Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber und Lexika

Herpes genitalis

Synonyme: Genitalherpes, Herpes simplex


Infektion mit dem Herpes-simplex-Virus Typ 2. Herpes genitalis äußert sich durch Bläschenbildung und starke Schmerzen im Bereich der Geschlechtsorgane. Die Übertragung der Erkrankung erfolgt durch Sexualkontakt, 10-30% der erwachsenen Bevölkerung sind infiziert, aber nur wenige erkranken manifest. Eine Übertragung von der Mutter auf das Kind im Mutterleib oder unter der Geburt kann zu einer lebensbedrohlichen Infektion des Neugeborenen führen. Die Behandlung des Herpes genitalis besteht bei schweren Schüben in intravenöser Aciclovir-Gabe, bei weniger schweren in der Einnahme von Aciclovir-Tabletten und bei leichten in der lokalen Anwendung von Aciclovir-haltigen Salben (auch Aciclovir).


Verwandte Themen/Beschwerden:


Lizenzierte Brockhaus-Inhalte.
© 2017, Wissen Media Verlag GmbH, Gütersloh / München

Lexikon-Inhalte zum Thema „Infektionen & Viren”

HIV-Infektion

eine durch das Human immunodeficiency virus (humanes... Mehr

Infektion

das Eindringen von Mikroorganismen wie z. B. Bakterien... Mehr

AIDS

Abk. für acquired immune deficiency syndrome, eine erstmals... Mehr

HIV

Abk. für human immunodeficiency virus, (humanes... Mehr

Hepatitis-B-Virus

ein DNS-Virus, Auslöser der Hepatitis B (Virushepatitis)... Mehr

Cholera

durch Bakterien (Vibrio cholerae) hervorgerufene Infektion... Mehr

Alle Lexikon-Inhalte zum Themengebiet anzeigen
Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon