Invisaligns im Überblick: Das sind die Vor- & Nachteile

Welche Vorteile bieten Invisaligns im Vergleich zu festen Zahnspangen? (© ryanking999 - fotolia)

Die Behandlung mit Invisaligns verspricht ein neues Lächeln mit geraden Zähnen. Die transparenten Zahnschienen funktionieren wie Zahnspangen und korrigieren die Fehlstellungen der Zähne auf subtile, unsichtbare Art und Weise. In folgendem Artikel erfahren Sie mehr zu den Invisaligns Vorteilen. Nachteile gibt es bei der Behandlung jedoch auch. Diese haben wir für den umfassenden Überblick zu Invisaligns ebenfalls aufgeführt.

Die Vorteile der Behandlung

Die Invisaligns-Therapie bietet einige Vorteile. Entscheiden sich Patienten für eine Behandlung, so hat dies häufig ästhetische Gründe. Jedoch können auch gesundheitliche Probleme bei Fehlstellungen der Zähne zur Entscheidung für eine Invisaligns-Behandlung ausschlaggebend sein.

  • Die unsichtbaren Schienen von Invisaligns sind herausnehmbar. Auf diese Weise werden die Patienten während der Behandlung nicht eingeschränkt, was insbesondere Essen und die Mundhygiene betrifft. Die Schiene wird hierfür einfach herausgenommen.
  • Angepasst auf das individuelle Gebiss des Patienten weisen die Schienen einen hohen Tragekomfort auf. Im Gegensatz zu festen Zahnspangen mit Drähten aus Metall, denn diese können eine Allergie auslösen oder das Zahnfleisch verletzen.
  • Dank neuester Technologie werden die Fortschritte der Invisaligns-Behandlung in einer App dokumentiert. Bereits vor der Behandlung wird das gewünschte Endergebnis mit dem Patienten ausgearbeitet und am Computer dreidimensional simuliert. Auf Basis dessen, werden die individuellen Schienen für den Behandlungserfolg produziert und der Ablauf sowie die Dauer der Therapie werden detailliert ausgearbeitet.

Nachteile von Invisaligns

  • Maßgeblich für den Behandlungserfolg der Invisaligns-Therapie ist die Mitarbeit des Patienten. Es erfordert Disziplin, die Schiene 22 Stunden am Tag zu tragen und diese regelmäßig zu reinigen.
  • Invisaligns-Schienen können nicht alle Zahnfehlstellungen beheben. Es gibt also Einschränkungen, was die Behandlung betrifft. So können beispielsweise Kreuzbisse oder seitliche Fehlstellungen in den meisten Fällen nicht korrigiert werden. Hier benötigt es häufig eine klassische, feste Zahnspange mit Klammern.
  • Am Anfang der Behandlung kann es zu einer leichten Sprachbeeinträchtigung, einem Lispeln, kommen. Dies legt sich jedoch nach ein paar Tagen wieder, sobald sich der Betroffene an den neuen Fremdkörper im Mund gewöhnt hat.
  • Die Therapie mit den transparenten Schienen ist teuer. Die Kosten werden in den meisten Fällen nicht oder nur teilweise von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Für mehr Informationen sollten Sie sich direkt an Ihre Kasse wenden.

Auswirkungen auf den Alltag

Für den Erfolg der Therapie sollen die Schienen 22 Stunden am Tag getragen werden. Die verbleibenden 2 Stunden können für Essen, Trinken und die Zahnhygiene bzw. Reinigung des Anpassungsgeräts genutzt werden. Insofern hat das Tragen der Schiene nur einen sehr geringen Einfluss auf den Alltag.

Tipps und Tricks für Invisaligns-Patienten

Für die Reinigung des Anpassungsgeräts und der Zähne nach jedem Essen sollten Sie immer eine Zahnbürste und Zahnpasta griffbereit haben. Reisegrößen können leicht in der Handtasche oder im Rucksack verstaut werden.

Während Sie die Schiene tragen, ist Trinken erlaubt. Jedoch nur Wasser. Getränke wie Kaffee, Tee oder Rotwein können zu unschönen Verfärbungen führen. Aus diesem Grund sollte auch das Rauchen vermieden werden. Achtung bei heißen Getränken: Diese können die Schiene verformen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 12

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (0)

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?