Mehr Lebensqualität mit Zahnimplantaten

Dr. Azzola

von
verfasst am

© Dr. Azzola© Dr. AzzolaDie Implantologie ist bereits seit einigen Jahrzehnten eine bewährte Behandlungsmethode, um verloren gegangene Zähne zu ersetzen und Patienten wieder ein Stück Lebensqualität zurückzugeben. Zahnimplantate sind gegenüber herausnehmbarem Zahnersatz deutlich vorteilhafter, da sie in Ästhetik und Funktion natürlichen Zähnen am nächsten kommen. Erfahren Sie alles über die Vorteile von Zahnimplantaten und die neuesten Behandlungsverfahren, welche Ihnen die zahnärztliche Implantologie heute bietet.

Die Vorteile der Implantologie
Die Versorgung mit Zahnimplantaten besitzt viele Vorteile für die Patienten, da bei einer implantatgetragenen Zahnbrücke keine gesunden Nachbarzähne beschliffen werden müssen und die gesunde Zahnsubstanz erhalten bleibt. Die Implantate erhalten das natürliche Kauvermögen und können wie natürliche Zähne belastet werden. Sie stimulieren den Kieferknochen und verhindern Knochenabbau sowie weiteren Zahnverlust. Essen, Sprechen und Lachen sind dank des natürlichen Tragekomforts und des sicheren Halts der Implantate selbst im hohen Lebensalter unbeschwert möglich.

Implantate - Zahnersatz nach Wunsch
Implantatgetragener Zahnersatz besteht aus einer künstlichen Zahnwurzel, die im Kiefer verankert wird und so eine dauerhafte Versorgungslösung ermöglicht. Die künstlichen Zahnwurzeln aus körperverträglichen Materialien wie Titan oder Keramik wachsen fest in den Knochen ein. Nach der Implantation wird der hochwertige und patientenindividuelle Zahnersatz auf das Implantat aufgebracht. Dabei reichen die Möglichkeiten von der Versorgung einer einzelnen Zahnlücke über eine implantatgetragene Brücke bis hin zur prothetischen Vollversorgung.

Implantat-Planung und 3D Röntgen
Vor der Versorgung mit Zahnimplantaten erfolgt eine gründliche Implantat-Planung: Der Implantologe erläutert dem Patienten alle geplanten Behandlungsschritte, informiert über die Kosten und macht sich im Rahmen der Diagnostik ein Bild vom Knochenzustand. Die Zahl der Implantate ist abhängig von der Knochenqualität; digitales Röntgen gibt Auskunft über die Beschaffenheit des Kieferknochens. Mithilfe der Computertomographie und DVT, der digitalen Volumentomographie, können Knochen und Weichgewebe präzise dargestellt werden. Die 3D Technologie ermöglicht eine schonende Implantation, da der Eingriff aufgrund der vorliegenden dreidimensionalen Bilder weniger invasiv erfolgen kann. Außerdem fällt die Strahlenbelastung beim 3D Röntgen im Vergleich zum klassischen Analogverfahren wesentlich geringer aus.

Vorbereitung des Zahnimplantat-Eingriffs
Vor der Implantation müssen Vorerkrankungen wie Karies oder Parodontitis behandelt werden, denn für eine erfolgreiche Zahnimplantat-Behandlung müssen Kieferknochen, Zähne und Zahnfleisch gesund sein. Ist nicht genügend Knochenmasse vorhanden, kann ein Knochenaufbau mit biokompatiblen Materialien erfolgen. So ist selbst bei komplettem Zahnverlust eine Versorgung mit Implantaten möglich. Ist ein aufwendiger Knochenaufbau erforderlich, arbeitet der Implantologe auch mit einem Kieferchirurgen zusammen.

So verläuft die Versorgung mit Implantaten
Die Implantate werden durch einen ambulanten oralchirurgischen Eingriff unter Lokalanästhesie, Vollnarkose oder im Dämmerschlaf eingesetzt. Dieser kann in mehreren Patientensitzungen oder auch unter optimalen Voraussetzungen als Sofortversorgung erfolgen. Bevor die Implantate richtig belastet werden können, werden sie mit Provisorien versorgt, um eine zu starke Belastung zu verhindern. Die Einheilzeit der künstlichen Zahnwurzeln beträgt zumeist mehrere Monate; während dieser Zeit erhält der Patient einen gut sitzenden Zahnersatz.

Behandlung nach der Implantation
Nach der Implantation sind regelmäßige Untersuchungen beim Zahnarzt und eine gute häusliche Mundhygiene erforderlich. So können Periimplantitis, eine entzündliche Erkrankung des Zahnfleisches am Implantat, und andere Folgeerkrankungen verhindert werden. Eine Dentalhygienikerin nimmt die professionelle Zahnreinigung vor.

Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, die Qualität von jameda laufend zu verbessern – vielen Dank!

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
9
Interessante Artikel zum Thema „Zahnersatz & Implantate”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon