Mit CEREC© in nur einem Termin zu ästhetischem, metallfreiem Zahnersatz

Dr. Treuheit

von
verfasst am

© underdogstudios - fotoliaDurch CEREC© können Kronen und Inlays bequem in einer Sitzung eingesetzt werden. (© underdogstudios - fotolia)CEREC©: Das steht für CEramic REConstruction – also keramische Rekonstruktion – und beschreibt ein spezielles modernes Computersystem und eine Behandlungstechnik zur Versorgung mit Zahnersatz.

CEREC© ist ein Symbol für die großen Entwicklungsfortschritte, die die Zahnmedizin in den letzten Jahren gemacht hat. Aber es ist vor allem eines: ein großer Fortschritt für alle Patienten, die in irgendeiner Form Zahnersatz benötigen.

Mit CEREC© erhalten Sie bei nur einem einzigen Zahnarztbesuch Zahnersatz für Brücken oder Implantate, Inlays, Teil- oder Vollkronen und Veneers im Rahmen der ästhetischen Zahnheilkunde. Und zwar ohne Provisorium oder die typischen langen Wartezeiten bei einem Dentallabor und immer aus absolut biokompatibler, hochwertiger Vollkeramik gefertigt.

So entsteht keramischer Zahnersatz aller Art mit CEREC©

Am Anfang einer CEREC©-Versorgung mit Zahnersatz stehen dreidimensionale Aufnahmen der Zähne und Kiefer mit einer besonderen Kamera oder einem Intraoralscanner. Sie liefern vollkommen berührungsfrei exakte digitale Bilder der zu restaurierenden Zähne und der Zahnumgebung, in die Brücken oder Implantat-Kronen eingepasst werden sollen.

Binnen Sekunden kann auch die Kiefergegenseite erfasst werden, um später mit der Rekonstruktion einen harmonischen Zusammenbiss zu erreichen. Die von Vielen als unangenehm empfundenen Abformungen gehören damit endlich der Vergangenheit an. 

Die Aufnahmen erscheinen sofort auf einem Monitor neben dem Behandlungsstuhl. Der Zahnersatz kann direkt in diesen Bildern digital entworfen werden.

Beschreibungen sprechen bei CEREC© oft von einem CAD/CAM-System. Diese Abkürzung beschreibt ein computergestütztes Design mit anschließender computergestützter Fertigung und ist in vielen industriellen Bereichen seit langer Zeit ein Standard. Die Planung oder Konstruktion des Zahnersatzes bildet den Design-Teil des CEREC©-Systems. An ihm ist eine Präzisionsschleifmaschine angeschlossen.

Sie bekommt jetzt einen kleinen keramischen Block oder Rohling für die Anfertigung des Zahnersatzes eingesetzt. In etwa 15 Minuten fräst sie daraus mit den Daten der Restauration am Computer den fertigen Zahnersatz mit einer Präzision, die den manuellen Fertigkeiten eines erfahrenen Dentaltechnikers in nichts nachsteht.

Anschließend müssen Inlays oder Kronen nur noch eingebracht werden. Bei Restaurationen hilft dabei ein Spezialkleber. Schon nach einer guten Stunde sind defekte Zähne wieder vollständig aufgebaut und lassen sich durch die natürliche Ästhetik der Keramik nicht mehr von einem gesunden, durch und durch echten Zahn unterscheiden.

© Zurijeta - iStockDie CEREC©-Technik vereint Ästhetik und Funktion optimal. (© Zurijeta - iStock)


Mehr zu CEREC©: Vorteile und Kosten

Die Gesamtheit der CEREC©-Vorteile entsteht durch das computergestützte Verfahren selbst, ebenso wie durch das verwendete Zahnersatzmaterial Keramik:

  • zahnsubstanzschonende Restaurationen
  • immer Versorgung mit absolut verträglichem, lange haltbarem und natürlich schönem Zahnersatz
  • perfekter Sitz des Zahnersatzes durch digitale Planung auf Basis dreidimensionaler Bilder
  • Versorgung ohne Provisorien
  • bei nur einem Behandlungstermin
  • ohne Wartezeit auf die Arbeit eines Dentallabors
  • zu einem ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnis

Kosten für eine CEREC©-Versorgung mit Zahnersatz bewegen sich beispielsweise bei einer einzelnen Zahnkrone je nach Aufwand im mittleren dreistelligen Bereich und umfassen einerseits die moderne Versorgung und andererseits das hochwertige Keramik-Material.

Trotz der vielen Vorteile für Patienten durch Behandlungstechnik oder Material übernehmen gesetzliche Krankenkassen die Kosten leider nicht, sondern leisten nur die üblichen Festzuschüsse im Rahmen der entsprechenden Regelversorgung.

Die Differenz verbleibt als Eigenanteil. Aber der lohnt sich. Und wer frühzeitig eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen hat oder privat versichert ist, erhält von den Versicherungen je nach Tarif bis zu 100 % Erstattung.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
4
Interessante Artikel zum Thema „Zahnersatz & Implantate”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete