Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
656 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Wilhelmsburger Krankenhaus "Groß Sand", Abt. Orthopädie und Endoprothetik

Fachabteilung, Unfall-Chirurgie, Orthopädie

040/75205-250

Wilhelmsburger Krankenhaus "Groß Sand", Abt. Orthopädie und Endoprothetik

Fachabteilung, Unfall-Chirurgie, Orthopädie

Öffnungszeiten

Adresse

Groß-Sand 321107 Hamburg
Arzt-Info
Wilhelmsburger Krankenhaus "Groß Sand", Abt. Orthopädie und Endoprothetik -Sind Sie hier beschäftigt?

Hinterlegen Sie kostenlos Ihre Sprechzeiten und Leistungen.

TIPP

Lassen Sie sich bereits vor Veröffentlichung kostenfrei über neue Bewertungen per E-Mail informieren.

Jetzt kostenlos anmelden
oder

Werden Sie jetzt jameda Premium-Kunde und profitieren Sie von unserem Corona-Impf- und Test-Management. Vervollständigen Sie Ihr Profil mit

  • Bildern
  • ausführlichen Texten
  • Online-Terminvergabe
Ja, mehr Infos

Behandler dieser Klinikabteilung (2)

Note 1,2 •  Sehr gut

1,2

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Freundlichkeit Ärzte

2,0

Pflegepersonal

Optionale Noten

3,0

Wartezeit Neuaufnahme

4,0

Zimmerausstattung

2,0

Essen

2,0

Hygiene

1,0

Besuchszeiten

4,0

Atmosphäre

Klinik-Cafeteria

Einkaufsmöglichkeiten

Kinderfreundlichkeit

Unterhaltungsmöglichkeiten

Innenbereich

Außenbereich

6,0

Parkmöglichkeiten

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (1)

Alle1
Note 1
1
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
19.09.2018 • gesetzlich versichert
1,2

Insel der Menschlichkeit

Ich war bei Dr. Krueger in der Sprechstunde. Mein Knie wurde punktiert. Zwei Tage später bekam ich einen Anruf von dem Doktor. Ich müsse so schnell wie möglich in die Klinik kommen. Eine OP war dringend nötig. Mein rechtes Knie war mit Bakterien infiziert, so dass mein künstliches Kniegelenk erneuert werden musste. Nachdem ich aufgenommen wurde, fand am nächsten Tag die OP statt. Nach dem Aufwachen war ich bis zum nächsten Tag auf der Intensivstation. Dort wurde ich sehr gut betreut, Schmerzen musste ich nicht aushalten, ich bekam Schmerzmittel. Auf der Station wurde ich auch sehr gut betreut. Das Pflegepersonal war kompetent und freundlich. Das Essen ließ kaum etwas zu Wünschen übrig, allerdings habe ich mit mehr Rohkost gewünscht. Die Sozialstation kümmerte sich um einen Rehaplatz. Fragen wurden ausführlich beantwortet.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung0%
Profilaufrufe656
Letzte Aktualisierung06.09.2016