Das jameda-Interview: 8 Fragen an Herrn Dr. med. dent. Frank Oberländer

Dr. Oberländer

von
verfasst am

© OberländerHerr Dr. Oberländer praktiziert als Zahnarzt in Berlin. (© Oberländer)Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. med. dent. Frank Oberländer interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Zahnarzt.

jameda: Herr Dr. Oberländer, was hat Sie motiviert, Zahnarzt zu werden und warum haben Sie sich für Ihre Spezialgebiete entschieden?

Herr Dr. Oberländer: Gerade Zähne und ein ansprechendes Lächeln haben mich schon in meiner Jugend fasziniert. Daher entschied ich mich für ein Studium zur Zahnmedizin. Der Zusammenhang zwischen schiefen Zähnen, dem Kiefergelenk und dem Körperbau haben mich schließlich dazu bewogen, mich auf dieses Gebiet zu spezialisieren. Seit 1996 arbeite ich im Fachbereich der Kieferorthopädie.

jameda: Worin liegt Ihr Tätigkeitsschwerpunkt und was macht diesen so besonders?

Herr Dr. Oberländer: Die Positionierung der Zähne und die Funktion des Kauorgans ist der Schwerpunkt meiner Tätigkeit. Darüber hinaus spielt die Funktionsweise des gesamten Körpers eine wesentliche Rolle in meiner Betrachtung der Diagnose und Therapie. Körperfehlstellungen beeinträchtigen oftmals das allgemeine Wohlbefinden und viele Fehlfunktionen im Kauorgan können die Ursache dafür sein.

jameda: Gibt es aktuell Hilfen oder Neuerungen, die Ihnen Ihren Praxisalltag erleichtern können?

Herr Dr. Oberländer: Wir wenden in unserer Praxis immer häufiger Aligner an. Zum Finishing nach einer Behandlung mit einer festen Apparatur, zur kombinierten Behandlung mit festen Zahnspangen oder zur alleinigen Behandlung kommt immer mehr die Nutzung der unsichtbaren Schienen zum Tragen. Darüber hinaus lieben unsere Patientien diese Behandlungsweise. 

jameda: Wo sehen Sie in Ihrem Fachgebiet die größten Herausforderungen für die Zukunft?

Herr Dr. Oberländer: Das fachliche Angebot einer Behandlung mit unsichtbaren Schienen, wird am Markt für den Patienten unübersichtlich. Teilweise wird nur noch ein Scan der Zähne vorgenommen und ein Programm errechnet die theoretisch optimale Zahnstellung. Hierbei besteht die Gefahr, dass weder die Passgenauigkeit von Ober- und Unterkiefer (Okklusion), noch die Kiefergelenke und daraus resultierend der gesamte funktionelle Ablauf im Körper berücksichtigt werden. 

jameda: Was wird an Ihrem individuellen Umgang mit Ihren Patienten besonders geschätzt?

Herr Dr. Oberländer: Meine Patienten, unabhängig vom Alter, bestätigen mir immer wieder, dass ich mir die Zeit für eine genaue Analyse und Erklärung nehme. Hierbei ist mir besonders wichtig, dass meine Patienten genau verstehen, was wir machen und was wir gemeinsam erreichen wollen. 

jameda: Was schätzen Sie an Ihren Patienten besonders?

Herr Dr. Oberländer: Ich liebe es, mit Kindern sowie mit Erwachsenen zu arbeiten. Ich finde es gut, wenn meine Patienten Interesse zeigen und mehr über die Behandlungsabläufe wissen wollen.

jameda: Gibt es ein besonderes Patientenerlebnis, das Sie nie vergessen werden?

Herr Dr. Oberländer: Eine 78-jährige Dame, die mit ihrem Enkel zur Behandlung kam und sich selbst im Anschluss den Traum von geraden Zähnen durch eine Behandlung mit fester Zahnspange erfüllt hat. 

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Herr Dr. Oberländer: Ob Knacken im Kieferbereich, Rückenschmerzen, Tinnitus oder Kopfschmerzen – oftmals liegt der Ursprung an der Stellung der Zähne und damit am Kiefergelenk.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
3
Interessante Artikel zum Thema „Zähne & Mund”

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete