, Abschluss Diplom-Ingenieur
  • 1986-1992 Studium der Zahnmedizin an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg
  • 1993 Dissertation und Promotion zum Doktor med. dent.
  • 1992-1995 Assistenzzahnarzt und Weiterbildungsassistent an der Medizinischen Hochschule Hannover
  • 1995-1997 Weiterbildungsassistent in einer kieferorthopädischen Praxis in Reutlingen
  • 02.03.1998 Gründung der kieferorthopädischen Praxis Dr. Pfister am Pingel-Anton-Platz 7 in Cloppenburg
  • 2004 Weiterbildungsberechtigung für Kieferorthopädie, erteilt durch die Zahnärztekammer Niedersachsen

Zur Praxis:

Die Praxis ist barrierefrei und bequem mit dem Fahrstuhl zu erreichen. Vor dem Haus befindet sich ein großer, öffentlicher Parkplatz. Der Busbahnhof (ZOB) und der Bahnhof sind ca. 5 Gehminuten von der Praxis entfernt. Die meisten weiterführenden Schulen liegen in unmittelbarer Nachbarschaft. Bei der Terminvergabe wird versucht, den Bedürfnissen der Patienten entgegenzukommen. Kontrolltermine finden daher i. d. R. nachmittags statt.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 0

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?