Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber und Lexika

Botulinustoxin

hochgiftiges Bakteriengift, das von Clostridium botulinum unter anaeroben Bedingungen in verdorbenen Lebensmitteln produziert wird. Das Botulinustoxin ist hitzeempfindlich und kann durch 10- bis 15-minütiges Kochen zerstört werden.


Verwandte Themen/Beschwerden:

  • Botulismus.

    Da das Botulinustoxin einen erhöhten Muskeltonus vermindern kann, wird es therapeutisch seit den 1980er Jahren u.a. zur Behandlung spastisch bedingter Bewegungsstörungen (Dystonien, spastische Parese) und zur Therapie der Hyperhidrosis (vermehrte Schweißbildung) eingesetzt. In der Kosmetik wird Botulinustoxin zur Reduzierung von Gesichtsfalten eingesetzt, da es die unter der Haut liegenden Muskeln lähmt. Die Wirkung hält jeweils rund 5 Monate an


Lizenzierte Brockhaus-Inhalte.
© 2017, Wissen Media Verlag GmbH, Gütersloh / München

Weitere Lexikon-Inhalte

Niere

paariges, im Bauchraum liegendes Organ, das den Primärharn... Mehr

Arm

die obere Extremität, die sich aus Oberarm, Unterarm und... Mehr

Becken

im engeren Sinn das knöcherne Becken, das aus dem Kreuzbein... Mehr

Lunge

Organ der äußeren Atmung; der inhalierte Sauerstoff wird... Mehr

Nasenmuscheln

Knochen- und Schleimhautvorsprünge auf beiden Seiten der... Mehr

Atmung

zusammenfassende Bezeichnung für sowohl die Atmung, die in... Mehr

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon