Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Allgemein- & Hausärzte:
Alle
Online buchbare
Gold-Kunde
Dr. med. John Markworth

Dr. med. John Markworth

Arzt, Internist

Kardiologische Praxis Dr. John Markworth
040/441001
Gesetzlich Versicherte
Privatversicherte

Dr. Markworth

Arzt, Internist

Sprechzeiten

Mo
09:00 – 15:00
Di
08:00 – 16:30
Mi
08:00 – 15:00
Do
08:00 – 16:30
Fr
08:00 – 15:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Schäferkampsallee 3020357 Hamburg

Weiterbildungen

Kardiologie
Ambulante Operationen

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen. Mein Name ist John Markworth, ich bin Kardiologe und Internist und betreue Sie in meiner direkt im Herzen Hamburgs gelegenen Praxis. Mein Team und ich haben es uns zur Aufgabe gemacht, Herzerkrankungen zuverlässig zu diagnostizieren und zu behandeln. Durch unsere langjährige Erfahrung können wir Ihnen eine Behandlung auf höchstem medizinisch-kardiologischem Niveau bieten. Wir decken das gesamten Gebiet der Kardiologie ab, einschließlich der invasiven/interventionellen Verfahren. Wir haben uns jedoch nicht nur der Therapie verschrieben, sondern möchten Sie im Zuge der Behandlung auch darüber aufklären, was Sie selbst tun können, um einen gesunden Lebensstil aufrechtzuerhalten. Dazu gehören Beratungen zur richtigen Ernährung wie auch Vorschläge zur Gesundheitsvorsorge.

Sprechen Sie uns an! Wir sind gerne für Sie da.

Ihr Dr. med. John Markworth

Mein Lebenslauf

2006 bis 2011Universitäres Herz- und Gefässzentrum Hamburg (UHZ) / UKE

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
http://www.kardiologe-hamburg.de/


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die Behandlungen, die ich mir in meiner Praxis in der Schäferkampsallee 30 in Hamburg zum Schwerpunkt gemacht habe. Im Laufe meiner Ausbildung zum Kardiologen und Internisten habe ich mich auf die konservative und Interventionelle Kardiologie spezialisiert. Gerne stelle ich Ihnen mein Wissen zur Verfügung und kläre Ihre Fragen. So wissen Sie von Anfang an, welche Behandlung notwendig ist, um Ihre Gesundheit wiederherzustellen oder zu erhalten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
http://www.kardiologe-hamburg.de/


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Ihre Gesundheit so lange wie möglich zu erhalten. Dafür nutzen wir verschiedene Vorsorge-, Untersuchungs- und Behandlungsmethoden. So können wir Krankheiten frühzeitig erkennen und kompetent behandeln. Die Untersuchungen mittels  Echokardiographie, Ruhe-EKG (Elektrokardiogramm), Belastungs-EKG (Belastungselektrokardiogramm) und Langzeit-EKG und -Blutdruck gehören zum konservativem Leistungsspektrum unserer kardiologischen Praxis in der Schäferkampsallee 30 in Hamburg. Hier können Sie sich über die Einzelheiten informieren:

  • Ausführliche Befragung (Anamnese)

  • Gründliche klinische internistische Ganzkörperuntersuchung

  • Ruhe-EKG (Elektrokardiogramm)

  • Belastungs-EKG (Belastungselektrokardiogramm)

  • Ausführliche Befragung (Anamnese)

  • Gründliche klinische internistische Ganzkörperuntersuchung

  • Ruhe-EKG (Elektrokardiogramm)

    Wie jeder andere Muskel auch, erzeugt das Herz bei jedem Herzschlag einen elektrischen Strom.

    Dieser elektrische Strom lässt sich mit dem EKG (Elektrokardiogramm) an der Körperoberfläche ableiten und aufzeichnen.

    Das EKG zeigt sehr deutlich Herzrhythmusstörungen und auch Veränderungen in der Herzmuskelstruktur, wie sie z. B. nach einem Herzinfarkt auftreten.

    Über eventuell vorliegende Verengungen der Herzkranzgefäße kann ein Ruhe-EKG wenig aussagen.

    Für diese Fragestellung muss ein Belastungs-EKG, Stressechokardiographie oder weiter nicht-invasive Ischämietest durchgeführt werden.

  • Belastungs-EKG (Belastungselektrokardiogramm)

    Wenn bei Herzschmerzen oder Atemnot der Verdacht auf Durchblutungsstörungen des Herzmuskels bestehen, muss ein Belastungselektrokardiogramm (Belastungs-EKG) durchgeführt werden.

    Dabei muss der Patient auf einem Fahrradergometer Fahrrad fahren bis das Herz 140-160 Mal pro Minute schlägt und der Blutdruck ansteigt.

    Bei dieser hohen Belastung des Herzens lassen sich aus dem Belastungs-EKG Informationen über die Herzkranzgefäße bzw. eventuell vorliegende Verengungen der Herzkranzgefäße ermitteln.

    Wir verwenden für diese Untersuchungen die modernsten computergestützten Geräte.

    Der Patient wird während des gesamten Untersuchungszeitraumes und auch drei Minuten danach noch mit einem Monitor überwacht.

  • Langzeit-EKG-Registrierung über 24 Stunden bis 7 Tage

    Patienten mit Herzrhythmusstörungen (Herzrasen, Herzklopfen, Extraschläge) werden mit einer 24-stündigen ambulanten EKG-Überwachung untersucht.

    Ein kleiner Computerchip zeichnet jeden Herzschlag über 24 Stunden auf, sodass man hinterher im Computerausdruck genau analysieren kann, zu welchem Zeitpunkt am Tage oder in der Nacht Rhythmusstörungen auftreten, ob das Herz zu schnell wird oder zu langsam.

    Daraus lassen sich sichere Methoden für die Therapie ableiten.

  • Eventrecorder

    Wenn auch in den 24-Stunden-EKGs keine Auffälligkeiten sind, können Patienten, die trotzdem Beschwerden haben, auch mit einem kleinen Eventrecorder versorgt werden.

    Das ist ein kleiner Computer, der unter die Haut implantiert wird und das Herz über mehrere Wochen und Monate kontinuierlich überwachen kann.

  • Echokardiographie (Ultraschalluntersuchung des Herzens)

    Die Echokardiographie (Ultraschalluntersuchung des Herzens) zeigt millimetergenau alle Herzklappen, die Herzkammer und auch die Dicke der Herzwand.

    Auch die Gesamtgröße des Herzens und die Funktionsweise der einzelnen Abschnitte des Herzmuskels lassen sich ohne Strahlenbelastung genau bestimmen. Wir verwenden für diese Untersuchung mehrere computergestützte digitale Ultraschallgeräte.

  • Transoesophageale Echokardiographie (TEE)

    Untersuchungen des Herzens von der Speiseröhre aus

    Bei manchen Herzklappenfehlern ist es notwendig, den Schallkopf über die Speiseröhre an die Rückseite des Herzens zu führen, um noch genauere Informationen zu erhalten.

    Dazu muss der Patient in Narkose einen kleinen Schlauch schlucken, damit einzelne Strukturen der Herzvorkammern und der Herzklappen noch detaillierter dargestellt werden können, als es im Echokardiogramm durch die Brustwand möglich ist.

  • Stress-Echokardiographie

    Ultraschalluntersuchung des Herzens unter Belastungsbedingungen

    Bei der Belastungsechokardiographie wird das Herz, ähnlich wie beim Belastungs-EKG, durch Fahrrad fahren oder Medikamenteneinfluss so beschleunigt, dass sich auch Fehler zeigen, die man bei einem ruhigen Herzschlag am Herzen nicht erkennen kann.

    Das betrifft insbesondere eine mögliche Verengung der Herzkranzgefäße, die durch diese Untersuchung zielgenau erfasst und dann auch behandelt werden kann.

  • Farbduplexsonographie der hirnversorgenden Arterien

    Mit speziellen computergestützten Geräten der neuesten Generation lassen sich auch die Blutgefäße, die das Gehirn mit Blut versorgen, abbilden. Eventuelle Verengungen und auch die Wanddicke dieser Gefäße werden millimetergenau ausgemessen; diese Untersuchung ist sehr wichtig, um einen eventuell drohenden Schlaganfall rechtzeitig erkennen und verhindern zu können.

    Mit dem Gefäßultraschall lassen sich auch die Nierenarterien, die Beckenarterien und auch die Beinarterien genauestens untersuchen.

  • Farbduplexsonographie von Aorta, Arm-, Becken- und Beingefäßen

    Ohne eine Strahlenbelastung lässt sich mit der Ultraschalluntersuchung ein genaues Abbild von Leber, Milz, Niere, Bauchschlagader, Bauchspeicheldrüse und vielen anderen Organen erhalten. Die Größe und Beschaffenheit oder auch Entzündungszeichen lassen sich mit dieser Methode sicher erkennen.

  • Langzeitblutdruckmessung

    Bei der Langzeitblutdruckmessung wird der Blutdruck über eine Manschette am Arm mit einem kleinen Computerchip über 24 Stunden kontinuierlich gemessen.

    Diese Werte werden dann im Computer aufgetragen, sodass die blutdrucksenkenden Medikamente exakt und optimal angepasst werden können.

  • Labordiagnostik

    • Labordiagnostik aller Organsysteme einschließlich Leber, Niere, Blutbild und Hormone
  • Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen

    • Prävention einschließlich Fitnessberatung
  • Herzkatheteruntersuchungen / Koronarangiographie

    Dies ist die invasive Diagnostik zur Darstellung der Herzkranzgefässe; in gleicher Untersuchung kann eine ein interventionelle Therapie (z.B. Stentimplantation) erfolgen. Die 

  • Weitere Leistungen

    • Stentimplantationen, (DES, BVS)
    • Indikationsstellung/Vermittlung zur Schrittmacherimplantationen
    • Indikationsstellung/Vermittlung zur Implantationen von automatischen Defibrillatoren
    • Elektrische Cardioversionen

    Die Herzkatheteruntersuchungen und Stentimplantationen werden durch Dr. med John Markworth auf den Herzkathetermessplätzen des Universitären Herzzentrums Hamburg (UKE) durchgeführt.

  • Weitere Operationsmöglichkeiten

    Falls notwendig, vermitteln wir Bypass- oder Klappenoperationen in enger Kooperation mit dem Universitätskrankenhaus Eppendorf (UHZ), mit der CardioClinic, mit dem Albertinen-Krankenhaus und mit dem Krankenhaus St. Georg.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
http://www.kardiologe-hamburg.de/


Meine Kollegen (2)

Praxis

Note 1,2 •  Sehr gut

1,2

Gesamtnote

1,2

Behandlung

1,3

Aufklärung

1,3

Vertrauensverhältnis

1,2

Genommene Zeit

1,2

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr gute Betreuung
sehr freundlich

Optionale Noten

1,9

Wartezeit Termin

1,6

Wartezeit Praxis

1,6

Sprechstundenzeiten

1,2

Betreuung

2,0

Entertainment

2,0

alternative Heilmethoden

1,8

Kinderfreundlichkeit

1,8

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,4

Telefonische Erreichbarkeit

2,7

Parkmöglichkeiten

1,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (51)

Alle27
Note 1
25
Note 2
1
Note 3
0
Note 4
1
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
05.03.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Mein erster Besuch b ein Kardiologen

Mich empfing ein überaus freundliches Praxisteam in einer sehr schönen Praxis. Das gesamte Personal machte eine hochkompetenten Eindruck und ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Absolut empfehlenswert.

05.01.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Gut organisiert, fachlich sehr kompetent !

Als neuer Patient erhielt ich eine freundlich und motivierte Begrüßung. Aufnahme der Formalitäten war gut organisiert vorbereitet und deshalb in kurzer Zeit erledigt..

...und genau so ging es weiter:

Interview und Durchführung von Messungen für das Analysegespräch mit der Ärztin verliefen zügig und mit freundlichen Erläuterungen.

Die Erklärungen/Analysen der festgestellten Messdaten waren sehr verständlich formuliert und kommentiert. Eigene Feststellungen wurden interessiert abgefragt. Alles zusammen ergab einen sehr informativen Dialog, sodass ich mit dem Gefühl: "Hier bist du in kompetenten Händen" , wieder ging.

Danke dafür !!

12.11.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Angenehme schnelle Behandlung

Es war ein angenehmer Besuch mit einem sehr kompetenten Arzt und sehr freundlichen Helferinnen.

Es ging sehr schnell ohne Wartezeit im Wartezimmer. Ich würde jederzeit wieder zu Dr. Markworth gehen und Ihn sehr gerne wieterempfehlen.

21.10.2020
OHNE
NOTE

Keine Hilfe bei akuten Beschwerden

Nach Umzug nach Hamburg und akuten Beschwerden aufgrund eines vor Jahren diagnostizierten Herzfehlers entschied ich mich aufgrund der guten Bewertungen hier zum Anruf beim Arzt.

Die Arzthelferin lies mich noch nicht einmal ausreden, bat mir entweder einen Termin im Januar an oder sagte mir, dass ich über meinen Hausarzt gehen müsse mit Überweisung mit einem Dringlichkeitscode. Ich bin fassunglos, dass man jemanden mit akuten Beschwerden so abwimmelt.

--------------------

Anmerkung von jameda:

Da die Bewertung ausschließlich Vorgänge aus den Bereichen Terminvereinbarung und/oder Praxismanagement betrifft, ist entsprechend der Nutzungsbedingungen nur der Bewertungstext veröffentlicht und keine Noten. Ein Behandlungskontakt zur bewerteten Person hat nicht stattgefunden/wurde hier nicht dargestellt.

04.07.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Der Kardiologe meines Vertrauens

Dr. Markworth ist der Arzt meines Vertrauens. Er ist ein hervorragender Kardiologe, der mir mit meiner Herzerkrankung sehr geholfen hat. Ich fühle mich in dieser Praxis sehr gut aufgehoben. Die Untersuchungen werden sehr gewissenhaft durchgeführt und auch die anschließenden Gespräche. In dieser Praxis werden auch ältere Patienten mit ihren Erkrankungen sehr ernst genommen.

Danke an Herrn Dr. Markworth und sein tolles Team!!!

H. Mohr

Weitere Informationen

Weiterempfehlung85%
Profilaufrufe35.913
Letzte Aktualisierung26.02.2020

Weitere Behandlungsgebiete in Hamburg

Finden Sie ähnliche Behandler