Zahnersatz im Alltag: Reinigung, Aufbewahrung & Pflege

Frau Feller Guimaraes

von
verfasst am

© @ petekasprzyk - unsplashZahnärzte empfehlen die Reinigung mit einer speziellen Prothesenzahnbürste. (© @ petekasprzyk - unsplash)Die gute Pflege Ihres Zahnersatzes ist genauso wichtig wie eine optimale Reinigung der eigenen Restzähne. Beides unterstützt wesentlich die Mundgesundheit und trägt zum möglichst langem Erhalt der Prothesen und Zähne bei.

Das gibt Lebensqualität und allgemeine Gesundheit. Das Wohlbefinden steigt, wenn Sprechen, Lachen, Essen und Schmecken funktionieren.

Zahnprothesen sollten daher mindestens 1x täglich, ganz besonders abends, sehr intensiv und gründlich von allen Seiten unter fließendem Wasser abgebürstet werden. Das ist mit einer normalen Zahnbürste gut möglich.

Zahnersatzreinigung mit der richtigen Bürste

Noch besser gelingt es mit einer speziellen Prothesenzahnbürste. Denn sie hat ein besonderes Borstenfeld hat, das sich ideal in die Wölbungen und Vertiefungen der Prothese einfügt. Solche Bürsten sind in Drogeriemärkten erhältlich. Zahnpasta kann verwendet werden. Sie sollte allerdings keine groben Putzkörper beinhalten, um die Prothesenoberfläche nicht zu beschädigen.

Beim Reinigen ist Vorsicht geboten, denn die Prothese gleitet beim Putzen leicht aus den Händen und kann zerbrechen. Solche Unfälle können vermieden werden, wenn der Zahnersatz z. B. in ein weiches Handtuch fällt, das man vorher in das Waschbecken gelegt hat.

Eine andere Möglichkeit dem vorzubeugen besteht darin Wasser in das Waschbecken einzulassen und die Reinigung dicht an der Wasseroberfläche vorzunehmen. Zusätzlich zur täglichen Grundpflege kann die Zahnprothese 1x wöchentlich mit einem Pulverreiniger oder einer Reinigungstablette gereinigt und desinfiziert werden.

Besonders gut gelingt das in einem Ultraschall-Bad. Es gibt spezielle Ultraschallgeräte, die in Haushaltswarengeschäften zu bekommen sind. Folgen Sie genau den Anweisungen des Herstellers.

Die richtige Aufbewahrung der Prothese: Tag und Nacht

Prothesen können nachts getragen werden oder nach der Reinigung am Abend zur Seite gelegt werden. Am nächsten Morgen werden sie kurz mit etwas Wasser abgespült und anschließend wieder eingesetzt. Es empfiehlt sich außerdem die Prothesen nach jeder Mahlzeit ebenfalls kurz abzuspülen und den Mund auszuspülen, um so angesammelte Speisereste zu entfernen.

Bakterienfilme bilden sich immer und überall in der Mundhöhle. Besonders an den Stellen, an denen Speisereste zurückbleiben. Von hier aus streuen Bakterien an Restzähne und Zahnfleisch, so dass das Karies- und Parodontitisrisiko steigt.

Wann Sie besonders aufpassen müssen: Anheftungsflächen für Bakterien reduzieren

Das Immunsystem läuft dann auf Hochtouren und die Gefahr einer allgemeinmedizinischen Erkrankung nimmt zu. In der Mundhöhle kommt es schließlich zu weiteren Zahnverlusten. Die Zahnprothese muss dann erweitert oder in manchen Fällen erneuert werden.

Häufig entzünden sich Schleimhäute auch unter der Prothesenbasis durch die Zersetzungsprozesse der Speisereste. Hinzukommt die Bildung von Zahnstein. Diese harten und schwierig zu entfernenden Beläge entstehen durch Einlagerung von Mineralien aus dem Speichel an den Prothesenoberflächen und bieten den Bakterien weitere gute Anheftungsflächen.

Auch das gehört zur Pflege des Zahnersatzes: Checks beim Zahnarzt

© Igor Mojzes - fotoliaLassen Sie Ihre Prothese regelmäßig alle sechs Monate von Ihrem Zahnarzt untersuchen. (© Igor Mojzes - fotolia)Achten Sie auf die gute Pflege Ihrer Zahnprothesen und lassen Sie sich regelmäßig alle sechs Monate von Ihrem Zahnarzt untersuchen. Erkrankungen der Mundhöhle und Restzähne können so frühzeitig erkannt und behandelt werden. Dabei wird auch immer der Sitz und die Funktionalität Ihrer Prothese überprüft und falls notwendig durch bestimmte Maßnahmen verbessert.

Sollten Sie Schmerzen unter Ihrer Prothese haben und klingen sie nach spätestens einer Woche nicht ab, melden Sie sich bei Ihrem Zahnarzt.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Zähne & Mund”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete