Beliebte Stadtteile in Hamburg
Weitere Stadtteile
  • Altengamme
  • Altenwerder
  • Altona-Altstadt
  • Altona-Nord
  • Bahrenfeld
  • Barmbek-Nord
  • Barmbek-Süd
  • Bergedorf
  • Bergstedt
  • Billbrook
  • Billstedt
  • Billwerder
  • Blankenese
  • Borgfelde
  • Bramfeld
  • Cranz
  • Curslack
  • Dulsberg
  • Duvenstedt
  • Eidelstedt
  • Eilbek
  • Eimsbüttel
  • Eißendorf
  • Eppendorf
  • Farmsen-Berne
  • Finkenwerder
  • Francop
  • Fuhlsbüttel
  • Groß Borstel
  • Groß Flottbek
  • Gut Moor
  • HafenCity
  • Hamm-Mitte
  • Hamm-Nord
  • Hamm-Süd
  • Hammerbrook
  • Harburg
  • Harvestehude
  • Hausbruch
  • Heimfeld
  • Hoheluft-Ost
  • Hoheluft-West
  • Hohenfelde
  • Horn
  • Hummelsbüttel
  • Iserbrook
  • Jenfeld
  • Kirchwerder
  • Kleiner Grasbrook
  • Kleingartenanlage
  • Langenbek
  • Langenhorn
  • Lemsahl-Mellingstedt
  • Lohbrügge
  • Lokstedt
  • Lurup
  • Marienthal
  • Marmstorf
  • Moorburg
  • Moorfleet
  • Neuenfelde
  • Neuengamme
  • Neugraben-Fischbek
  • Neuland
  • Neustadt
  • Niendorf
  • Nienstedten
  • Ochsenwerder
  • Ohlsdorf
  • Osdorf
  • Othmarschen
  • Ottensen
  • Poppenbüttel
  • Reitbrook
  • Rissen
  • Rothenburgsort
  • Rotherbaum
  • Rönneburg
  • Sasel
  • Schnelsen
  • Sinstorf
  • Spadenland
  • St. Georg
  • St. Pauli
  • Steilshoop
  • Steinwerder
  • Stellingen
  • Sternschanze
  • Sülldorf
  • Tatenberg
  • Tonndorf
  • Uhlenhorst
  • Veddel
  • Volksdorf
  • Waltershof
  • Wellingsbüttel
  • Wilhelmsburg
  • Wilstorf
  • Wohldorf-Ohlstedt
Beliebte Fachgebiete
Chirurgen
Frauenärzte
Hautärzte (Dermatologen)
Orthopäden
Urologen

Alle Fachgebiete (A-Z)
  • Alle Ärzte
  • Allergologen
  • Allgemein- & Hausärzte
  • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
  • Diabetologen & Endokrinologen
  • Frauenärzte
  • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
  • Hautärzte (Dermatologen)
  • HNO-Ärzte
  • Innere Mediziner
  • Kardiologen (Herzerkrankungen)
  • Kinderärzte & Jugendmediziner
  • Naturheilverfahren
  • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
  • Neurologen & Nervenheilkunde
  • Onkologen
  • Orthopäden
  • Physikal. & rehabilit. Mediziner
  • Pneumologen (Lungenärzte)
  • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
  • Radiologen
  • Rheumatologen
  • Schmerztherapeuten
  • Sportmediziner
  • Urologen
  • Zahnärzte
  • weitere...
Andere Ärzte & Heilberufler
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Hebammen
  • weitere...

Medizinische Einrichtungen
  • Kliniken
  • Krankenkassen
  • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
  • Apotheken
  • weitere...
Herr Shahriari
Herr Shahriari

Mahmood Shahriari

Zahnarzt, Parodontologie, Implantologie
Käkenflur 14 b, 22419 Hamburg

zurück zum Profil
Weitere Informationen über mich

Meine Behandlungsschwerpunkte

Ihre Mundgesundheit steht bei mir an oberster Stelle. In meiner Praxis am Käkenflur in Hamburg informieren, versorgen und betreuen wir unsere Patientinnen und Patienten im Sinne einer modernen, qualitäts- und prophylaxeorientierten Zahnheilkunde - und dies zu fairen Konditionen. Vereinbaren Sie einen Termin unter 040/5274422 oder besuchen Sie meine Sprechstunde. Bei einem unverbindlichen Erstgespräch berate ich Sie zu den diversen Behandlungsmöglichkeiten und stehe für alle Fragen rund um Zähne, Kiefer und Zahnfleisch zur Verfügung.

  • Prophylaxe

    Vorbeugung stellt eine wichtige Säule unseres Praxiskonzeptes dar.

    Das bedeutet: Erkrankungen des Gebisses vermeiden und die nach der Behandlung zurückgewonnene Gesundheit zu erhalten.

    Dies ist die Zahnheilkunde der Zukunft - keine reparative Zahnheilkunde, sondern das Verhindern von Erkrankungen der Mundhöhle

    Prophylaxe: Gesunde Zähne - ein Leben lang !

    Löcher, Füllungen und Zahnfleischentzündungen müssen nicht sein. Besser als das Reparieren von Zähnen ist das Vermeiden von Schäden. In unserer Praxis haben wir durch intensive Weiterbildung des Praxisteams ein auf Vorbeugung ausgerichtetes Konzept aufgebaut. Es umfasst:

    • Genaueste Befunderhebung
    • Professionelle Zahnreinigung
    • Beratungsgespräch (Pflege, Ernährung, Hilfsmittel)
    • Risikoabklärung (Feststellung des Bakterienstatus im Mund) durch Speichel- oder Zahnfleischtaschentests
    • Versiegelung der Zahngrübchen
    • Schmelzhärtung
    • Verminderung der Bakterien durch Einsatz von Medikamentenschienen und Chlorhexidin-Gel

    Mit diesen Maßnahmen können auch bei hohem Kariesrisiko oder starken Zahnfleischentzündungen die Zahl der Bakterien auf ein Mindestmaß abgesenkt und das Terrain (Lebensraum) für die Bakterien ungünstig gestaltet werden. Ganz besonders liegt uns die Vorbeugung bei Kindern und Jugendlichen am Herzen.

    Die Aufrechterhaltung der gesunden, unerkrankten Mundhöhle ist das Ziel der Zahnheilkunde der Zukunft.

  • Parodontalbehandlung

    (häufig auch Parodontosebehandlung genannt)

    Was ist Parodontitis?

    Parodontitis ist die Erkrankung des Zahnbettes. Etwa 80% aller Menschen leiden unter dieser Krankheit. Die Parodontitis verläuft meistens schmerzlos und zieht sich über Jahre hinweg. Die Erkrankung ist in der Hauptsache die Folge von mangelnder Mundhygiene, einer einseitigen und vitaminarmen Ernährung. Das Rauchen ist ebenso als ein wichtiger Auslöser der Parodontitis erkannt worden. Immer mehr Erkenntnisse deuten darauf hin, dass die Parodontitis Zivilisationskrankheiten wie Herzinfarkt, Diabetis und Arthritis beschleunigt, wenn nicht gar auslöst.

  • Implantologie

    Was sind Implantate ?

    Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, meist aus Titan. Sie werden anstelle der ehemaligen Zähne in den Knochen eingesetzt (implantiert). Während der Einheilung wächst der Knochen an das Implantat, so dass es letztlich fest verankert im Knochen sitzt. Während der Einheilzeit, die mindestens sechs Wochen dauert, liegt das Implantat unterhalb der Schleimhaut, die es in dieser Phase vor Belastungen schützt.

    Anschließend wird ein Pfosten (Aufbauteil) in das Implantat eingeschraubt, auf dem der neue Zahn ähnlich einer herkömmlichen Krone fest verankert wird.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
zahnaerzte-kaekenflur.de



Über mich

Leistungsspektrum

Gesamtbewertung  (15)

Behandlung
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Arzt gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
1,1
Gesamtnote
1,3
Aufklärung
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
1,7
Vertrauensverhältnis
Zum Beispiel: Fühlten Sie sich bei diesem Arzt gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen medizinischen Empfehlungen?
1,1
Genommene Zeit
Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
1,1
Freundlichkeit
Zum Beispiel: Verhalten des Arztes, Offenheit; War der Arzt einfühlsam und entgegenkommend?
1,2


Alle Bewertungen (15)

15Bewertungen
26Patienten-Empfehlungen
0Kollegenempfehlungen
3.714Aufrufe des Profils
Diesen Arzt bewerten

Bemerkenswert

Was bedeutet "bemerkenswert"?
Hier werden Stichwörter dargestellt, bei denen Herr Shahriari über oder unter dem deutschlandweiten Durchschnitt aller Bewertungen liegt. Diesen Schnitt berechnen wir aus allen Bewertungen von Herr Shahriari.
kurze Wartezeit in Praxis
sehr gute Behandlung

Meine Praxisbilder

Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

Zum Thema „Parodontose” am 11.11.2019

Neue Wege in der Parodontologie: EmunDo®-Laser statt Antibiotika

Die bakteriell verursachte Infektionserkrankung des Zahnhalteapparats Parodontitis braucht immer eine Behandlung. Die Entzündung muss gestoppt werden. Nur so kann das stützende Zahnbett erhalten ...  Mehr

Verfasst am 11.11.2019
von Dr. med. dent. Oliver Knappe

Zum Thema „Parodontose” am 05.10.2019

Besonderheiten einer aggressiven Parodontitis: Symptome & Behandlung

Die Entzündung des Zahnhalteapparats Parodontitis kann zwei unterschiedliche Verlaufsformen nehmen. Eine entwickelt sich eher langsam mit einzelnen Schüben und wird als chronische Parodontitis ...  Mehr

Verfasst am 05.10.2019
von Dr. med. dent. Volker Ludwig