Warum jucken Zahnimplantate? Diese 6 Gründe können die Ursache sein.

Wie kann es dazu kommen, dass das Zahnfleisch um Implantate anfängt zu jucken? (© beawolf - fotolia)

Zahnfleischjucken nach der Implantation kann sehr unangenehm sein und verschiedene Ursachen haben. In diesem Artikel lernen Sie verschiedene Gründe kennen, die zum Jucken am Zahnfleisch führen können. Suchen Sie bitte auf jeden Fall Ihren Zahnarzt auf, um die Ursache feststellen zu lassen.

Die sechs häufigsten Ursachen

  1. Das Jucken am Zahnfleisch kann daran liegen, dass sich zwischen dem Implantat und dem Zahnfleisch Zahnstein gebildet hat. Das führt zu einer Zahnfleischentzündung und Zahnfleischbluten. Ich empfehle in diesem Fall, bei Ihrem Zahnarzt eine Professionelle Zahnreinigung wahrzunehmen.
    Das Jucken verschwindet dann in den meisten Fällen direkt nach der Behandlung.
  2. Es kann aber auch sein, dass die Krone auf dem Implantat nicht richtig sitzt. Sie sollten dann Ihren behandelnden Zahnarzt aufsuchen und ein Röntgenbild anfertigen lassen. Auf dem Röntgenbild ist sehr gut zu erkennen, ob eine Krone exakt auf dem Implantat sitzt oder nicht. 
  3. Ein weiterer Grund kann auch eine Blutzuckerkrankheit sein, also Diabetes. Der Diabetes trägt dazu bei, dass sich das Zahnfleisch entzündet. 
  4. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie allergisch auf das Kronen-, Brücken- bzw. Prothesenmaterial reagieren. In diesem Fall sollten Sie sich eine reine Vollkeramikkrone anfertigen lassen. Keramik hat das geringste Allergiepotential und ist in der Zahnarztpraxis das beste Material. Vermeiden Sie Metallkronen und Metallfüllungen, wie silberfarbene Metallkronen und Amalgamfüllungen.
  5. Falls Sie unterschiedliche Metallkronen und Füllungen haben, entsteht folgendes Phänomen: Unterschiedliche Metalle erzeugen in Verbindung mit Speichel Strom.
    Das bedeutet, dass das niederwertige Metall dem hochwertigen Metall Ionen abgibt. Dieses Phänomen kann eine Ursache für das Jucken des Zahnfleischs an Implantaten sein. Sie sollten sich dann auf jeden Fall alle Metallkronen und Amalgamfüllungen entfernen lassen.
  6. Das Rauchen ist für Ihre Implantate und für Ihre Zahngesundheit reines Gift. Vermeiden Sie das Rauchen, um einem Implantatverlust vorzubeugen. Sie haben viel Geld bezahlt und möchten lange Freude an gesunden Zähnen bzw. Implantaten haben.

Das können Sie tun

In den meisten Fällen hilft eine Professionelle Zahnreinigung. Zusätzlich können Sie Ihr Zahnfleisch mit Zahnfleischpflege-Gels behandeln, die Sie in jedem Drogeriemarkt kaufen können.

So wie die Zähne können sich auch Implantate entzünden. Daher ist eine nachhaltige Pflege sehr wichtig.
Benutzen Sie eine elektrische Zahnbürste und Zahnzwischenraumbürsten, um einer Entzündung vorzubeugen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 5

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (2)

Kelly g, 24.01.2019 - 23:58 Uhr

War sehr hilfreich

Antwort von Dr. med. dent.Ismail Özkanli, verfasst am 01.02.2019

Vielen Dank

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?