Das jameda-Interview: 9 Fragen an Dr. med. dent. Maryam Ohlinginfo_plain_20gr

Frau Dr. Ohling hat sich auf Parodontitisbehandlungen spezialisiert. (© Dr. Ohling)

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Dr. med. dent. Maryam Ohling interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Zahnärztin.


jameda
: Frau Dr. med. dent. Maryam Ohling, was hat Sie motiviert, Zahnärztin zu werden, und warum haben Sie sich für Ihre Spezialgebiete entschieden? 

Frau Dr. Ohling: Mit viel Feingefühl Menschen zu helfen, die Genauigkeit der zahnärztlichen Tätigkeit stets zu perfektionieren und mich dabei auf jedes Individuum neu einzustellen hat mich motiviert.

jameda: Worin liegt Ihr Tätigkeitsschwerpunkt und was macht diesen so besonders?

Frau Dr. Ohling: Im Laufe der Jahre habe ich mich in anspruchsvollen Eingriffen zu Parodontitisbehandlungen, zu Implantationen und chirurgischen Eingriffen, zu ästhetischen Rehabilitationen und Wurzelbehandlungen intensiv fortgebildet und entsprechende Spezialisierungen durchgeführt.

Ich gehöre jedoch, auch durch meine Berufserfahrung, nicht zu Behandlern, die sich auf ein Gebiet fokussiert haben und ausschließlich dieses anbieten. Bei jedem Beschwerdebild muss über den Tellerrand hinausgeblickt werden. Einseitigkeit macht oft blind! Ich behalte stets das Ganze und den Menschen im Blick, ohne Genauigkeit einzubüßen. Dabei versuche ich, so schonend wie möglich vorzugehen.

jameda: Gibt es im medizinischen Bereich ein Vorbild, das Ihre Laufbahn besonders geprägt hat?

Frau Dr. Ohling: Zu meinen Vorbildern zählen natürlich Größen der Zahnmedizin, die Bahnbrechendes geleistet haben, wie z. B. Prof. Branemark in der Implantologie.

Die größten Vorbilder sind jedoch all jene Ärzte und Zahnärzte, die den Menschen unter widrigen Umständen, seien es Kriege oder Unterversorgungen, aufopfernd und oft unentgeltlich helfen.


jameda: Gibt es aktuell Hilfen oder Neuerungen, die Ihnen Ihren Praxisalltag erleichtern können?

Frau Dr. Ohling: Eine große Hilfe für mich ist die dreidimensionale Aufnahme des Kiefers (DVT).

Keine bisherige Röntgentechnik konnte derart präzise Informationen liefern. Für den Patienten bedeutet dies Genauigkeit und Sicherheit in der Diagnostik und Planung.

© Dr. Ohling

jameda
: Was wird an Ihrem individuellen Umgang mit Ihren Patienten besonders geschätzt?

Frau Dr. Ohling: Mich voll und ganz auf meinen Patienten einzustellen, Angst zu nehmen und trotzdem souverän zu bleiben, auch in herausfordernden Situationen.

Den Zahnarztbesuch nicht als unangenehmes Erlebnis zu empfinden, das wird mir oft bestätigt.

jameda: Was schätzen Sie an Ihren Patienten besonders?

Frau Dr. Ohling: Meine Patienten haben ein ausgeprägtes Bewusstsein und Interesse für ihre Zahngesundheit. Das macht ein Gespräch über das Finden individueller Lösungen einfacher.

Meine Patienten und ich, wir führen Gespräche auf Augenhöhe!

jameda: Gibt es ein besonderes Patientenerlebnis, das Sie nie vergessen werden?

Frau Dr. Ohling: Ein Patient, der aus panischer Angst 30 Jahre keine Zahnbehandlung durchgeführt hat und dann doch den Weg zu mir fand – das hat mir imponiert und mich stolz gemacht! Und er ist mir treu geblieben!

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben? 

Frau Dr. Ohling: Sich gesund zu ernähren, ausreichend zu schlafen und für die Zähne natürlich regelmäßige Besuche beim Zahnarzt und in der Prophylaxeabteilung sind selbstverständlich.

Das Wichtigste für mich ist jedoch, Freude und Leidenschaft am Beruf zu empfinden, diese positive Energie hält uns gesund und fit!

 

Zur Person

  • Dr. Maryam Ohling.

  • Studium der Zahnheilkunde an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • Promotion 1989
  • Dissertation an der LMU 1993
  • Assistenzzeit in Zahnarztpraxis Bogenhausen
  • Seit 1992 ohne Unterbrechung in der Praxis Kaiserstraße tätig

Zahlreiche nationale und internationale Fortbildungen im Bereich

  • Ästhetik
  • Parodontologie – Zahnfleischerkrankungen
  • Implantologie
  • Endodontie – Wurzelkanalbehandlungen
  • Mutter dreier Kinder

 

Zur Praxis

  • Wohlfühlpraxis – kein typisches Zahnarztambiente

  • Außerordentliche Freundlichkeit der Mitarbeiterinnen
  • Technisch hochwertige Ausstattung.
  • Zu den Highlights gehört unser dreidimensionaler Röntgenapparat
  • Professionelle Mundhygiene – Bleachingabteilung mit qualifizierten Mitarbeiterinnen
  • Ständige Fort- und Weiterbildung der Ärzte und Mitarbeiterinnen

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 0

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?