Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber und Lexika

Carboanhydrasehemmer

Synonyme: Carboanhydraseinhibitoren


Medikamente, die das Enzym Carboanhydrase blockieren, z. B. Acetazolamid, und dadurch entwässernd wirken. Die Carboanhydrase kommt u. a. in Erythrozyten, im Auge und in den Nierenkanälchen vor, durch ihre Wirkung entstehen vermehrt freie Wasserstoffionen (Protonen). In den Nierenkanälchen wird durch Carboanhydrasehemmer infolge verschiedener Mechanismen mehr Wasser und Elektrolyte mit dem Harn ausgeschieden. Die nach wenigen Tagen einsetzende Übersäuerung (Azidose) hebt die diuretische Wirkung jedoch wieder auf. Daher verwenden Ärzte Carboanhydrasehemmer nicht zur Diurese, wohl jedoch als Mittel gegen die Erhöhung des Augeninnendrucks (Glaukom), da Carboanhydrasehemmer die Kammerwasserproduktion hemmen.


Verwandte Themen/Beschwerden:


Lizenzierte Brockhaus-Inhalte.
© 2017, Wissen Media Verlag GmbH, Gütersloh / München

Lexikon-Inhalte zum Thema „Augenkrankheiten & Sehschwäche”

Pupillenreaktion

sofortige Kontraktion des Sphinktermuskels der Iris bei... Mehr

Glaukom

Augenkrankheit, die zu einer Schädigung des Sehnervs und zu... Mehr

Ziliarmuskel

glatte, vorwiegend ringförmig angeordnete Muskelfasern im... Mehr

Akkommodation

die Fähigkeit des Auges, die elastische Augenlinse zur... Mehr

Glaukomanfall

akutes, äußerst schmerzhaftes Geschehen, bei dem sich... Mehr

Augenlinse

die im vorderen Abschnitt des Auges hinter der Hornhaut... Mehr

Alle Lexikon-Inhalte zum Themengebiet anzeigen
Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon