Das jameda-Interview: 9 Fragen an Dr. med. dent. M.Sc. Kirsten Keutken-Prechtinfo_plain_20gr

Frau Dr. med. dent. M.Sc. Kirsten Keutken-Precht praktiziert als Zahnärztin in Norderstedt. (© Keutken-Precht)

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Dr. med. dent. M.Sc. Kirsten Keutken-Precht interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Zahnärztin.

jameda: Frau Dr. med. dent. M.Sc. Kirsten Keutken-Precht, was hat Sie motiviert, Zahnärztin zu werden, und warum haben Sie sich für Ihre Spezialgebiete entschieden?

Frau Dr. Keutken-Precht: Ich hatte schon als Kind den Wunsch, Medizin zu studieren. Mir schwebte zunächst die Tätigkeit als Chirurgin vor. Da ich gern optisch und funktionell positive Ergebnisse schaffen wollte, studierte ich auch Zahnmedizin. Ich absolvierte dann die Facharztausbildung zur Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgin.

Als Zahnärztin bin ich niedergelassen, weil ich das umfangreiche Arbeitsfeld von parodontologischen, über rekonstruierende und ästhetische Füllungstherapien und umfangreiche Versorgungen mit Zahnersatz sehr schätze.

jameda: Worin liegt Ihr Tätigkeitsschwerpunkt und was macht diesen so besonders?

Frau Dr. Keutken-Precht: Mein Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der Versorgung mit Implantaten und ihre Versorgung mit funktionellem und ästhetischem Zahnersatz.

Mit dieser Tätigkeit kann man besonders vorher zahnlosen Patienten ein sehr großes Stück Lebensqualität zurückgeben!

Das ist mein persönlicher Anspruch: gute Diagnostik, kompetente und einfühlsame Behandlung, vor allem auch für Angstpatienten, operative und prothetische Behandlungen, sowohl als auch konservierend, zahnerhaltende Behandlungen mit dem Ziel von zufriedenen Patienten.

jameda: Gibt es im medizinischen Bereich ein Vorbild, das Ihre Laufbahn besonders geprägt hat?

Frau Dr. Keutken-Precht: Ein spezielles Vorbild gibt es nicht.

Es sind viel mehr alle die, die mich während meiner Studiengänge, der Facharztausbildung und des Masterstudienganges für die Implantologie angeleitet und ausgebildet haben.

jameda: Gibt es aktuell Hilfen oder Neuerungen, die Ihnen Ihren Praxisalltag erleichtern können?

Frau Dr. Keutken-Precht: Die digitalisierten Abläufe in unserem Meisterlabor und vor allem unsere digitale Volumentomographie zur gesamten Diagnostik möchte ich nicht missen.

jameda: Wo sehen Sie in Ihrem Fachgebiet die größten Herausforderungen für die Zukunft?

Frau Dr. Keutken-Precht: Medizinische und technische Fortschritte sind ständig bei nahezu allen unseren Arbeitsabläufen zu sehen. Ohne laufende Fortbildung in allen unseren Beruf betreffenden Bereichen könnte man unsere vielseitige Praxis nicht so erfolgreich führen.

jameda: Was wird an Ihrem individuellen Umgang mit Ihren Patienten besonders geschätzt?

Frau Dr. Keutken-Precht: Die ruhige, einfühlsame, zügige und vor allem kompetente Behandlung.

Jeder Patient soll in seiner jeweiligen persönlichen Situation abgeholt werden.

jameda: Was schätzen Sie an Ihren Patienten besonders?

Frau Dr. Keutken-Precht: Ich schätze sehr das ausgeprägte Vertrauen, das mir von meinen Patienten entgegengebracht wird.

jameda: Gibt es ein besonderes Patientenerlebnis, das Sie nie vergessen werden?

Frau Dr. Keutken-Precht: Es kommt schon manchmal vor, dass ein Patient nach erfolgter und erfolgreicher Behandlung vor Freude ganz außer sich ist oder sogar vor Freude weint.

Das sind dann Momente, in denen man weiß, dass man den richtigen Beruf gewählt hat.

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Frau Dr. Keutken-Precht: Neben regelmäßiger, gründlicher Pflege von Zähnen und Zahnfleisch empfehle ich mehrfach jährliche Kontrollen und Prophylaxebehandlungen in unserer Praxis.

 

Zur Person

Ärztin für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Zahnärztin
Spezialgebiet: Implantationen, Knochenaufbau sowie funktioneller und ästhetischer Zahnersatz, Keramikversorgungen

Zur Praxis

  • Vielseitige, patientenorientierte, moderne Praxis, die auf allen Gebieten der Zahnheilkunde tätig ist
  • Digitale Röntgentechnik, DVT, digitale Abläufe im direkt angeschlossenen Meisterlabor
  • Versorgung mit ästhetischen Vollkeramikversorgungen
  • Implantate, funktionelle und ästhetische konservierende Behandlungen zum Zahnerhalt
  • Behandlungen des Zahnhalteapparates sowie teil- und totalprothetische Versorgungen
  • Ein versiertes und gut geschultes Praxis- und Laborteam kümmert sich umsichtig um das Wohl der Patienten.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 0

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?