Deutschlands größte Arztempfehlung

Gesunde Zähne: Diese Lebensmittel unterstützen die Prophylaxe

Dr. Loehr

von
verfasst am

© leaf - iStockWie kann ich die Zahnprophylaxe aktiv unterstützen? (© leaf - iStock)Schöne, makellose weiße Zähne – dieses Bild wird uns allen mit der täglichen Werbung vermittelt. Lückenlose Zähne sind absolut in. Und wenn wir ehrlich sind, möchten wir dieses Schönheitsideal auch gerne erfüllen. Um ein Leben lang mit strahlendem Lächeln ohne Zahnlücke durch die Welt zu ziehen, ist es wichtig, dass wir uns täglich um unsere Mundhygiene kümmern. Die besteht aus regelmäßigem Zähneputzen und Reinigen der Zahnzwischenräume.

Unser Gebiss ist allerdings so strukturiert, dass man mit der Zahnbürste nicht alle Stellen errreicht. Manche Oberflächen und Zwischenräume lassen sich nicht so einfach säubern. Genau deswegen legen wir Ihnen regelmäßige Termine zur Prophylaxe beim Zahnarzt ans Herz. Extra geschulte Mitarbeiter einer Zahnarztpraxis helfen Ihnen, mit modernsten Geräten und Techniken, Ihre Zahngesundheit aufrechtzuerhalten. 


Professionelle Zahnreinigung kommt ins Spiel

Bei einem Prophylaxetermin beim Zahnarzt kommt die Professionelle Zahnreinigung (PZR) ins Spiel. Hierbei wird der komplette Mundraum gründlich gereinigt:

  • Reinigen der Zähne, Füllungen, Kronränder
  • Beseitigung von Zahnbelag und Zahnstein 
  • Entfernung von Verfärbungen (z. B. Rotwein, Nikotin) mit speziellen Pasten und Geräten 
  • Schonende Reinigung der Zahnzwischenräume mit Spezialinstrumenten
  • Pulverstrahl-Reinigung mit Air-Flow, bei Bedarf
  • Polieren der Zähne, um Ansiedeln von Belägen vorzubeugen
  • Auftragen von Fluorid, um Zahnschmelz zu stärken


Vorsorge durch Prophylaxe

Vorsorge durch den Zahnarzt ist ein wichtiger Bestandteil, um die Zahngesundheit zu erhalten. Experten werfen einen Blick auf Ihre Zähne und können Krankheitsherde schon im Keim erstickt werden. Frühzeitiges Erkennen von Karies oder Parodontitis erspart Ihnen Schmerzen, defekte Zähne und zahnärztliche Behandlungen.

Zahnärzte können Ihnen Tipps für die Zahnreinigung mit nach Hause geben und klären Sie über Ihre aktuelle Mundsituation auf. Sie besprechen eventuell mögliche Behandlungen mit Ihnen und säubern Ihre Zähne gründlich mit einer Professionellen Zahnreinigung.


Mit Kuhmilch und Fisch gegen Karies

Wie Sie wissen, sind nicht alle Nahrungsmittel und Getränke schlecht für Ihre Zähne. Viele Speisen enthalten sogar gute Stoffe, die Ihnen helfen, gegen Karies vorzubeugen. Allein schon für Ihren allgemeinen Gesundheitszustand ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung sehr wichtig. Zuckerhaltige Lebensmittel sind weniger geeignet, da Speisereste an den Zähnen hängen bleiben und Bakterien an diesen Stellen besonders gerne zuschlagen. Sie wandeln Zucker in schädliche Säuren um, welche den Zahnschmelz angreifen und auf Dauer Karies zu verursachen.

Man denkt es nicht, aber auch Chips und Salzstangen enthalten erhitzte Stärke, die nicht zahnfreundlich ist. Bestimmte Enzyme im Speichel wandeln die Stärke schnell in Zucker um, die zu einem erhöhten Kariesrisiko beiträgt. 

© Printemps - fotoliaNicht alle Lebensmittel wirken sich gleich auf die Zähne aus! (© Printemps - fotolia)Bei Getränken eignen sich am besten Wasser und ungesüßte Teesorten. Säurehaltige Getränke wie Fruchtsäfte oder Softdrinks greifen den Zahnschmelz sofort an. Nach solchen Nahrungsaufnahmen empfiehlt es sich, den Mund mit Wasser auszuspülen. Am besten ist es natürlich, auf zuckerhaltige Lebensmittel zu verzichten. Aber auch mit Fluoriden können wir unseren Zähnen noch etwas Gutes tun.

Die gängigen Zahnpasten und Mundspülungen werden mit Fluoriden versetzt, aber die machen uns schließlich nicht satt, wenn der Magen knurrt. Einen hohen Anteil an Fluorid enthalten zum Beispiel Kuhmilch mit 3,5 % Fett, Käse, Hühnereier, Sprotten oder Gemüse und Obst. Ebenfalls gut geeignet sind Walnüsse und weitere Arten von Meerestieren, vor allem salzige Fische.

Lückenlose Zähne durch Prophylaxe

Die wiederkehrenden Termine beim Zahnarzt zur Prophylaxe lassen sich sehr gut mit den halbjährlichen Kontrolluntersuchungen kombinieren. Sie können sicher gehen, dass Bakterien und Krankheiten frühzeitig erkannt werden und Ihre Zahngesundheit im Vordergrund steht.

Der Zahnarzt hilft Ihnen, Ihre natürlichen Zähne zu erhalten und lässt sie selbst zum Schönheitsideal werden. Ästhetische Zähne lassen Sie nicht nur gut aussehen, Sie werden sich mit Ihnen auch rundum wohlfühlen. Genießen Sie glückliche Stunden in Gesellschaft und zeigen Sie Ihr Lächeln.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Zähne & Mund”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete