Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Zahnimplantate an einem Tag mit All-on-4: Ablauf & Vorteile

Dr. Benetatos

von
verfasst am

© kreatikar-pixabayStatt eines einzelnen Implantats wird bei der All-on-4-Methode der komplette Zahnersatz von vier Implantaten getragen. (© kreatikar-pixabay)Die Erhaltung der eigenen Lebensqualität wird mit zunehmendem Lebensalter immer wichtiger. Denn mit den Jahren nimmt nicht nur die persönliche Reife zu, sondern leider auch die Anfälligkeit für Krankheiten und körperlichen Verschleiß.

Zum Verlust eines oder mehrerer Zähne kann es – je nach Zahnsituation und häuslicher Zahnpflege – bereits in jüngeren Jahren kommen. Bis hin zu einem komplett zahnlosen Kiefer im fortgeschrittenen Alter.

Auch Angstpatienten, die einen Zahnarztbesuch jahrelang meiden, stehen später vor dem Problem eines stark beschädigten Gebisses. Oft kann es nur noch mit Zahnersatz versorgt werden. 


Probleme mit der herausnehmbaren Prothese?

Lange Zeit waren die sogenannten „Dritten“ – also eine Vollprothese – die einzige Lösung, um wieder am Leben teilnehmen zu können.

Doch selbst bei höchster zahntechnischer Präzision bedeutet herausnehmbarer, lockerer Zahnersatz immer Einschränkungen beim Essen, Lachen oder Sprechen. Außerdem kann die Gaumenplatte der Prothese, die zur Befestigung am Oberkiefer notwendig ist, zu Geschmacksbeeinträchtigungen führen.


Zahnimplantate – die Lösung für festen, naturnahen Zahnersatz

Diese Nachteile müssen heute nicht mehr akzeptiert werden. Denn die moderne Implantologie bietet zahlreiche Behandlungsmethoden, um den Kiefer eines Patienten mit festem Zahnersatz auf Implantaten zu versorgen.

Dabei wird eine winzige Schraube aus Titan in den Kiefer eingesetzt, um darauf eine Krone, Brücke oder eine Prothese zu befestigen. Auf diese Weise können ein Einzelzahn oder mehrere Zähne ersetzt und der Biss ästhetisch und unauffällig mit Zahnersatz aus Vollkeramik (Zirkon) wiederhergestellt werden.

Auch die Versorgung eines komplett zahnlosen Kiefers in einer Behandlungssitzung ist heute möglich. Dabei wirken vier oder sechs Implantate (All-on-4) pro Kiefer zur Befestigung des Zahnersatzes.


All-on-4: digitale Zahnersatzplanung

Für die Versorgungsform mit All-on-4 bedarf es einer präzisen Vorplanung und einer detailgenauen Abdrucknahme mit einer digitalen Mundkamera. Sie erfasst die Mundsituation dreidimensional und sendet die hochauflösenden Bilder an einen Computer, der sekundenschnell den individuell passenden Zahnersatz errechnet.

Die digitale Zahnersatzplanung spart Zeit, kann aber noch mehr. Ein weiterer Vorteil: Sie vermeidet den oft als unangenehm empfundenen Abdruck mit der Löffelmasse. Sie führt bei Patienten oft zu Würgereiz.

Der Zahnarzt kann den späteren Zahnersatz außerdem gemeinsam mit dem Patienten am Bildschirm planen und das Computerabbild anschließend an das Zahnlabor zusenden. Dieser fertigt während eines Tages und parallel zur Behandlungssitzung des Patienten den finalen Zahnersatz an.


©goodluz - fotoliaDurch die All-on-4-Methode bleiben den Patienten mühsame Folgebehandlungen erspart. (©goodluz - fotolia)So läuft die Behandlung mit All-on-4 ab

Der Behandlungserfolg mit All-on-4 gründet auf einer sorgfältigen digitalen Zahnersatzplanung und Diagnostik. Dabei ermittelt digitales Röntgen auch die optimale Position der Zahnimplantate. So wird bereits während der Diagnostik erkannt, ob ein Patient eine Vorbehandlung wie beispielsweise Knochenaufbau benötigt.

Die Daten können außerdem für die individuelle Anfertigung einer Bohrschablone verwendet werden, die dem Patienten während der Implantation in den Mund gelegt wird.

Sie stellt sicher, dass die Implantate schonend und schnell eingesetzt werden können, da sie Markierungen trägt, die dem Zahnarzt anzeigen, an welchen Stellen die Zahnimplantate eingesetzt werden müssen, um sensible Nervenstrukturen zu schonen. Nach dem Einsetzen der Implantate kann er sofort den festen Zahnersatz anbringen.


5 Vorteile mit All-on-4 im Überblick

  1. fester Zahnersatz ein Leben lang
  2. Funktion und Ästhetik wie bei echten Zähnen
  3. volles Geschmacksempfinden durch wiedergewonnene Gaumenfreiheit
  4. Sofortversorgung mit festen Zähnen nach der Implantation
  5. kurze Behandlungsdauer, weniger Zahnarztbesuche und Eingriffe

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
2
Interessante Artikel zum Thema „Zahnersatz & Implantate”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete