Deutschlands größte Arztempfehlung

Zahnimplantate – so werden sie richtig gereinigt und gepflegt

Dr. Ludwig

von
verfasst am

© Dan Race - fotoliaZwischenraumbürsten können die häusliche Mundhygiene deutlich verbessern. (© Dan Race - fotolia)Zahnersatz auf Implantaten gibt Patienten nach Zahnverlust wieder natürlich schöne, feste Zähne zurück, die bis ins hohe Alter halten können. Dafür benötigen Implantate und Zahnersatz aber immer eine sorgfältige Pflege. Denn sie sehen nicht nur aus wie echte Zähne, sondern sind auch bei der Mundhygiene ähnlich anspruchsvoll.

Fehlt eine regelmäßige, gründliche Reinigung, können sich hier ebenso Bakterien ausbreiten und viel Schaden anrichten. Sie haben es jetzt sogar etwas leichter, sich auszubreiten. Denn zwischen Implantat und Zahnfleisch liegt immer ein hauchdünner Spalt, den es bei natürlichen Zähnen so nicht gibt.


Periimplantitis droht

Mit ihren aggressiven Stoffwechselprodukten lösen die Bakterien dann eine Zahnfleischentzündung rund um das Implantat aus: die Periimplantitis. Sie ähnelt der Parodontitis, der Entzündung des Zahnhalteapparats bei normalen Zähnen. Wegen der bei Implantaten sensibleren Schleimhäute oder der direkten Verbindung zum Kieferknochen verläuft die Periimplantitis oft schmerzhafter und heilt zudem schlechter als eine Parodontitis. Mit der Entzündung weicht das Zahnfleisch langsam zurück und der Knochen kann angegriffen werden. Ohne zahnärztliche Behandlung kommt es zum Implantatverlust. Aber dem können Träger von Zahnimplantaten leicht vorbeugen.


Zahnimplantate zu Hause pflegen

Geputzt wird auch hier mit einer Handzahnbürste oder einem elektrischen Modell nach der Einheilungszeit. Die Putztechnik unterscheidet sich dabei nicht von der normalen Zahnreinigung.
Zusätzlich empfiehlt sich die Anschaffung einer Einbüschelzahnbürste für wenige Euro. Ihr besonders abgerundeter Kopf ist ideal zur Reinigung rund um Implantate oder an Kronen und Brücken. Ein Zungenreiniger beseitigt weitere gefährliche Bakterien. Zusätzlich ergänzt ein antibakterielles Mundwasser die Pflege.

Fast noch wichtiger als sonst wird hier die regelmäßige Reinigung der Zahnzwischenräume zusammen mit den Implantatpfosten. Dafür gibt es spezielle flauschige Implantat-Zahnseide unter Bezeichnungen wie Super- oder Ultrafloss. Gegenüber normaler Zahnseide erzielt sie durch ihren Flausch-Anteil eine bessere Implantatreinigung. Auch die klassischen Interdentalzahnbürsten können hierbei helfen. So werden die Beläge unter Brücken oder Stegkonstruktionen nie vergessen.


Individuelle Prophylaxe bei Zahnimplantaten

Selbst die beste häusliche Zahn- oder Implantatpflege erreicht nicht alle Bakterienansammlungen oder Zahnbeläge. In nahezu jeder Zahnreihe gibt es unzugängliche Stellen, wo sie sich festsetzen. Hier hilft erst eine Professionelle Reinigung in der Zahnarztpraxis. Dabei werden sämtliche Zahn- oder Implantatoberflächen sanft von Plaque oder bakteriellem Zahnstein befreit. Nur hier können die Zahnfleischtaschen gereinigt werden, in denen sich ebenfalls regelmäßig Bakterien ansiedeln. Dazu erhalten Patienten eine Spülung mit Chlorhexidin, welches die Bakterienzahl im Mundraum deutlich reduziert. Abschließend folgt eine Politur, um neue Bakterienansiedlungen auf den nun glatten Oberflächen zu erschweren. Und das Zahnfleisch erhält noch zusätzlichen Schutz durch ein Pflegegel.

Diese Reinigung sollte am besten zum festen Bestandteil der Kontrolltermine in der zahnärztlichen Praxis werden. Zwei Besuche jährlich genügen normalerweise. Sie ergänzen die eigene Implantatpflege mit professioneller Prophylaxe oder zeigen frühzeitig eine beginnende Periimplantitis. Je eher diese behandelt wird, desto besser stehen die Chancen einer Heilung und für den Erhalt der Implantate.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Zahnersatz & Implantate”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete