Ärzte für Lasik in Hamburg (18 Treffer)

Sortieren nach
Relevanz
18 Treffer

Beliebte Filter

Online-buchungKassen-patienten

Durchschnittsnote

1

Besondere Öffnungszeiten


Behandler


Filtern nach Geschlecht


Besonders gut bewertet für

Alternative HeilmethodenKinderfreundlich

Enfernung von

0.5 km
5 km
100 km

Stadtteil

Alle Stadtteile

Alle Filter zurücksetzen
  1. Herr OttoAndreas Otto

    Andreas Otto
    Arzt, Augenarzt
    Heegbarg 2
    22391 Hamburg
    Profil ansehen
    Note
    1,5
    104
    Bewertungen
    12,8 km
    99.9% Relevanz für "Lasik"
    gute Parkplatzsituation
    sehr gute Praxisausstattung
    öffentlich gut erreichbar
  2. Termin buchen:
    Note
    1,3
    20
    Bewertungen
    4,0 km
    86.4% Relevanz für "Lasik"
    kurze Wartezeit in Praxis
    sehr gute Betreuung
    telefonisch gut erreichbar
  3. Anzeige

    Herr BourgundKnut Bourgund

    Knut Bourgund
    Arzt, Augenarzt
    Neuer Pferdemarkt 12
    20359 Hamburg
    Profil ansehen
    Note
    1,7
    27
    Bewertungen
    1,9 km
    79.1% Relevanz für "Lasik"
    bietet alternat. Heilmethoden
  4. Markus E. Liebig

    Herr Liebig

    Arzt, Orthopäde
    Note
    2,2
    3,1 km
    Dr. med. dent. Thomas Willen

    Dr. Willen

    Zahnarzt, Ästhetische Zahnmedizin, Endodontologie
    Note
    1,0
    3,3 km
    Markus E. Liebig

    Herr Liebig

    Arzt, Orthopäde
    Note
    2,2
    3,1 km
    Anzeige

    Ärzte (mit Bild) in der Umgebung

  5. Anzeige
Experten-Ratgeber Zum Thema

Wann ist eine Gallenblasenentfernung notwendig?

Die Indikation zur Gallenblasenentfernung ist meistens das sogenannte symptomatische Gallensteinleiden. Unter diesen Symptomen sind die Gallenkolik, die Gallenblasenentzündung und die Bauchspeicheldrüsenentzündung zusammengefasst. Die Gallenkolik ist Ausdruck eines Steinabgangs aus dem Gallenwegssystem in den

Auf jameda erfahren Sie Wissenswertes über Ärzte für Lasik-OPs in Hamburg

  • Die Behandlung mit dem Laser ist eine häufig angewendete Methode, Sehschwächen zu korrigieren. Sie können aber nur dann behandelt werden, wenn sie nicht zu stark ausfallen. Danach kann der Patient auch ohne Kontaktlinsen oder Brille scharf sehen.
  • Bevor ein solcher Eingriff vorgenommen werden kann, klärt der Augenarzt beim Erstgespräch, ob der Patient für diese OP geeignet ist. Wenn die Hornhaut nicht dick genug oder die Sehschwäche noch Veränderungen unterworfen ist, wird in der Regel von der Operation abgeraten. Ansonsten kann der ambulante Eingriff erfolgen. Dazu werden beide Augen betäubt und in weniger als 30 Minuten gelasert. Meist können die Betroffenen bereits am darauf folgenden Tag wieder scharf sehen - nun aber ohne Sehhilfe.