Sofortimplantation oder Socket Preservation nach der Zahnextraktion – was ist am besten?

Dr. Keilbach

von
verfasst am

©fotolia-nenetusMit der Socket Preservation können Lücken nach dem Zähne Ziehen effektiv aufgearbeitet werden (©fotolia-nenetus)Nach der Extraktion eines nichterhaltungswürdigen Zahns sollte nicht allzu viel Zeit verstreichen, bis die Lücke versorgt wird. Andernfalls muss man damit rechnen, dass sich der Knochen abbaut. Doch wann kann ein Implantat eingesetzt werden? Wann ist der Knochenerhalt durch die sogenannte Socket Preservation sinnvoll?

Wann ist eine Sofortimplantation möglich?

Knochengewebe verkümmert, wenn es nicht regelmäßig belastet wird. Wenn Zähne verloren gegangen sind, fehlt die notwendige mechanische Belastung in den jeweiligen Kieferabschnitten, was wiederum zum Knochenabbau führt. Deshalb sollte man nicht allzu lang warten, um die Lücke zu versorgen. Je früher die Implantation durchgeführt wird, desto weniger Gewebe bildet sich zurück.

Liegen keine Zahnerkrankungen oder Entzündungen vor und ist genug Knochenmaterial vorhanden, ist eine Sofortimplantation mit einem normalen Implantat direkt möglich, nachdem der Zahn gezogen wurde. Meist sind diese Voraussetzungen jedoch nur nach einem Unfall oder einem Zahnabbruch erfüllt.

Was ist die Socket Preservation?

Damit sich der Knochen nach der Zahnextraktion nicht übermäßig abbaut, kann die Socket Preservation eingesetzt werden. Dieses spezielle Knochenaufbauverfahren wird direkt durchgeführt, nachdem der Zahn gezogen wird. Dafür wird das Zahnfach, in dem zuvor die Zahnwurzel lag, mit körpereigenem Knochen oder Knochenersatzmaterial aufgefüllt und anschließend mit einer offenen Naht fixiert.

Ist die Knochenwand des Zahnfachs beschädigt, kann es nötig sein, zusätzlich eine Gewebemembran einzusetzen. Die Socket Preservation verhindert nicht nur den Knochenabbau. Sie sorgt auch dafür, dass sich der entstandene Hohlraum im Zahnfach nicht mit Weichgewebe füllt. Es würde einem Implantat keinen Halt bieten.

Bereits während der Kiefer abheilt kann die Zahnlücke mit provisorischen Brücken versorgt werden. Nach vier bis sechs Monaten kann ein Implantat eingesetzt werden.

© fotoart-wallrafUm die Wundheilung zu fördern sollte nach dem Eingriff auf Nikotin, Alkohol und Kaffee verzichtet werden (© fotoart-wallraf)Wie verhalte ich mich nach der Socket Preservation?

Nach der Behandlung kann es zu Schwellungen kommen, die mit feucht-kalten Umschlägen behandelt werden können. Schmerzmittel, die vom Behandler verschrieben werden, helfen gegen eventuell aufkommende Schmerzen. Sie sollten das Operationsgebiet in den ersten Wochen beim Zähneputzen aussparen und eine antibakterielle Mundspüllösung verwenden. Verzichten Sie in den ersten zwei bis drei Tagen zudem auf Kaffee, Alkohol und Nikotin, um die Nachblutungsgefahr zu senken und die Wundheilung zu unterstützen.

Vorteile der Socket Preservation

Die Socket Preservation schafft die Basis für eine erfolgreiche implantologische oder prothetische Versorgung. Sie erhält den Kieferknochen sowie die Zahnfleischstruktur und kann zudem das Zeitfenster für eine spätere Implantation verlängern. Die Vorteile im Überblick:

  • Der Kieferknochen bleibt stabil, somit können die zukünftigen Behandlungsschritte zeitlich flexibler geplant werden.
  • Die weiteren Behandlungsschritte werden vereinfacht, dadurch sparen Sie nicht nur Zeit, sondern auch Geld.
  • Auf größere chirurgische Eingriffe kann meist verzichtet werden, wodurch die weitere Behandlung sicherer und komfortabler wird.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Zahnersatz & Implantate”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon