Zahnimplantate: Schnelle Versorgung für zahnlose Kiefer mit dem All-on-4-Prinzip

Dr. Schnutenhaus

von
verfasst am

© Obencem iStockBei der Behandlung mit dem All-on-4-Prinzip sind Zahnimplantate an nur einem Tag möglich. (© Obencem iStock)Menschen mit einer Vollprothese kennen diese Situation: Die „Dritten“ sitzen locker im Mund und behindern oft beim Essen, Sprechen oder Lachen. Die Angst, dass der Zahnersatz verrutschen könnte, schwingt immer mit. Jetzt die gute Nachricht: Zahnimplantate können die Lebensqualität auch für zahnlose Patienten erheblich steigern.

Die „künstlichen Zahnwurzeln“ dienen dabei als Stützpfeiler, auf denen die Prothese fest und sicher verankert wird. Das „All-on-4“- Prinzip stellt eine schnelle sowie schonende Komplettversorgung dar. Der Patient kann bereits nach einer Sitzung mit festen Zähnen nach Hause gehen. 

Zahnersatz mit All-on-4 - Wie funktioniert das?

Ein zahnloser Kiefer kann mit dem All-on-4-Prinzip behandelt werden. Wenige Implantate genügen, um die Prothese fest und sicher zu fixieren: Meist sind sechs Stützpfeiler für den Oberkiefer und vier für den Unterkiefer erforderlich.

Die Implantate werden in einer statisch passenden Position implantiert, wobei jeweils zwei im Frontzahnbereich und jeweils zwei seitlich im Kiefer eingesetzt werden. Im Seitenzahnbereich baut sich der Kiefer meist schneller ab, deshalb ist hier in manchen Fällen ein Knochenaufbau (Augmentation) nötig. Die Zahnimplantate werden in einem 45-Winkel gesetzt, um den Zahnersatz stabil tragen zu können. 

Präzise Implantat-Planung mit digitalem Röntgen

Eine präzise Planung der jeweils günstigsten Implantat-Position geht dem chirurgischen Eingriff voraus. Für die Diagnostik werden die anatomischen Strukturen des Kiefers mit dem strahlungsarmen DVT (Digitaler Volumentomograph) erfasst.

Die so gewonnenen 3D-Aufnahmen geben jeweils die optimale Implantat-Position vor. Durch die hohe Komplexität der Bilddateien können Nervenstrukturen und sensibles Gewebe berücksichtigt und bei der Implantation umgangen werden. Während des digitalen Röntgens trägt der Patient eine Schablone im Mund.

Diese wird für die Implantation in eine „Bohrschablone“ umgewandelt, welche den Bohrer sicher führt, um die Zahnimplantate an den exakt vorgeplanten Positionen in den Kiefer einzusetzen. 

Feste Zähne in einer Behandlungssitzung

©fotolia-96243907-KurhanAuch zahnlose Patienten sind mit Zahnimplantaten behandelbar. (©fotolia-96243907-Kurhan)Ein großer Vorteil des All-on-4 Konzepts ist die zeitnahe Versorgung mit fest sitzendem Zahnersatz. Die geringe Anzahl an Implantaten und die größtmögliche Sicherheit durch die computergestützte Implantologie erlauben eine Implantat-Behandlung bereits in einer Sitzung.

Die Implantate können ohne größeren Aufwand und in der Regel unter örtlicher Betäubung eingesetzt werden. Diese Sofortversorgung kann auch mit individuellem Zahnersatz erfolgen, der im Zahnlabor mit dem CAD/CAM-Verfahren an einem Tag gefertigt und hergestellt wird. 

Für wen ist die neue Behandlungsmethode geeignet?

Grundsätzlich kann der zeitnahe festsitzende Zahnersatz mit wenigen Implantaten bei fast allen Patienten erfolgen. Eine Einschränkung stellt neben einer möglichen Restbezahnung jedoch oft der Abbau des Kieferknochens dar, der sich durch die mangelnde Kaustimulation bei einer lockeren Prothese langfristig einstellt.

Dann muss als Vorbehandlung ein Knochenaufbau durchgeführt werden, bei der organisches oder künstliches, biokompatibles Material in den Kiefer eingebracht wird. Nach einer Einheilzeit von mehreren Monaten ist dann eine Implantation möglich.

Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, die Qualität von jameda laufend zu verbessern – vielen Dank!

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
6
Interessante Artikel zum Thema „Zahnersatz & Implantate”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon