Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Dr. med.Sven-Holger Kühn

Arzt, Urologe

040/7214222
Note
5,2
9Bewertungen
Note
5,2
Bewerten
Gesetzlich Versicherte, Privat Versicherte
Bewerten

Dr. Kühn

Arzt, Urologe

Sprechzeiten

Jetzt geschlossen

Mo
09:00 – 12:00
16:00 – 18:00
Di
09:00 – 12:00
16:00 – 18:00
Mi
09:00 – 12:00
Do
09:00 – 12:00
16:00 – 18:00
Fr
09:00 – 12:00
16:00 – 18:00

Adresse

Bergedorfer Str. 10521029 Hamburg
Arzt-Info
Sind Sie Dr. med. Sven-Holger Kühn?

Wussten Sie schon…

… dass Sie als Gold-Kunde Ihr Profil mit Bildern und ausführlichen Leistungsbeschreibungen vervollständigen können?

Alle Gold-Profil Details

Kennen Sie schon…

… die Online Termin-Vereinbarung? Gold Pro und Platin-Kunden können Ihren Patienten Termine online anbieten.

Mehr erfahren

Weiterbildungen

  • Medikamentöse Tumortherapie

  • Onkologie

  • Ambulante Operationen

Dres. Sven Holger Kühn und Klaus Lesser

Meine Kollegen

So sorgen wir für verlässliche Arztbewertungen

Notenübersicht (9)

Gesamtnote

5,2
5,2

Behandlung

5,1

Aufklärung

5,1

Vertrauensverhältnis

5,1

Genommene Zeit

5,2

Freundlichkeit

Optionale Noten

2,9

Wartezeit Termin

2,8

Wartezeit Praxis

3,4

Sprechstundenzeiten

4,5

Betreuung

5,0

Entertainment

6,0

alternative Heilmethoden

6,0

Kinderfreundlichkeit

3,0

Barrierefreiheit

3,7

Praxisausstattung

3,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,8

Parkmöglichkeiten

2,4

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen

Welche Bewertungen wollen Sie sehen?

Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Alle

(Sie sehen alle Bewertungen)

Note 1
1
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
1
Note 5
2
Note 6
5
Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Bewertung vom 26.02.2019, privat versichert, Alter: über 50
4,2

Ein Arzt ohne Empathie!

Dr. Kühn hat mich über 20 Jahre behandelt. Nachdem der PSA-Wert seit ca. 2 Jahren ständig anstieg, ergab jetzt eine Biopsie im UKE ein Prostatakarzinom. Heute wollte ich gemeinsam mit meiner Frau mit Dr. Kühn die weitere Behandlung besprechen. So hatte es das UKE vorgeschlagen und wir hatten einen entsprechenden Termin abgemacht. Dr. Kühn war total unvorbereitet und fragte mich, wie ich mir denn die weitere Behandlung vorstelle... Das Gespräch verlief total orientierungslos und ohne einen Funken Mitgefühl. Mit dem Hinweis, im UKE einen Termin zu machen, wurden wir nach 2 - 3 Minuten wieder hinaus komplementiert. Ich habe selten einen gefühlloseren Arzt erlebt! Diese Praxis sieht mich nicht wieder, da ich sehr enttäuscht bin.

Bewertung vom 04.04.2018, privat versichert, Alter: über 50
5,4

Keinesfalls weiter zu empfehlen

Wegen eines erhöhten PSA-Wertes erfolgte die Überweisung durch den Hausarzt. Nach durchgeführten Untersuchungen, die kein Ergebnis brachten, erfolgte ein Standbiopsie, die trotz örtlicher Betäubung sehr schmerzhaft verlief. Das Ergebnis der Biopsie war dann die Diagnose "Prostatakarzinom". In der Folge wurde die Prostata dann erfolgreich in der Martini-Klinik am UKE entfernt. Bereits von dort vereinbarte ich telefonisch einen Termin zur ambulanten Katheterentfernung in seiner Praxis. Mit dem vorläufigen Arztbrief fand ich mich dann zum vereinbarten Termin in der Praxis ein. Herr Dr. K. fragte mich dann in der Praxis, was er machen solle, er habe keine entsprechende Info des Krankenhauses.. . Zwischenzeitlich hatte ich in der Praxis mit meinem Handy in der Martini-Klinik angerufen, um von dort nähere Informationen zum weiteren Vorgehen für Dr. K. zu erhalten. Die Martini-Klinik rief dann nach kurzer Zeit auf meinem Handy in der Praxis zurück, zu einer Klärung führte das allerdings nicht.

Zu guter letzt entfernte mir Dr. Kühn dann den Katheter und verwies mich an die Klinik.

Dort angekommen machte der Arzt noch eine Ultraschalluntersuchung und gut.

Dieses Verfahren sei Standard und überdies hätte sich das Vorgehen aus dem vorläufigen Arztbrief ergeben.

Die Helferin sah anlässlich meines Besuches leider keine Möglichkeit in der Klinik anzurufen und nachzufragen, dies obwohl sie augenscheinlich gerade nichts anderes hatte.

Die Martini-Klinik rief bei mir auf dem Handy zurück, weil die Praxis telefonisch nicht erreichbar war,

obwohl in der Praxis zu diesem Zeitpunkt nicht telefoniert wurde.

Ich fühlte mich auf Grund dessen irgendwie imm Stich gelassen und fühlte so was wie aufsteigende Panik, was kommt jetzt, was mache ich jetzt.......Hätte mich in dieser Situation nicht meine Ehefrau aufgefangen,unterstützt und in die Martini-Klinik gefahren, weiss ich nicht was mit mir passiert wäre. In dem Moment hatte ich einfach nur panische Angst. Das will ich nie wieder!!!!!!

Bewertung vom 22.12.2017
6,0

Schickte meiner Mutter weg...

Dieser widerliche Mensch der sich Arzt schimpft, hat meine Mutter heute grundlos aus der Praxis geschickt. Trotz das sie eine Überweisung und eine Röntgenaufnahme dabei hatte, bestand er auf den Arztbericht. Zuvor wurde nicht geäußert, dass sie derartiges mitbringen sollte. Unhöflich war er oben drein und putzte in Anwesenheit meiner Mutter eine

MFA runter. Aber die Überweisung zwecks Abrechnung mit der Kasse hat er behalten. Nur wird er keinen Cent bekommen und die Ärztekammer wird involviert

Bewertung vom 26.11.2017, Alter: über 50
1,0

Ein Arzt der auf den Punkt kommt. Alles wird durch Untersuchungen diagnostiziert

Ein Arzt der sein Fach der Urologie beherrscht. Er ist kompetent und untermauert alles mit entsprechenden Untersuchungen und Tests. Er ist kein Mann von langen Unterhalungen, sondern er kommt gleich auf den Punkt. Sie sollten dann auch seinen Empfelungen folgen.

Bewertung vom 27.10.2017, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
6,0

So einen Arzt habe ich noch NIE erlebt...

Das einzig positive an der Praxis war das ich nicht auf einen Termin warten musste aber vermutlich weil keiner dort freiwillig hin geht.

Ich wurde in keiner Sekunde ernst genommen, der Arzt hat mich nicht mal angeguckt.

Wo ist die Menschlichkeit?

Leider habe ich erst nach der dritten Nachfrage nach meinem Befund (9Tage später -inkl. Wochenende-) meinen Befund erhalten.

Es ist sehr enttäuschend und trarugig das dieser Arzt seinen Job so ausführen kann.

Bewertung vom 08.08.2017, gesetzlich versichert, Alter: über 50
6,0

sehr unfreundlich und nicht patientenorientiert

Beim vereinbarten Termin wurde mir nur Blut abgenommen. Ein Gespräch über den Grund der Überweisung und eine Abfrage meiner Beschwerden zur Anamnese fand nicht statt. Stattdessen habe ich eine Überweisung zum MRT bekommen, auch ohne Begründung. Die anschließende Befundung der MRT-Untersuchung hat Herr Kühn nicht mit mir besprochen. In dem ca. 3-minütigem Gespräch sagte er mir, dass es sich bei meinen Beschwerden vermutlich um eine Entzündung handelt, für die er sich aber nicht interessiert. Ich solle mich weiter beobachten und bei erneutem Auftreten der Beschwerden wieder zu meinem Hausarzt gehen. Das habe ich noch am selben Tag getan und mir eine Überweisung zu einem anderen Urologen ausstellen lassen.

Bewertung vom 22.06.2017
5,8

"Durchgangsarzt", keine Beratung, nur auf Profit aus

Meine Erfahrung ist kurz geschildert:

nach einer überweisung meines hausarztes wg. Impotenzberatung,

folgte eine kurze unkommentierte körperliche untersuchung mit prostatacheck (einfach ohne ansage hinein...)

danach aushändigung der kostenpflichtigen behandlungen.

als ich wieder draussen war, hatte ich das gefühl, in einem falschen film gewesen zu sein. Dame am Empfang war nett.

Bewertung vom 13.04.2017
6,0

Sehr schlechter und inkompetenter Arzt

Manche Ärzten sind Ärtzte geworden, weil sie einfach sehr gute Noten in der Schulzeit bekommen haben, nixht weil sie leidenschaftlich sind, Menschen gesundheitlich zu behandeln und beraten.

Er gehört erfahrungsgemäß definitiv zu dieser Gruppe.

sehr arrogant ist er . Er nimmt sich gar keine Zeit für Patienten. verschreibt kene notwendige Medikamente

Kurz zusammengefasst : er ist neiner Meinung nach keinen Artzt , wenn man die genaue Definition von Arzt präzis 9 anguckt.

Bewertung vom 16.09.2016, Alter: 30 bis 50
6,0

Ich fühle mich schlecht beraten

Bei meinem Vorsorge-Termin wurden mir lediglich zwei/drei Zettel und Broschüren in die Hand gedrückt - mit dem Hinweis lesen Sie sich dies bitte durch. Bei dem anschließenden "Beratungsgespräch" habe ich mehrfach deutlich gesagt, dass ich den Inhalt nicht genau verstehe. Dr. Kühn sagte mir Herr. Dr. Kühn jedoch jedes Mal, ich solle es mir einfach durchlesen - es stünde doch alles in den Broschüren. Die Beratung und Aufklärung über die Behandlungsmethoden habe ich als ungenügend empfunden.

Weitere Informationen

WeiterempfehlungProfilaufrufeLetzte Aktualisierung
0%
5.523
28.02.2017

Weitere Behandlungsgebiete in Hamburg

Passende Artikel unserer jameda-Kunden