Zu alt für Kieferorthopädie ist man nie: ein gewinnendes Lachen in jedem Alter mit Alignern

Die Behandlung mit Alignern kann bereits in kürzestem Zeitraum überzeugende Ergebnisse liefern. (© Zartmann)

Vielfach höre ich in den Gesprächen mit meinen Patienten, dass nahezu die meisten als Jugendliche/r eine Zahnspange getragen haben. 

Allerdings wurde über die dauerhafte Konservierung der neuen Zahnstellung zu wenig nachgedacht; ein großer Teil der Patienten trug nie einen Retainer nach der kieferorthopädischen Behandlung in der Jugend.

Die Folge: Im Alter verschieben sich die Zähne und die Zähne verschachteln sich ineinander. Dies ist vor allem in der Unterkieferfront schneller sichtbar.

Gerade Zähne auch im Erwachsenenalter

Darauf angesprochen entgegnen die Patienten in der Regel: „Ja, es stört mich sehr, allein schon, wenn ich mir nach jedem Essen überlege, ob Speisereste an dieser Stelle sichtbar sind. Aber man kann ja nichts machen und eine Klammer trage ich in meinem Alter nicht mehr!“

Doch die Reaktion darauf ist in der Regel auch immer dieselbe, motivierende Antwort: „Klar kann man da was machen, und zwar Fotos und einen Scan.“

Diese werden zu Invisalign geschickt und in zehn Tagen wird in einem Video verdeutlicht, was in einem überschaubaren Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten möglich ist.

Wie läuft eine Invisalign-Behandlung ab?

Vor Behandlungsbeginn werden Abdrücke genommen, um den Verlauf der Invisalign-Behandlung zu dokumentieren.

Die Verschiebung und das optimale Ausrichten der Zähne sind je nach Situation als LITE- oder Full-Variante durch die Aligner zu realisieren.

Vor der Behandlung wird Ihr ClinCheck besprochen, das heißt der Verlauf der Umformung von der ersten bis zur letzten Schiene.

Die nahezu unsichtbare Invisalignschienen ermöglichen eine unauffällige Behandlung auch im Arbeitsalltag. (© REDPIXEL - fotolia)
Wenn Sie sich für diese Behandlung entscheiden, werden auf die Zahnoberflächen unsichtbare Attachments geklebt. Sie ermöglichen die notwendigen Zahnbewegungen mit Invisalign-Schienen.

Dann bekommen Sie Ihre ersten Schienen mit der entsprechenden Anleitung von Ihrem Zahnarzt, wie, wann und wie häufig die Schienen zu wechseln sind und schon geht es los.

Was Sie jetzt noch tun müssen? Außer beim Essen die Schienen tragen (22 Stunden pro Tag, nach sieben Tagen wird gewechselt) und sich auf Ihr neues, attraktives Lächeln freuen! 

Fazit

Wenn am Ende einer Aligner-Behandlungen mit den Patienten die Vorher-Nachher-Fotos verglichen werden, sind die Patienten jedes Mal begeistert, wie in einem überschaubaren Zeitraum aus der Animation eine wunderschöne Wirklichkeit wird.

Das strahlende Lächeln der Patienten und die Rückmeldung wie entspannt und angenehm diese Behandlung war, bestätigt immer wieder, dass die Invisalign-Therapie die perfekte Ergänzung zu unserem Leistungsangebot ist.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 0

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (0)

Interessante Artikel zum Thema "Zahnspange"

Alle Artikel anzeigen

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?