Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Schnelle Hilfe bei Schnarchen durch zahnärztliche Schienen

Dr. Engelfried

von
verfasst am

© Production Perig - fotolia© Production Perig - fotoliaRuhig schlafen statt schnarchen- schnelle Hilfe durch zahnärztliche Schienen
Es ist ein weitverbreitetes Problem, unter dem Millionen von Menschen zu leiden haben: Ca. 40% aller 40-jährigen Männer schnarchen, von den 60-jährigen sind es 60% (bei den Frauen dieser Altersgruppe schnarchen 40%, von den 40-jährigen immerhin auch 20%). Darunter leidet zum einen der Schlafpartner, aber auch die Gesundheit des Schnarchenden. Oft bleiben als Ausweg nur Ohrstöpsel oder im schlimmsten Fall getrennte Schlafzimmer, was aber spätestens beim Urlaub im Wohnmobil, Hotel, Zelt o.ä. zu erneuten Problemen führt.

Die moderne schlafmedizinische Forschung findet immer mehr Zusammenhänge zwischen z.B. Bluthochdruck, Schlaganfallrisiko, Depression, Tagesmüdigkeit, schlecht einstellbarem Diabetes und dem Schnarchen. Die Hauptfaktoren sind Alter, Übergewicht und Alkohol. Der Verzicht auf Alkohol am Abend bringt daher oft eine Reduktion, eine Gewichtsabnahme ist immer effektiv – aber natürlich nicht so einfach. Vor allem gibt es keine Diät zum gezielten Fettabbau im Halsbereich.

In vielen Fällen können Unterkiefer-Vorschub-Schienen Abhilfe schaffen. Diese werden kurz vor dem Einschlafen eingesetzt und bringen den Unterkiefer in eine vorgeschobene Position. Dadurch öffnet sich der Luftweg hinter der Zunge und das Schnarchgeräusch verschwindet.

Spezialisierte Zahnärzte benötigen dazu lediglich 2 Termine: Bei der Erstvorstellung wird die Krankengeschichte erfragt und dann ggf. ein Abdruck von Ober-und Unterkiefer genommen. Eine Woche später kann dann die Schiene bereits eingesetzt werden. Der Effekt stellt sich meist sofort ein: Das Schnarchen ist abgestellt, der Schlafpartner hat endlich Ruhe und der ehemalige Schnarcher erwacht morgens viel erholter als zuvor.

Einen Spezialisten in ihrer Nähe finden sie auf der Homepage der Deutschen Gesellschaft für zahnärztliche Schlafmedizin.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Zähne & Mund”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete